Wasser und Abfall 05


Planspiele zur Umsetzung der DĂŒngeverordnung in Niedersachsen
Gerlinde Wiese, Sven Ivens
In zwei Planspielen simulierten Teilnehmer in Rotenburg und Cloppenburg im FrĂŒhjahr und Herbst 2018 die EinfĂŒhrung der neuen 2017 novellierten DĂŒngeverordnung. Mit dem Projekt wurden Betroffene mit den neuen dĂŒngerechtlichen Regelungen vertraut gemacht.
Strategien zur Vermeidung von Mikroplastikemissionen der Kunststoffindustrie
M.Sc. Joke Czapla, Dipl.-Ing. Wolf Raber, Dr. rer. oec. ÖzgĂŒr Yildiz
Kunststoff in der Umwelt nimmt aktuell eine zentrale Stellung im gesellschaftlichen und politischen Diskurs ein. Im Rahmen einer Befragung von rund 100 Stakeholdern wurden die Bedeutung von Mikroplastikemissionen der Kunststoffindustrie konkretisiert sowie Treiber, Hemmnisse und geeignete Gegenmaßnahmen ausdifferenziert.
Anreicherung von Plastikpartikeln in Auenböden
Collin J. Weber, Prof. Dr. Christian Opp, Prof. Dr. Peter Chifflard
RĂŒckstĂ€nde von Plastik, welches heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, gelangen nicht nur in die Weltmeere, sondern auch in die Böden. Der „neue“ Schadstoff Mikroplastik ist dabei auch in Auenböden weit verbreitet und gefĂ€hrdet zusĂ€tzlich die bedeutenden Funktionen von Auen und ihren Böden.
Die Brauchwasserversorgung aus den westdeutschen SchifffahrtskanÀlen
Dr.-Ing. Burkhard TeichgrÀber, Michael Wette, Guido Geretshauser, Wolfgang König
Die westdeutschen KanĂ€le sind eine Multifunktionsanlage, die zum einen die Schifffahrt auf den Wasserstraßen und zum anderen den Verbund von Lippe, Ruhr und Rhein ermöglicht mit dem Ziel, kostengĂŒnstiges Brauchwasser fĂŒr Kraftwerke, Industrie- und Gewerbe sowie Wasserversorgungsunternehmen aus den KanĂ€len bereitzustellen und die NiedrigwasserfĂŒhrung der Lippe in Trockenzeiten anzuheben. Der Wasserbedarf ist durch den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel einem Wandel unterworfen.
Anpassung des Hochwasserschutzes am linken Weserufer an der Stadtstrecke in Bremen
Dipl.-Ing. Henning Schick, Dipl.-Ing. Hauke Krebs
Die Stadtstrecke in Bremen, ursprĂŒnglich ein Hochwasserschutzprojekt, umfasst die Umgestaltung des stadtbremischen linken Weserufers auf knapp 2 km. Neben dem Hochwasserschutz sind an dieser stĂ€dtebaulich exponierten Strecke auch die Schaffung einer stadtrĂ€umlichen Kante mit gehobener AufenthaltsqualitĂ€t und der Ausbau der NahmobilitĂ€t vorgesehen. Vorgestellt werden Aspekte und Lösungen des Vorplanungsprozesses.
Der NiedersĂ€chsische Weg und seine nachhaltigen Verbesserungen fĂŒr den Arten- und GewĂ€sserschutz
Rudolf Gade
Nachdem 2019 in Bayern ein Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ durchgefĂŒhrt und dessen Maßnahmenpaket samt Begleittext im Landtag verabschiedet wurde, gab es auch in Niedersachsen eine vergleichbare Initiative. Über Ergebnisse mit Bezug zur Wasserwirtschaft wird berichtet.
Plastikpiraten erforschen die MĂŒllverschmutzung von deutschen FlĂŒssen
M.Sc. Sinja Dittmann, M.A. Linda Mederake, M.Sc. Tim Kiessling
Im Citizen-Science-Projekt „Plastikpiraten“ zur Erforschung der MĂŒllverschmutzung deutscher FließgewĂ€sser werden bundesweit Jugendliche in den wissenschaftlichen Forschungsprozess integriert. Sie erheben Daten zur MĂŒllverschmutzung an FlĂŒssen. Diese werden wissenschaftlich ausgewertet und publiziert.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jĂŒngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
UmsĂ€tze werden im VerhĂ€ltnis 30 zu 70 (70% fĂŒr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...