Heft 01 - 2017


Analyse der Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten im Brunnenbauerhandwerk
Daniel Brunn
Im Volksmund hei√üt es oft: ‚ÄěHandwerk hat goldenen Boden‚Äú. Eine berufliche Ausbildung im Baugewerbe und besonders im Tiefbau bietet aber weitaus mehr als eine angemessene Verg√ľtung. Die Ausbildung im dualen System erm√∂glicht neben einer Karriere als Polier oder Meister auch die M√∂glichkeit eines Fachhochschul- oder sogar Hochschulstudiums. Die beruflichen Perspektiven, die eine Berufsausbildung in der Bauwirtschaft bietet, sind vielf√§ltig, zukunftsorientiert und haben wenig mit einem wom√∂glich noch vorherrschenden, tradierten Bild der Branche gemein.
Erdw√§rmesonden ‚Äď Experimentelle Untersuchung zur Temperaturentwicklung im Sondennahbereich
Giulia Giannelli, Simon Kleinknecht, Patrik Buhmann
Ein gro√üskaliger Versuchsstand an der Universit√§t Stuttgart bietet die M√∂glichkeit, gerichtete, temperierte Grundwasserstr√∂mungen einzustellen, sodass unter Ber√ľcksichtigung von unterschiedlichen Betriebsmodi einer Erdw√§rmesonde die Temperaturentwicklung im Verf√ľllbaustoff der Sonde sowie im umgebenden Boden unter Einfluss von konduktivem und konvektivem W√§rmestrom untersucht werden kann.
Systematische Zustandsbewertung von metallischen Gas- und Wasserrohrleitungen
Hans Gaugler
Neue Vorgehensweisen bei der Zustandserfassung und -bewertung von nicht kathodisch gesch√ľtzten metallischen Rohrleitungen ‚Äď unterst√ľtzt durch die Anwendung von elektrischen und elektrochemischen Messverfahren ‚Äď k√∂nnen die Aussagekraft von punktuellen Erfassungen bei Aufgrabungen, Wartungsarbeiten oder Umverlegungen erheblich verbessern. Im Rahmen der Erfassung und Bewertung von Zustandsdaten besch√§ftigt sich das neue DVGW-Richtlinientrio GW 19-1, GW 19-2 und GW 19-3 mit diesen neuen Vorgehensweisen.
Zerfallsf√§higkeit von Hygienefeuchtt√ľchern ‚Äď Entwicklung eines neuen Pr√ľfverfahrens
Cornelia Burkert-B√ľrger, Gabriele Kr√ľger, Dipl.-Ing. Hartmut Solas
Die Entsorgung von Hygienefeuchtt√ľchern erfolgt h√§ufig √ľber die Toilette ins Abwassersystem. Der in den letzten zehn Jahren deutlich angestiegene Verbrauch solcher Fasert√ľcher f√ľhrt im Zusammenwirken mit dem seither merklich gesunkenen Wasserverbrauch nicht selten zu schwerwiegenden Betriebsst√∂rungen in der √∂ffentlichen Kanalisation. Hygienefeuchtt√ľcher, die unter Einhaltung definierter Zerfallskriterien schadlos in Abwasserkan√§len zerfallen, k√∂nnen das Problem l√∂sen. Vorgestellt wird ein neues Verfahren zur Pr√ľfung der Zerfallsf√§higkeit und ein Ansatz zur Definition der Zerfallskriterien.
Modernisiertes Fernheiznetz in Danzig: Flussunterquerung mit selbstkompensierenden Stahlrohren
Herbert Streletzki
Um die veraltete W√§rmezentrale zu ersetzen und die beiden Stadtteile Przer√≥bka und Stogi mit W√§rme zu versorgen, entstand im polnischen Danzig in den letzten Jahren ein neues Fernw√§rmenetz. Eine der gr√∂√üten Herausforderungen beim Anschluss des neuen Netzes stellte die Unterquerung des Flusses Motlawa dar. Aufgrund der besonders feuchten Bodenverh√§ltnisse mit hohem Grundwasserspiegel war dazu eine flexible Montagel√∂sung notwendig, die zudem den Vorgaben des K√ľstenamts gen√ľgen musste.
Aufnahmefähigkeit von Stromnetzen durch hybride Lösungen im Gasnetz steigern
Dr. Enno Wieben, Tim L√ľken
Die EWE NETZ GmbH erprobt seit vielen Jahren technische Alternativen zum kapitalintensiven klassischen Netzausbau. Neben den stromseitigen technischen L√∂sungen erscheint insbesondere die Kopplung des Strom- und Gasnetzes besonders vielversprechend. Kurzfristig umsetzbar sowie vergleichsweise kosteng√ľnstig sind M√∂glichkeiten zur Elektrifizierung gro√üer Verbraucher im Gasnetz (Hybridisierung), um regenerativ erzeugten Strom im Falle drohender Netzengp√§sse direkt im Gasnetz zu verbrauchen und dabei fossiles Erdgas zu verdr√§ngen ‚Äď z. B. durch die Elektrifizierung von Verdichterstationen im Hochdrucknetz. Open Grid Europe und EWE NETZ untersuchen diese M√∂glichkeit derzeit in einem gemeinsamen Projekt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...