Wasser und Abfall 10/2014


M√∂glichkeiten und Nutzen der G√ľlleaufbereitung
Dipl.-Ing. Hinnerk Bormann, Prof. Dr.-Ing. Michael Sievers
Die lokalen N√§hrstoffkreisl√§ufe k√∂nnen in Regionen mit gro√üer Nutztierhaltung oft nicht mehr aufrecht erhalten werden. Festmist, G√ľlle und Jauche werden zum Problem. Aufbereitungsverfahren und Maschinentechnik stehen bereits zur Verf√ľgung. Eine Entkopplung der Tierproduktion von der regional verf√ľgbaren landwirtschaftlichen Nutzfl√§che mag technologisch darstellbar sein, zu kl√§ren bleibt die Frage, ob dies gesellschaftspolitisch erw√ľnscht ist.
Mantelverordnung: Gleichklang von Kreislaufwirtschaft/Ressourcenschonung und Boden-/Grundwasserschutz
Hans-Josef D√ľwel, Astrid Lange
Mit einer sogenannten Mantelverordnung sollen bundeseinheitliche und rechtsverbindliche Anforderungen an die Verwertung von mineralischen Abf√§llen verankert werden, die sicherstellen, dass die Zielstellungen des Kreislaufwirtschafts-, Wasser-und Bodenschutzrechts gew√§hrleistet und Erleichterungen f√ľr den Vollzug und die Wirtschaft geschaffen werden. Konzeptionell bew√§hrt hat sich daf√ľr das Geringf√ľgigkeitsschwellenwertkonzept der Bund/L√§nder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) aus dem Jahr 2004, welches definiert, wann eine √Ąnderung der Beschaffenheit des Grundwassers als geringf√ľgig im Sinne des Besorgnisgrundsatzes einzusch√§tzen ist.
Energieeffizienz von Schöpfwerken
B.Eng. Christine Ehrhardt
Der Aufwand f√ľr die Binnenentw√§sserung im Tiefland ist nicht zu untersch√§tzen. M√∂glichkeiten zur Erh√∂hung der Energieeffizienz beim Betrieb von Sch√∂pfwerken und der Verringerung des Betriebaufwandes wurden untersucht. Optimierung ist m√∂glich.
√Ėkologische Sanierung eines naturschutzfachlich hochsensiblen, niedermoorgepr√§gten Tieflandflusses
Dr. Volker Thiele, Dipl.‚ÄďIng. Klaudia L√ľdecke, Ralf Koch
Gro√üfl√§chige √∂kologische Flie√ügew√§ssersanierungen im Niedermoorbereich sind technologisch schwierig durchzuf√ľhren und bed√ľrfen wegen der zahlreichen gesch√ľtzten Lebensr√§ume und Arten einer intensiven naturschutzfachlichen Betreuung. An einem naturschutzfachlich hochsensiblen Abschnitt der ‚ÄěNebel‚Äú ist auf einer L√§nge von ca. 2,5 km eine solche Sanierung durchgef√ľhrt worden.
Das Programm ‚ÄěGew√§sserschonende Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz‚Äú
Andrea Werner
Das Ministerium f√ľr Umwelt, Landwirtschaft, Ern√§hrung, Weinbau und Forsten (MULEWF) Rheinland-Pfalz hat Anfang des Jahres 2014 das ‚ÄěProgramm Gew√§sserschonende Landwirtschaft‚Äú aufgelegt. Damit soll die Landwirtschaft bei der Umsetzung der Anforderungen durch die Wasserrahmenrichtlinie unterst√ľtzt werden. Das Programm wird durch die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz unterst√ľtzt und fachlich begleitet.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...