Heft 11-2005


Die Rechtsstellung kommunaler Unternehmen in den Märkten
Prof. Dr. Joachim Wieland
Kommunale Unternehmen sehen sich immer noch mit dem Vorwurf konfrontiert, sie seien unzeitgemäße Relikte einer längst überholten Staatswirtschaft und sollten deshalb möglichst schnell privatisiert werden. Mit dieser These werden sowohl die Realitäten des kommunalen Wirtschaftens verkannt als auch der wesentliche Beitrag übersehen, den die Kommunalwirtschaft zum Allgemeinwohl und zur Daseinsvorsorge leistet. Dieser Beitrag ist zwar im Europarecht und im Bundesrecht, nicht jedoch im kommunalen Wirtschaftsrecht anerkannt.
Das novellierte EnWG – Grundzüge und mögliche betriebswirtschaftliche Auswirkungen für Gas- und Stromversorger
Dipl.-Kaufmann Andreas Beyer, Diplom-Kaufmann Joachim Punge
Strom- und Gasversorgungsunternehmen in Deutschland müssen sich mit dem Inkrafttreten des novellierten Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) auf neue Marktgegebenheiten einstellen. Zwar lassen sich die daraus resultierenden betriebswirtschaftlichen Auswirkungen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beurteilen, gleichwohl zeichnen sich schon jetzt einzelne Aspekte für die Unternehmensführung ab.
Gefährdungsbeurteilung in einem Gasversorgungsunternehmen
Dipl- -Ing. Bernd Jösch
Erfahrungen eines regionalen Versorgungsunternehmens bei der Gefährdungsermittlung und -beurteilung
Korrosionsschutz von Armaturen durch Hülsrohrverfüllung
Dr. Michael Quast
Die unzureichende Isolation von Armaturen kann durch das Hervorrufen großer Spannungstrichter zu einer Beeinträchtigung des Kathodenschutzes führen. Abhilfe schafft hier die Verfüllung der Schiebergestänge-Hülsrohre mit einer dauerplastischen Korrosionsschutzmasse auf Petrolatum-Basis.
Messung von Gasodor™ S-free™ mit dem Dr√§ger CMS
Frank Arnold
Das Chip-Mess-System (CMS) dient zur Messung von Momentankonzentrationen, wie z. B. der Überprüfung von Grenzwerten in der Luft an Arbeitsplätzen.
Inhibitoren zum Korrosionsschutz im Trinkwasserbereich
Dr. Ivo Wagner
Phosphate und Silikate werden in vielen Versorgungsbereichen als Inhibitoren zur Verbesserung des Verhaltens von metallenen Werkstoffen gegenüber dem Trinkwasser zudosiert. Der erreichbare Erfolg dieser Wasserbehandlungsmaßnahmen wird von den Werkstoffen, der Wasserbeschaffenheit und der Zusammensetzung der Inhibitoren bestimmt.
Regelm√§ßige Gasrohrnetzüberprüfungen erhöhen Produktions- und Betriebssicherheit
Dipl.-Ing. (FH) Kai Kornemann, Dipl. -Ing. Ralf Tröger
Industrieunternehmen werden vom Gesetzgeber beim Betrieb von eigenen Gasrohrnetzen wie ein Versorgungsunternehmen behandelt. Oberstes Ziel ist, eine sichere und kostengünstige innerbetriebliche Gasverteilung als Grundlage für stabile Produktionsprozesse sicherzustellen. Eine regelmäßige Überprüfung der Rohrnetze hilft, kostenintensive Produktionsausfälle zu verhindern und erhöht die Betriebssicherheit.
Betriebsführungssystem KANiO: mehr Qualit√§t zu geringeren Kosten
Michael Berkenkopf, Martin Eckart
Die Stadtwerke Meinerzhagen haben zur Optimierung ihrer internen Abläufe das Betriebsführungssystem KANiO eingeführt. Das System unterstützt die Mitarbeiter bei der Organisation und Terminplanung.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...