Heft 06 - 2015


Risikomanagement f√ľr ein K√∂lner Wasserwerk
Friederike Brauer, Dipl.-Ing. Detlef Bethmann, Dr. rer. nat. Martin Kaupe, Dipl.-Ing. Stefan Schiffmann
F√ľr ein Wasserwerk der RheinEnergie AG in K√∂ln wurde im Rahmen des hier vorgestellten Projekts ein Risikomanagementsystem nach DVGW-Hinweis W 1001 aufgebaut. Dabei wurden die Prozessschritte Ressourcenschutz, Gewinnung und Aufbereitung betrachtet.
Herausforderung Marktraumumstellung: moderne Prozesse f√ľr die Anpassung der Gasger√§te
Dipl.-Ing. Guido Dubielzig, Dipl. Wirt.-Ing. Dirk Sattur, Tim Wagemann
Im Spannungsdreieck zwischen Kosten, einer qualitativ hochwertigen Serviceleistung und effizientem Ressourceneinsatz stellt die bevorstehende Marktraumumstellung eine enorme Herausforderung f√ľr Verteilnetzbetreiber dar. Die Aufgabe ist schnell definiert: Beim Wechsel der Gasqualit√§t innerhalb einer Gasfamilie wie von Erdgas der Gruppe L zu Erdgas der Gruppe H m√ľssen neben vielen T√§tigkeiten innerhalb des vorgelagerten Gastransport- und -verteilnetzes die Gasger√§te der Endkunden angepasst werden. Der folgende Beitrag zeigt M√∂glichkeiten zur erfolgreichen Umsetzung auf.
Versorgungssicherheit ‚Äď Verantwortungsabgrenzung im Rahmen der Umsetzung des Krisenleitfadens Gas
Tino Falley
Der Leitfaden Krisenvorsorge Gas dient der Koordinierung der im Engpassfall erforderlichen Kommunikation zwischen allen betroffenen Marktrolleninhabern der Gaswirtschaft. Dieser Beitrag beschreibt die Umsetzung des Leitfadens am Beispiel der ONTRAS Gastransport GmbH. Dabei werden u. a. folgende Fragestellungen beantwortet: Was ist eine Gasmangellage? Was ist ein gesch√ľtzter Kunde? Welcher Handlungsbedarf besteht f√ľr die Zukunft?
Wasserentgeltkalkulation im Saarland
Prof. Dr.-Ing Rudolf Friedrich
Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Instituts WIIN der htw saar wurde die Kalkulation von Trinkwasserentgelten saarl√§ndischer Wasserversorgungsunternehmen n√§her untersucht. Dabei kamen insbesondere Aspekte der Kostendeckungsgrade und der Zul√§ssigkeit einfacher Preis- oder Geb√ľhrenvergleiche zum Tragen.
Bau und Erfahrungen beim Betrieb von Anlagen zur unterirdischen Enteisenung und Entmanganung
Dipl.-Ing. Rolf Wischhusen
Das Verfahren der unterirdischen Enteisenung und Entmanganung (UEE) ist bereits seit √ľber einhundert Jahren in verschiedenen Regionen und bei vielen Fachleuten der Wasseraufbereitung und des Brunnenbaus bekannt. Trotz gewisser Skepsis hat es in den letzten Jahren an Bedeutung und Aktualit√§t gewonnen.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...