Wasser und Abfall 10


Zur Kombination von Spurenstoff- und weitestgehender Phosphorelimination
Dr. Ulrike Zettl
Filterstufen sind ein wesentlicher Bestandteil der Verfahrenskonzepte zur Spurenstoffelimination. Sie leisten auch zur weitestgehenden Phosphorelimination einen relevanten Beitrag. Wichtige Fragestellungen zur Kombination von Verfahrenskomponenten wurden zusammengetragen und Betriebsdaten kommunaler Kl√§ranlagen ausgewertet. Zur Bilanzierung und Bewertung der Synergien f√ľr die g√§ngigen Verfahrenskombinationen im gro√ütechnischen Betrieb werden weitergehende Untersuchungen auf baden-w√ľrttembergischen Kl√§ranlagen durchgef√ľhrt.
Die gezielte Spurenstoffelimination auf kommunalen Kläranlagen ist eine Erfolgsgeschichte aus The Länd
Dipl.-Ing. Marie Launay, Katrin Merkler
Gegenw√§rtig wird in Baden-W√ľrttemberg auf 26 Kl√§ranlagen ein Verfahren zur gezielten Spurenstoffelimination betrieben, 26 weitere Anlagen befinden sich in Planung oder Bau. Dem liegt die vom Land verfolgte Spurenstoffstrategie zu Grunde, die neben einem quellenbezogenen Ansatz zur Vermeidung des Eintrags von Mikroverunreinigungen in die aquatische Umwelt auf dem Vorsorgeprinzip beruht.
Der Niedersächsische Weg als gemeinsames Programm von Landwirtschaft, Naturschutz und Wasserwirtschaft
Dipl.-Ing. Ute Kuhn
Am 8. Juli 2022 fand der Landeskongress des Landesverbands Niedersachsen und Bremen des Bundes der Ingenieure f√ľr Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) in der Markhalle in Delmenhorst statt. 60 Teilnehmende von Wasser- und Bodenverb√§nden, Landesbeh√∂rden, Landkreisen und St√§dten sowie Ingenieurb√ľros aus Landwirtschaft, Wasserwirtschaft und Naturschutz haben sich zum Thema ‚ÄěWasserwirtschaft heute: Synergien zu Naturschutz und Landwirtschaft‚Äú √ľber die vielf√§ltigen Aspekte des Nieders√§chsischen Wegs informiert und ausgetauscht.
Wissenstransfer und Kommunikation grenz√ľberschreitend gestalten
Dipl.-Ing. Tina Vollerthun, Prof. Dr.-Ing. Joachim Hansen, Dr.-Dipl. Henning Knerr
Die EU-Mitgliedsstaaten gehen mit dem Thema des Eintrags von Spurenstoffen in die aquatische Umwelt und dessen Reduzierung zum Teil sehr unterschiedlich um. Das Interreg V A-Projekt CoMinGreat vereint Partner aus Wallonie, Luxemburg, Lothringen, Rheinland-Pfalz und Saarland, um Werkzeuge zu entwickeln, die bei der Entwicklung von gemeinsamen Strategien helfen sollen.
Kosten und Nutzen von weitergehenden Reinigungsstufen zur Spurenstoffelimination
Dr.-Dipl. Henning Knerr, Dipl.-Biol. Birgit Valerius, Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer, Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz, Dipl.-Ing. Ralf Hasselbach
Die Gesamtemissionen eines Gew√§ssereinzugsgebietes am Beispiel der Blies im Saarland wurden f√ľr ausgew√§hlte Spurenstoffe frachtbasiert ermittelt. Hierauf aufbauend wurden verschiedene emissions und immissionsbasierte Szenarien zur Integration weitergehender Reinigungsstufen auf den kommunalen Kl√§ranlagen untersucht und in ihren Kosten sowie in dem gew√§sserspezifischen Nutzen bewertet.
Simultane Pulveraktivkohledosierung im kommunalen Membranbelebungsverfahren
Dipl.-Ing. Daniel Bastian, Dr.-Ing. David Montag, Dr.-Ing. Kinga Drensla, Prof. Dr.-Ing. Thomas Wintgens, Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Heinrich Schäfer
Eine Direktdosierung von Pulveraktivkohle in Membranbioreaktoren kommunaler Kl√§ranlagen verbindet die Reinigungsleistung eines Membranbioreaktors f√ľr Kohlenstoffverbindungen, N√§hrstoffe, Mikroplastik und Mikroorganismen mit einer verfahrenstechnisch einfachen Spurenstoffelimination. Dar√ľber hinaus gehende positive Auswirkungen auf den Gesamtprozess, wie eine verbesserte Filtrationsleistung, ein niedrigerer Luftbedarf f√ľr die Nitrifikation und eine erh√∂hte Schlammentw√§sserbarkeit wurden best√§tigt.
Der BWK-Odertag zum Thema ‚Äě25 Jahre nach der Flut ‚Äď 25 lat po Powodzi‚Äú
Jeannette Riedel, Ulrich Bl√ľher
Der BWK hat im Jahr 2012 begonnen, einzugsgebietsbezogene wasserwirtschaftliche Fachtagungen durchzuf√ľhren, um einen bundesl√§nder√ľbergreifenden Informationsaustausch komplexer hydrologischer, √∂kologischer und g√ľtewirtschaftlicher Fragestellungen anzusto√üen und die an unterschiedlicher Stelle t√§tigen Fachkolleginnen und Fachkollegen miteinander ins Gespr√§ch zu bringen. Fast auf den Tag genau 25 Jahre nach der Oderflut vom Juli 1997 hatte der BWK Expertinnen und Experten aus der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland eingeladen, √ľber die letzten 25 Jahre wasserbaulicher Ma√ünahmen entlang der Oder zu berichten und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...