Wasserwirtschaft 04 - 2017


Sedimentumleitstollen ‚Äď eine nachhaltige Ma√ünahme gegen Stauraumverlandung
Christian Auel, Dr. sc. techn. Robert Boes
Die fortschreitende Verlandung von Stauseen sowie negative ökomorphologische Auswirkungen von Talsperren im Unterwasser verlangen nachhaltige Lösungen.
Themen des Grundwasserwiederanstiegs im Rheinischen Braunkohlenrevier
Dipl.-Ing. Christian M√ľller, , Dr.-Ing. Piercristian Rinaldi, Prof.Dr.-Ing. Christian Forkel
Nach dem Ende eines Braunkohlentagebaus soll das abgesenkte Grundwasser grundsätzlich möglichst schnell wieder auf den vor bergbaulichen Zustand ansteigen.
Die Schäden an den Entlastungsanlagen der Talsperre Oroville im Februar 2017
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Aufleger, Dr.-Ing. Hans-Ulrich Sieber
Mitte Februar war der 235 m hohe Oroville-Staudamm wegen der infolge von Hochwasserabfl√ľssen eigetretenen und sichtbaren Sch√§den an seinen Entlastungsanlagen in aller Munde.
Restseen- und Kippenwasserentwicklung im Rheinischen Braunkohlenrevier
Prof.Dr.-Ing. Christian Forkel, , Dr.-Ing. Piercristian Rinaldi, Dipl.-Ing. Christian M√ľller, Dipl.-Ing. (FH) Marcel R√ľping
Im Zuge des Braunkohlenbergbaus entstehen Abraumkippen und Restlöcher, die nach Beendigung der Tagebaue mit Wasser geflutet werden.
Bestimmung der Erdbebensicherheit von Gewichtsstaumauern: Ansätze im Vergleich
Katharina Sauer, Dr.-Ing. Kristina Terheiden, Dipl.-Ing. Jan Görtz
Die Erdbebensicherheit von Talsperren kann mit dynamischen oder quasistatischen Verfahren bestimmt werden. Dabei ist abzuwägen, inwieweit die genauere Abbildung des Schwingungsverhaltens den höheren Rechenaufwand rechtfertigt.
Hydromorphologisch-numerische Simulation des Sedimenttransports in einem Tagebaurestsee
Dipl.-Ing. Carsten Schulz
Um Sedimentumlagerungen in stehenden Gewässern vorherzusagen, werden gegenwärtig hauptsächlich analytische Ansätze verwendet.
Tiefensch√§rfe ‚Äď die hochaufl√∂sende Vermessung des Bodensees
Dipl.-Geol. Paul Wintersteller, Stefanie Gaide, Nils Br√ľckner, Dr. Martin Wessels
Die Internationale Gew√§sserschutzkommission f√ľr den Bodensee (IGKB) hat im Rahmen des Projektes ‚ÄěTiefensch√§rfe ‚Äď Hochaufl√∂sende Vermessung Bodensee‚Äú den Bodensee neu vermessen lassen.
Fischverträgliche Kraftwerksgestaltung mit drehzahlvariablen Propellerturbinen
Christian Winkler, Dipl.-Ing. Manuela Winbeck
Beim Bau und bei der Modernisierung von Wasserkraftanlagen muss insbesondere die Fischverträglichkeit Beachtung finden. Flussaufwärts und flussabwärts migrierende Lebewesen sollen die Möglichkeit haben, die Kraftwerke sicher zu passieren. Dabei spielt in erster Linie die ökologische Gestaltung der Kraftwerksperipherie eine Rolle.
Illerkraftwerke werden ökologisch umgebaut
Hans Wolfhard
Am Fluss Iller wurde im letzten Jahr das erste von insgesamt drei Laufwasserkraftwerken mit einer neuen Dotationsturbine ausgestattet.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...