10 - 2005


Hydraulische Bemessung von Abwasserleitungen und -kanälen
Dipl.-Ing. Wilhelm Niederehe
Bei der Planung von Abwasserleitungen und -kanälen ist die hydraulische Bemessung und damit der Nachweis des ablagerungsfreien Betriebs ein wesentlicher Bestandteil. Für Freispiegelleitungen erfolgt sie im Allgemeinen nach dem Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 110. Der Nachweis kann dabei entweder nach dem Pauschalkonzept oder nach dem Individualkonzept durchgeführt werden.
Der Mehrspartenhausanschluss: neue Marktchancen für bauausführende Unternehmen
Andreas Fluhr
Das Thema Mehrsparteneinführung (MSE) hat sich in der heutigen Hausanschlusstechnik als praktikable Lösung etabliert. Mit welchen Folgen? Dargelegt werden Anforderungen und Chancen für bauausführende Unternehmen.
Druckprüfung von 10 bar PETechnologie für Gasleitungen
Dipl.-Ing. Klaus Neumann
Vor der Inbetriebnahme von Gasrohrleitungen mit einem Betriebsdruck ≤ 10 bar muss wie bei jeder Erdgasleitung eine Druckprüfung zum Nachweis von Festigkeit und Dichtheit durchgeführt werden. Ausgehend von der europäischen (und österreichischen) Normenänderung beschreibt der Beitrag die besonderen Anforderungen an die Druckund Dichtheitsprüfung sowie an die entsprechende Dokumentation für 10 bar PE-Gasleitungen.
Neue Druckprüfverfahren nach DVGW-Arbeitsblatt G 469
Dipl.-Ing. Karlheinz Raab
Mit der Überarbeitung des DVGW-Arbeitsblattes G 469 wird die Fassung vom Juli 1987 auf den aktuellen Stand der Technik und Regelwerkskonformität gebracht. Insbesondere bei den Präzisionsdruckmessverfahren mit Luft bis DP 16 bar wurden die Bedingungen für den Einsatz von mechanischen und elektronischen Druck- und Temperaturmessgeräten präzisiert, sodass hier mehr Sicherheit für den Einsatz dieser Systeme geschaffen wird.
Aufbereitung von Schmutzwasser beim Bau des Gotthard-Basistunnels
Hagen Peters
Beim Bau des Gotthard-Basistunnels mit zwei jeweils 57 Kilometer langen Tunnelröhren wurde für den Zwischenabschnitt Amsteg eine Wasseraufbereitungsanlage für kontaminiertes Tunnelwasser gebaut. Die Anlage wird bei vollständig freiem Gefälle ohne Pump- und Hebewerke betrieben. Die Steuerung der Wassermengen erfolgt ausschließlich über Wehre und Schieber. Dargelegt werden die Erfahrungen seit Aufnahme des Regelbetriebes der Anlage im März 2003.
Ausschreibung von Bohr- und Brunnenbauarbeiten
Dipl.-Ing. Frank Hermann, Dipl.-Ing. Michael Tholen
Die Bedeutung von Vorbemerkungen im Leistungsverzeichnis und die präzise Formulierung einzelner Positionen ist notwendiger Bestandteil einer für alle Seiten transparenten und fairen Abwicklung von Bauaufträgen. Der Beitrag beleuchtet entsprechende Anforderungen an die von Ingenieurbüros, Versorgungsunternehmen und anderen Auftraggebern formulierten Ausschreibungen von Bohr- und Brunnenbauarbeiten.
Sanierung eines Reinwasserbehälters mittels PE-HD-Auskleidung
Dr.-Ing. Marcel Meggeneder
Nach einer turnusmäßigen Reinigung des Trinkwasserbehälters „Hansastraße“ der swb Netze Bremerhaven GmbH & Co. KG verzögerte sich die Inbetriebnahme wegen einer nicht ausreichenden Keimfreiheit des wiederbefüllten Behälters. Als Ursache konnte ein Wassereintritt von außen nicht ausgeschlossen werden. Im Jahre 2001 wurde der Trinkwasserbehälter daraufhin zunächst vollständig außer Betrieb genommen. Für die Sanierung fiel die Wahl auf die Auskleidung mit PE-HD-Platten.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...