03-2007


Großrohrsanierung mit Polythenrohren
Dipl.-Ing. Thomas Meyer
Auch Rohrleitungen großer Dimensionen lassen sich heutzutage mit modernen Rohrwerkstoffen und innovativen Sanierungsverfahren rehabilitieren, ohne sie in offener Bauweise auszuwechseln bzw. neu verlegen zu müssen. Anhand einer Spannbetondruckleitung DN 1500 zur Wasserversorgung sowie einer Abwasserdruckleitung DN 1000 werden zwei Sanierungsverfahren mit Polyethylenrohren vorgestellt.
Diamantenexploration in Angola
Hans-Georg Bufe, Prof. Dr. Reiner Homrighausen
De Beers Angola Prospecting, ein Unternehmen des weltgrößten Diamantenkonzerns De Beers, untersucht seit Herbst 2005 in Lunda Norte, im äußersten Nordostzipfel Angolas, Kimberlitschlote auf ihre mögliche Diamantführung. Ende der 90er-Jahre konnte De Beers und Endiama, das staatliche angolanische Diamantenunternehmen ca. 60 Kimberlite nachweisen, die nun mittels Einsatz deutscher Bohrgeräte detailliert untersucht werden.
Anmerung zur Dokumentation von Erdwärmesondenbohrungen
Dr. Thomas Kölbel, Dipl.-Geol. Wolfgang Fechner, Prof. Dr. Simone Walker-Hertkorn, Dr. Roman Zorn
Grundlagen zur fachgerechten Herstellung von Erdwärmesonden sind Sorgfalt und Sachverstand bei der Sondenauslegung, bei der Bauausführung und nicht zuletzt bei der Dokumentation nach Abschluss aller relevanten Arbeiten. Der Beitrag gibt Aufschluss, was bei der Abschlussdokumentation zu beachten ist.Erdwärmesondenanlagen haben
Kammerainspektion im Brunnenbau
Brunnenbaumeister Thomas Trätzl
Moderne Unterwasser-Kameratechnik bietet im Brunnenbau wichtige Entscheidungshilfen bei der Bauabnahme sowie bei der Zustandsbestimmung von bestehenden Brunnen.
Aktuelle Äanderungen in den ATV DIN 18302 „Arbeiten zum Ausbau von Bohrugen“
Helmut Schgeiner, Gerd Siebenborn
Im Oktober 2006 ist die umfassend aktualisierte Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) erschienen. Sie ist verbindlich für alle öffentlichen bzw. öffentlich-privaten Bauaufträge in Deutschland. Dargelegt werden die Änderungen und Neuerungen in VOB Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) DIN 18302 „Arbeiten zum Ausbau von Bohrungen“.
Wassererhaltungsmaßnahmen beim Bau eines Autobahntunnels
Dipl.-Ing. Henning Thormann, Dipl.-Ing. Peter Wölk
Im Zuge des Neubaus der A71 im Abschnitt „Schmücketunnel“ wurde eine Brunnengalerie mit 36 Brunnen (Durchmesser 300 mm) bis in Teufen von 85 m mit einem innovativen Bohrverfahren hergestellt und betrieben. Auf Grund der Geologie in dieser Störungszone des Thüringer Beckens wurden die Brunnenstandorte vorher durch Kernbohrungen erkundet. Bedingt durch die knappe Bauzeit kamen gleichzeitig fünf Bohrgeräte zum Einsatz.
Qualitätssicherung beim Einstatz von Aufbereitungsstoffen in der Trinkwasserversorgung
Dr.-Ing. Rudi Winzenbacher
Beim Einsatz von Aufbereitungsstoffen in der Trinkwasserversorgung muss ein entsprechendes Qualitätssicherungsprocedere dazu beitragen, dass mit den eingesetzten Stoffprodukten keine signifikante Verunreinigung in das Trinkwasser gelangen kann. Dies stellt nicht nur eine einleuchtende und kostenaufwändige Forderung dar, sondern kann auch aus der Trinkwasserverordnung rechtsverbindlich abgeleitet werden. Um als Wasserversorger der daraus resultierenden Sorgfaltspflicht nachkommen zu können, wurden im DVGWArbeitsblatt W 204 relevante Qualitätssicherungsgrundsätze zusammengestellt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...