Heft 10-2007


Optimierung des Inhibitoreinsatzes zur Verminderung der Kupferabgabe
Dr. Josef Klinger
Kupferrohre spielen in der Hausinstallation eine wesentliche Rolle. Dabei können die beim Kontakt von Trinkwasser mit Kupfer naturgemäß stattfindenden Korrosionsvorgänge in Abhängigkeit von der Wasserbeschaffenheit und den Nutzungsbedingungen zu einer Erhöhung der Kupferkonzentration im Trinkwasser führen. Korrosionsinhibitoren können hierbei das Korrosionssystem Kupfer- Wasser zusätzlich beeinflussen. In der Praxis sind dabei verschiedene Aspekte zu berücksichtigen.
Nachhaltigkeit als Leitlinie in der Wasserforschung
Dr.-Ing. Wolf Merkel, Dr. Reinhard Fohrmann, Dr.-Ing. Stefan Panglisch, Dipl.-Ing. Nadine Staben
Nachhaltige Wasserforschung ist mehr als ein Allgemeinplatz, wie anhand einer Reihe von konkreten Projekten und Forschungsergebnissen gezeigt wird. Aktuelle Forschungsthemen orientieren sich deutlich an den Prinzipien der Nachhaltigkeit – Voraussetzung für eine im Wortsinne „nachhaltige“ Sicherstellung der Wasserversorgung.
Auswirkungen demografischer Entwicklungen auf die Wasserversorgung
Dr.-Ing. Burkhard Wricke, Dr. rer. nat. Andreas Korth
Verlassene Häuser und leer stehende städtische Siedlungen erzeugen die auffälligsten Bilder, wenn es um die Abwanderung der Bevölkerung in manchen Regionen Deutschlands geht. Doch auch für die unterirdische Infrastruktur stehen mit dem demografischen Wandel weitreichende Veränderungen bevor. Welchen Einfluss der sinkende Trinkwasserverbrauch auf die Wassergüte hat, wurde am Technologiezentrum Wasser in Dresden untersucht.
Das Problem mit der Zeitumstellung
Joachim Pyras
Im B2B-Bereich werden Gasverbrauchsdaten stündlich gemessen und erfasst, sodass sich eine lückenlose, exakt datierte Reihe von Messwerten ergibt. Durch den Wechsel von Winter- auf Sommerzeit bzw. umgekehrt fällt der Umstellungstag im Frühjahr eine Stunde kürzer aus, während er im Herbst eine Stunde länger währt. Für die Gasmessung und Abrechnung resultieren daraus einige Verwicklungen, die sich nur mit IT-Unterstützung automatisiert beherrschen lassen.
1 Jahr MID: Was ist das neue Maß aller Dinge?
Dipl-Ing. (FH) Markus Krämer
Gut ein Jahr nach Inkrafttreten der Measuring Instruments Directive (MID) ist es an der Zeit für eine Bestandsaufnahme: Was hat sich am Messgerätemarkt getan? Wie steht es nach dem Wegfall der Ersteichpflicht um Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Geräte? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich für die Versorgungsunternehmen? Wer nach Antworten auf diese Fragen sucht, stößt immer wieder auf einen entscheidenden Ansatz: Qualitätssicherung.
Störfallmanagement im Rohrnetz
Dr. Birgit von Oepen, Dipl.-Biol. Joris Van Assche
Innerhalb der letzten fünf Jahre traten in einer Nachkriegssiedlung im Norden von Hamburg sporadisch für ein bis zwei Tage Geruchsbelästigungen in einzelnen Häusern auf, die nicht auf herkömmliche Ursachen zurückgeführt werden konnten. Bei einem erneuten Störfall im Jahr 2006 gelang es dem Wasserlabor der Hamburger Wasserwerke die Ursache zu ermitteln. Im Folgenden werden die durchgeführten Untersuchungen und ihre Ergebnisse im Einzelnen dargestellt.
Modernes Verlustmonitoring in der Trinkwasserversorgung
Dipl.-Ing. Ralf Dietz, Dipl.-Ing. Christian Sax, Dipl.-Ing. (FH) Markus Schreitm√ľller
Entwicklung eines Überwachungssystems zur Früherkennung und Vorortung von Leckagen in Trinkwassernetzen
Einsatz großer GFK-Rohre im Kanalbau
,
Vortriebsmaßnahmen sind heute beim Bau von Abwasserkanälen gleichberechtigt neben offenen Bauweisen Stand der Technik. Sie finden in der Regel dann Anwendung, wenn diese Ausführungsart wegen ihrer geringeren Umweltbeeinflussung erforderlich ist bzw. besondere Vorteile bietet. Bei einer Kanalbaumaßnahme an der Stadtgrenze von Essen handelt es sich um den erstmaligen Einsatz von glasfaserverstärkten Kunststoff-Rohren in der Größenordnung von 1,9 Metern Durchmesser in Essen auf einer der längsten Vorpressstrecken (841 Meter) in Deutschland.
Metering in der Gasversorgung
Dr.-Ing. Ulrich Wernekinck
Die neuen Wettbewerbsbedingungen im deutschen Gasfach haben die Anforderungen für die Netzbetreiber stark erhöht. Vor allem einer exakten Gasmessung und Gasabrechnung, deren Systeme und Verfahren im Folgenden vorgestellt werden, kommt eine deutlich höhere Bedeutung zu.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...