1. Karlsruher Altlastenseminar - 2000


Situation der Altlastenerkundung und –sanierung in Baden-Württemberg sowie Ausblick in die Zukunft
Dr.-Ing Wolfgang Kohler
Grundlage der Altlastenbearbeitung in Baden-Württemberg ist die am 17. Oktober 1998 vom Ministerrat beschlossene ”Konzeption zur Behandlung altlastverdächtiger Flächen und Altlasten in Baden- Württemberg”.
Remediation of Contaminated Sites in Japan State of the Art and Future Perspectives
Prof. Makoto Nishigaki
In Japan, following the first findings of groundwater contamination in Tokyo Metropolitan in 1974 and the serious state of groundwater pollution in many developed nations, great deals of concern on groundwater contamination have been raised in the past two decades.
Brandneuer Entwurf einer Abfallverwaltungsvorschrift (AbfallVwV) zur Abfallverwertung und Abfallbeseitigung - Bedeutung für die Bau- und Altlastensanierungsbranche -
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg
Der Arbeitsentwurf einer "Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Abfallbegriff sowie zur Abfallverwertung und Abfallbeseitigung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (AbfallVwV)" - Stand: 02.12.1999 - ist seit längerer Zeit als "TA Verwertung" angekündigt worden.
Altlasten auf Brachfl√§chen - Konsequenzen für Investoren
Dipl.-Ing. Gerd Gollmer
Bedingt durch das Ende des West-Ost Konfliktes und durch den rasanten wirtschaftlichen Strukturwandel steht eine Vielzahl an bisher militärisch und industriell genutzten Liegenschaften zur Nachnutzung an.
Umgang mit den technischen Vorschriften Abbrucharbeiten, Abbruch und umweltverträgliche Entsorgung
Dipl.-Ing. Helmut Roller
Der Schutz der Umwelt wird heute von allen gesellschaftlichen Gruppen als eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit angesehen.
Erkundung und Sanierung der Dragoner Kaserne, Bruchsal РKonversion der militärisch und gewerblich genutzten Fläche zur International University Bruchsal
Dr. Dipl.-Geol. Thomas Egloffstein, Dipl.-Ing. Gerd Burkhardt
Die Altlastenerkundung und die Untersuchung der Gebäude auf belastete Bauteile, der Rückbau und die Sanierung der vorgefundenen Belastungen fand in den Jahren 1998 und 1999 statt.
Stand der Technik bei der Oberflächenabdichtungen von Altlasten
Dipl.-Ing. Gerd Burkhardt, Dr. Dipl.-Geol. Thomas Egloffstein
Das Aufbringen von Oberflächenabdichtungssystemen auf Altlasten, bei der Sicherung von Altlasten spricht man oft auch von der Versiegelung oder Einkapselung, soll mehrere Zwecke erfüllen.
Wirksamer Grundwasserschutz durch Oberflächendichtungen mit Kunststoff-Flächenabdichtungen
Prof. Dr.-Ing. Henning Albers, Dipl.-Ing. Andreas Krenn
Sowohl in der TA Abfall als auch in der TA Siedlungsabfall werden für die Deponieklassen II und III Kombinationsoberflächendichtungen gefordert.
Modellgestützte Bestimmung der hydraulischen Durchl√§ssigkeit von Klüftigkeiten und der Grundwasserfließrichtung im Festgesteinsgrundwasserleiter unter Verwendung eines thermischen Tracers
Dr.-Ing. Martin Schreck
Das Repräsentative Elementar Volumen eines Kluftgrundwasserleiters ist durch die inhomogene Struktur des Kluftnetzes schwierig zu definieren. Demzufolge gestaltet sich die Simulation von Strömungs- und Migrationsprozessen im Kluftgrundwasserleiter ebenfalls schwierig.
Umweltbilanzierung bei der Sanierung von Altlasten - Kurzfassung des Referates -
H.-W. Hurtig
„Das Ziel von Sanierungsmaßnahmen sollte sein, einen Zustand zu schaffen, der nur noch Schadstoffkonzentrationen in den (ehemals) kontaminierten Umweltmedien aufweist, die den natürlichen oder anthropogenen Hintergrundwerten entsprechen oder diesen nahe kommen“.
Hydraulische in-situ-Sanierung unter Tensideinsatz
Dr. B. Barczewski, Dr. Norbert Klaas
In mehreren Forschungsprojekten wurde in VEGAS eine Technik entwickelt, mit der die Effizienz von hydraulischen Sanierungsverfahren bei Kohlenwasserstoff und PAK Kontaminationen durch Einsatz von Tensiden erheblich gesteigert werden kann.
Grundlagen der Elektrokinetischen Bodensanierung
Dr. Rainer Haus
Die Lösung der Altlastenproblematik in der Bundesrepublik Deutschland leistet auf derzeit 304.000 erfaßten Altlastverdachtsflächen (Umweltbundesamt Stand: 12/98) einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung.
Natural Attenuation – Zauberwort oder Leerformel?
Prof. Dr. Stefan Wohnlich
Die Sichtweisen in der Beurteilung des Gefährdungspotentials von Altlasten waren seit dem Erscheinen der ersten Altlastenleitfäden in ständiger Diskussion und wurden mehrfach überarbeitet.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...