Wasser Wirtschaft 05 / 2008

- Ein neuer Bewertungsansatz f√ľr urbane Flie√ügew√§sser
- Auswirkungen des Extremjahres 2003 auf den Wasserhaushalt von Böden
- IFAT 2008: innovativ, umfassend, international, informativ
- ...


Auswirkungen des Extremjahres 2003 auf den Wasserhaushalt von Böden
Dipl.-Phys. Dietmar Klotz
Die kontinuierliche Untersuchung des Gesamtgewichtes von Lysimeterb√∂den zeigt, dass der Bodenwasserhaushalt auch unter dem Oberboden von extremen klimatischen Bedingungen beeinflusst wird. √úberdurchschnittliche Temperaturen in den Sommermonaten und Nieder-schlagsmangel, wie sie das Extremjahr 2003 aufwies, vermindern stark den Wassergehalt ins-besondere von B√∂den mit feink√∂rnigen (schluffigen) Oberb√∂den. Nach zwei n√§herungsweise klimatischen Normaljahren (2004 und 2005) ist deren Wassergehalt noch nicht g√§nzlich auf-gef√ľllt. Wassergehalts√§nderungen bewirken √Ąnderungen der hydraulischen Bodenparame-ter, was Tracer-Untersuchungen in einem einfachen Kleinlysimeter zeigen.
IFAT 2008: innovativ, umfassend, international, informativ
Dipl.-Ing. Heribert Meyer
15. Internationale Fachmesse f√ľr Wasser ‚Äď Abwasser ‚Äď Abfall ‚Äď Recycling
Untersuchung √ľber die Auswirkung von Luftbeimischungen in Fernwasserleitungen auf deren betriebliche Sicherheit
Dr.-Ing. Oscar Pozos Estrada, Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Giesecke, PD Dr.-Ing. Walter Marx
Das Ziel der hier vorgestellten Studie war, eine Methode zu entwickeln, die ein m√∂gliches Luftvolumen an Hochpunkten von Pumpendruckleitungen identifiziert und quantifiziert. Zudem werden die Effekte dieser Lufttaschen f√ľr die Berechnungsf√§lle mit und ohne unter-stromiger Wasser-Luft-Mischung auf hydraulische Drucksto√üvorg√§nge analysiert. Labor-versuche kamen zum Einsatz, um dieses Luftvolumen zu messen sowie das Verhalten der gro√üen Lufteinschl√ľsse an den Hochpunkten der Rohrleitung zu untersuchen. Das Berech nungsverfahren wird in Form eines Flussdiagramms und anhand einer exemplarischen Fallstudie vorgestellt.
Bel√ľftungscharakteristik von Wurfstrahlen nach Skispr√ľngen
Dipl.-Ing. Lukas Schmocker, Dr. Michael Pfister
Skispr√ľnge sind im Wasserbau ein wesentlicher Bestandteil vieler Hochwasserentlastungsanlagen. Der Strahlzerfall w√§hrend der Flugphase ist f√ľr den Lufteintrag und somit f√ľr die Energiedissipation ma√ügebend. Das Ziel des vorliegenden Forschungsprojekts ist die Analyse der Luftkonzentrationen im Strahl unterstrom eines Skisprungs sowohl f√ľr reinen Wasserzufluss als auch f√ľr vorbel√ľfteten WasserLuftGemischzufluss. Die Luftverteilung des Strahls wurde im Modell gemessen und f√ľr jeden Querschnitt die minimale und die mittlere Luftkonzentration bestimmt.
Einlass- und Auslassbauwerk des Flutpolders Weidachwiesen an der Oberen Iller
Dipl.-Ing. Mathias Kappeler
Das Flutpolderkonzept der Bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung sieht im Rahmen des Aktionsprogrammes 2020 den Bau von sieben gesteuerten Flutpoldern in Bayern vor. Am 27.09.2007 wurde der Flutpolder Weidachwiesen des Hochwasserschutzkonzeptes Obere Iller als erster dieser gro√üen gesteuerten R√ľckhalter√§ume feierlich in Betrieb genommen. Die Planung der Einlass- und Auslassbauwerke dieser im Nebenschluss liegenden gesteuerten Flutpolder stellt neue Anforderungen an die planenden Ingenieure. Die enge funktionale und hydraulische Beziehung dieser Bauwerke wird am Beispiel des Flutpolders Weidachwiesen erl√§utert.
Ein neuer Bewertungsansatz f√ľr urbane Flie√ügew√§sser
Dipl.-Geoökol. Susanne Miethaner, Dipl.­-Ing. Frauke Koenig, Prof. Dr.-Ing. habil. Boris Lehmann
Zur Defizitanalyse, Definition von Referenzstrecken, Ma√ünahmenplanung, zum Monitoring und zur Erfolgskontrolle ben√∂tigt die Gew√§sserentwicklungsplanung Bewertungsmethoden. F√ľr die Anwendung an urbanen Flie√ügew√§ssern sind existierende Verfahren jedoch ungeeignet. Dieser Beitrag stellt hierf√ľr einen neuen Bewertungsansatz vor. Ausgehend von sektoralen Leitbildern, die sich am Biotopverbund und den Anspr√ľchen der Stadtbewohner orientieren, werden die vier Bewertungsmodule ‚ÄěStrukturvielfalt‚Äú, ‚ÄěAquatische Durchg√§ngigkeit‚Äú, ‚ÄěR√§umliche Integration‚Äú und ‚ÄěAttraktivit√§t des Gew√§sserraumes‚Äú entwickelt.
Raab-Karcher-Rohrleitungstag hat sich als Messe etabliert
Olivier Aul
Der jährliche Raab-Karcher-Rohrleitungstag diesmal Ende Januar in Neu-Ulm hat sich als re-gional stark frequentierte Messe etabliert. 1 700 Teilnehmer kamen in diesem Jahr nicht nur zum Austausch, sondern nahmen auch ganz gezielt das Weiterbildungsangebot in den Fachvorträgen wahr. Rohrleitungsbauer, Planer und Verantwortliche aus Stadtwerken zeigten sich ebenso wie die 60 Industriepartner rundum zufrieden mit fachlichen Inhalten und Organisa-tion durch den Veranstalter. Die Referenten der mehr als 30 Vorträge und die Hersteller der begleitenden Ausstellung legten ihren Focus vor allem auf Innovationen und Neuheiten in der Gas- und Wasserversorgung. So präsentierte zum Beispiel die Friatec AG ihre Weltneuheit aus Kunststoff, die erste Absperrarmatur aus Polyethylen (PE).
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...