Heft 1-2005


Versorgung mit unterschiedlichen Trinkwässern
Dipl.-Ing. Ursula Mempel
Vorbereitende Maßnahmen zur Umstellung eines größeren Versorgungsgebietes auf Mischwasser eines harten Grundwassers mit einem weichen Talsperrenwasser – ein Praxisbeispiel nach DVGW Arbeitsblatt W 216.
Hygienisch-mikrobiologische Anforderungen an das Trinkwasser
Professor Dr. med. Dirk Schoenen
Zur Vermeidung von Krankheitserregern im Trinkwasser sind entsprechende Schutzvorkehrungen zu treffen. Die routinemäßige Überwachung gemäß den Richtlinien der Trinkwasserverordnung soll gewährleisten, dass derartige Kontaminationen frühzeitig erkannt und eliminiert werden können.
Entwicklungen im Handelsgeschäft integrierter Energieunternehmen
Dr. Karlheinz Bozem, Dr. Thomas Schlaak
Der Handel mit Strom und Gas ist eine der sichtbarsten Auswirkungen der Liberalisierung der Energiewirtschaft. Wie eine Studie von Booz Allen Hamilton zeigt, löst sich die Vertrauenskrise in den Strom-Großhandelsmärkten auf. Dadurch können Handelseinheiten ihre entscheidende Rolle für die Ergebnisabsicherung der Unternehmen noch effektiver wahrnehmen.
Skepsis gegenüber einer Liberalisierung des Trinkwassermarktes
Theres Essmann
Observer-Studie analysiert Stimmungsbild in deutschen Medien: Insgesamt 262 Artikel zum Thema „Liberalisierung des Wassermarktes“ aus Tages- und Wochenzeitungen, Fachund Publikumszeitschriften sowie meinungsbildenden Online-Medien, wurden innerhalb eines Zeitraumes von einem Jahr untersucht.
Mobiles Servicemanagement im Entstörungsdienst
Claudia Schulz, Alexander Wassiltschenko
Servicetechniker empfangen Aufträge direkt auf ihren mobilen Endgeräten und senden Rückmeldungen nach Erledigung der Aufträge an die Zentrale – ohne Papier und doppelte Datenerfassung. Damit lassen sich Abläufe beschleunigen und Kosten erheblich reduzieren.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...