Heft 10 - 2008

- Trinkwasser-Installation
- Legionellensanierung in der Praxis
- Erdgasversorgung f√ľr Europa
- Tiefengeothermie
- ...


√úber die Bedeutung der Trinkwasser-Installation in der Wasserlieferkette
Dipl.-Ing. Werner Nissing
Trinkwasser muss so beschaffen sein, dass es bei seiner Verwendung als Lebensmittel keine Sch√§digung der menschlichen Gesundheit hervorruft. Die Anforderungen an seine Beschaffenheit sind in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) [1] festgelegt. Die in der TrinkwV enthaltenen Grenzwerte f√ľr mikrobiologische und chemische Parameter m√ľssen aus Gr√ľnden des Schutzes der menschlichen Gesundheit an der Stelle eingehalten bzw. unterschritten werden, an der das Wasser f√ľr den menschlichen Gebrauch entnommen wird: der Trinkwasser-Installation.
Einsatz von Desinfektionsmitteln in der Trinkwasser-Installation
Dr.-Ing. Burkhard Wricke
Die chemische Desinfektion von Trinkwasser-Installationen kann zur Anlagendesinfektion und zur Beseitigung einer Kontamination eine sinnvolle Maßnahme sein, jedoch können die Möglichkeiten und Grenzen bisher noch nicht umfassend dargestellt werden.
Sicherungskonzept und Sicherungsarmaturen nach DIN EN 1717
Dipl.-Ing. Tino Reinhard
Erl√§uterung der europ√§ischen Systemnorm DIN EN 1717 zum Schutz des Trinkwassers vor R√ľcksaugen, -dr√ľcken und -flie√üen im Vergleich zu DIN 1988, Teil 4. Vorstellung der nach DIN EN 1717 m√∂glichen 23 Sicherungseinrichtungen, aufgebaut nach einem Buchstabensystem mit Datenbl√§ttern zur Definition sowie Anforderungen an das Produkt und den Einbau.
Legionellensanierung in der Praxis: erst analysieren, dann investieren und sanieren
Dipl.-Ing. Hans-J√ľrgen Bittermann
Jeder Legionellenfall ist ein Einzelfall, der individuell zu l√∂sen ist. Kochrezepte nach dem Motto ‚Äěman nehme‚Äú gibt es leider nicht. Stets muss die Situation vor Ort im Geb√§ude analysiert werden, um die Fehler zu erkennen, die zu dem Problem gef√ľhrt haben. Denn eines ist klar: Es sind immer Fehler, im Verhalten der Betreiber/Nutzer oder in der Installationstechnik, die zu einem nicht akzeptablen Legionellenwachstum f√ľhren.
√Ąnderungen der Regelungen zum Bilanzkreismanagement Gas: standardisierte Nachrichtentypen f√ľr die Marktkommunikation
Verm.-Ass. Dipl.-Ing. Frank Dietzsch, Dipl.-Ing. Eva Hennig, Dipl.-Ing. J√ľrgen Pilz
Die Bundesnetzagentur hat neue Regeln f√ľr den Regel- und Ausgleichsenergiemarkt bei Gas durch den ‚ÄěBeschluss zum Grundmodell der Ausgleichsleistungen und Bilanzierungsregeln im deutschen Gasmarkt‚Äú (GABi Gas, Beschluss BK7-08-002) festgelegt. Diese Vorgaben wurden in die Kooperationsvereinbarung eingearbeitet, die am 1. Oktober 2008 in Kraft tritt.
Instandhaltungsmanagement von Gastransportleitungen
Dipl.-Ing. Philipp Behmer
Aktuelle Diskussionen und Anforderungen des Regelwerks
Energie f√ľr Europa: Nord Stream sichert ab 2011 die Erdgasversorgung des Kontinents
Jens M√ľller
Die Erdgasleitung durch die Ostsee ist eines der bedeutendsten Energieprojekte der Gegenwart. Die Europäische Union hat sie als Vorhaben von europäischem Interesse eingestuft. Als ökologisch und ökonomisch sinnvolle Investition wird Nord Stream die europäische Energieversorgung langfristig sichern.
Tiefengeothermie: Erdw√§rme auf dem Pr√ľfstand
Dipl.-Geol. René Schiemann
Geothermische Strom- und W√§rmeerzeugung gilt als eine Alternative der klimaneutralen Energieerzeugung und als Zukunftstechnologie. Grundvoraussetzung f√ľr die erfolgreiche Nutzung der Technologie ist die individuelle Analyse der Gefahren und Risiken. Das gilt sowohl f√ľr das Erschlie√üen der Ressource als auch f√ľr die Planung, den Bau, die Inbetriebnahme und die Instandhaltung eines Erdw√§rmekraftwerks.
Tagungsbericht zu Prozesskennzahlen und Benchmarking ‚Äď Perspektiven einer nachhaltigen Wasserwirtschaft
Dr.-Ing. Wolf Merkel, Prof. Dr.-Ing. Knut Wichmann, PD Dr. Thomas Kluge
Als erweiterte Zusammenfassung des 21. M√ľlheimer Wassertechnischen Seminars vom 6. M√§rz 2008 geben die Tagungsinhalte einen breiten √úberblick √ľber aktuelle Entwicklungen und Perspektiven von Benchmarking in der deutschen Wasserwirtschaft.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...