Heft 2-2007


Leistung ist Arbeit pro Zeit …
Dirk Von Rössing
… oder was Sie schon immer über den Unterschied zwischen Arbeit und Leistung wissen wollten.
Zweivertragsmodell Gas – Voraussetzungen für die IT-technische Implementierung
Marcel W√ľrmli
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat in einem Missbrauchsverfahren am 17. November 2006 entschieden, dass das in der Kooperationsvereinbarung der Gaswirtschaft geregelte Einzelbuchungsmodell, auch Einvertragsmodell genannt, nicht mehr angewendet werden darf.
Datenkommunikation im Gasmarkt: neue regulative Verordnungen als Notwendigkeit und Chance
Dirk Breitkreuz
Der Trend für den Gasmarkt ist klar: Künftig wird die Kommunikation zwischen den Fern- und Regionalgasversorgern und den Stadtwerken durch gesetzlich vorgeschriebene Standards abgewickelt werden müssen.
„Wer seine Prozesse im Griff hat, kann auch im liberalisierten Markt dauerhaft wettbewerbsf√§hig bleiben.“
Die Redaktion der DVGW energie | wasser-praxis (ewp) im Gespräch mit Dirk Breitkreuz, Solution Architect bei der inubit AG
Pr√§zise Koordinaten für Versorgungsnetze
Verm.-Ass. Dipl.-Ing. Frank Dietzsch
Die Entwicklung des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo macht Fortschritte. Es wird der Satellitennavigation und -positionierung neue Anwendungsmöglichkeiten bescheren und die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Satellitensysteme verbessern.
Mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in den TS-Wasserwerken von Südsachsen
Ute Gernke, Dr.-Ing. Burkhard Wricke
Weiter gehende TOC-Eliminierung durch optimierte Aufbereitungstechnologie: Einsatz der sauren Flockung in Talsperrenwasserwerken
Operative Netzkosten optimieren
Dipl.-Ing. Bernd Hartung, Dipl.-Ing. Thomas Zenz
Der neue DVGW-Hinweis W 409 „Auswirkungen von Bauverfahren und Bauweise auf die Wirtschaftlichkeit von Betrieb und Instandhaltung (operative Netzkosten) der Wasserverteilungsanlagen“
Elektrische Ausrüstung kombiniert mit Effizienzoptimierungen von Wasser-Transfersystemen im Nahen Osten
Dipl.-Ing. Eberhard Groß
Gewaltige Wasser-Transfersysteme versorgen die trockenen Gebiete des Nahen Ostens mit Frischwasser. Die hohe Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit der Wasserversorgung beruht nicht zuletzt auf einer geeigneten elektrischen Ausrüstung.
Mit System die „Krise“ meistern
Michael Koschare
Prävention ist nicht alles, aber ohne Prävention ist alles nichts. Professionelle Kommunikation und ein effizientes Managementsystem sind Voraussetzung dafür, dass ein Ereignis in den Medien nicht zur Krise wird.
Rechnungslegung nach IFRS/IAS in der Gaswirtschaft
Dr. Norbert Schwieters, Dr. Marcus Borchert
Das Bedürfnis nach einer einheitlichen „Sprache“ in der Kommunikation von Unternehmen mit ihren Stakeholdern ist durch die Globalisierung stetig gewachsen.
Funkauslesesystem für Wasserz√§hler eingeführt
Dipl. Ing. (FH) Uwe Groß
Bei der ESWE Versorgungs AG (ESWE) in Wiesbaden wurde bis vor kurzem jeder der über 35.000 installierten Zähler manuell ausgelesen.
Bewirtschaftung der Netze im Zweivertragsmodell
MBA André S. Estermann, Dipl.-Ing. Dipl. Wirtsch.-Ing. Rainer Schulzen
Das im Energiewirtschaftsgesetz verankerte Zweivertragsmodell hält die Grundpfeiler der Gaswirtschaft im Gegensatz zur Meinung vieler Kritiker aufrecht.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...