Wasser Wirtschaft 04 / 2007


BundesumweltVerantwortung für den Klimaschutz und die Ressourcennutzung –Umweltbericht des Bundes erschienen
Dipl.-Ing. Heribert Meyer, Günter Knackfuss
Erstmals nach 2002 hat die Bundesregierung wieder einen Umweltbericht veröffentlicht.
Interreg IIIB РVer- und Entlandung von Stauräumen im Alpengebiet
Dr.-Ing. Sven Hartmann
Die kontinuierliche Verlandung von Stauräumen infolge der Sedimentation von im Zufluss mitgeführten Feststoffen beeinträchtigt bzw. gefährdet in vielen Fällen den sicheren Betrieb von Stauanlagen bzw. deren Nutzungen. Bei der Durchführung von Maßnahmen zur Räumung bzw. Verfrachtung der abgelagerten Feststoffe sind betriebbliche, hydrologische, hydraulische und ökologische Aspekte sowie die örtlichen Bedingungen zu beachten.
Baumaschinen für Nassbaggerungen in Staur√§umen
Prof. Dr.-Ing. Robert Rapp
Durch Feststoffeintrag in Stauräume wird das Bewirtschaftungsvolumen zunehmend beeinträchtigt.
Verlandungsproblematik im Oberwasser der Staustufe Iffezheim:Alte Probleme – neue Lösungen
Dipl.-Ing. Jörg Huber, Dipl.-Ing. Kai Kempmann
Seit Inbetriebnahme der Staustufe Iffezheim/Rhein im Jahr 1978 werden Anlandungen im Oberwasser gebaggert. Die letzte große Umlagerungsmaßnahme im Frühjahr 2005 musste auf Grund einer Überschreitung des Hexachlorbenzol-Abbruchkriteriums eingestellt werden.
Informationen über die deutsch-französische Arbeitsgruppe „Sediment- und Baggergutmanagement entlang des Oberrheins“
Dipl.-Ing. Mathias Polschinski
In den Stauhaltungen am Oberrhein sind Unterhaltungsbaggerungen von Basel bis Iffezheim durchzuführen, um die geltenden Sicherheitsstandards für den Schiffsverkehr und die Rheinseitendämme zu gewährleisten. Ziel ist es hierbei, eine deutsch-französische Übereinstimmung im Umgang mit Baggergut am Oberrhein zu erzielen.
Aspekte der Nassbaggerei am Beispiel der Unterhaltung der Binnenwasserstraßen
Dr. Vera Breitung
Unterhaltungsbaggerungen dienen im Bereich der Binnenwasserstraßen einerseits der Gewährleistung der Leichtigkeit und Sicherheit des Schiffsverkehrs und andererseits der Aufrechterhaltung des Wasserabflusses in Stauräumen und Flüssen. Die Beurteilung des dort anfallenden Baggergutes entscheidet über die Art der Verbringung.
Nassbaggerstrategien – ein Beitrag zum nachhaltigen Management der Binnenwasserstraßen
Prof. Dr.-Ing. J√ľrgen Stamm, Dr.-Ing. Andrea Wahrheit-Lensing, Dr.-Ing. Andreas Schmidt
Nassbaggerei wird weltweit betrieben, insbesondere im Küsten- und Ästuarbereich. An den Bundeswasserstraßen in Deutschland stellt sie einen wesentlichen Bestandteil des Sedimentmanagements dar, welches wiederum Teil einer Gesamtstrategie zur Unterhaltung der Wasserstraßen ist.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...