Wasser und Abfall 04/2014


Verfahren zur P-R√ľckgewinnung
Dipl.-Ing. Hinnerk Bormann, Prof. Dr.-Ing. Michael Sievers
In den vergangenen Jahren wurde in Deutschland eine Vielzahl von Verfahren zur R√ľckgewinnung von Phosphor aus Sekund√§rrohstoffen entwickelt und zum Teil bis zur Praxisreife gef√ľhrt. Eine √úbersicht wird gegeben.
Art. 9 WRRL: Was bringt eine ‚ÄěBerechnung‚Äú von Umwelt- und Ressourcenkosten? - Teil 2: Zur Kritik an rein politisch definierten Umwelt- und Ressourcenkosten
Prof. Dr. Erik Gawel
Art. 9 der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) verlangt die Ber√ľcksichtigung des Kostendeckungsgrundsatzes f√ľr Wasserdienstleistungen einschlie√ülich von Umwelt- und Ressourcenkosten (URK). W√§hrend hier rechtlich auf weite Ermessenspielr√§ume der Mitgliedstaaten verwiesen wird, gewinnt im Umsetzungsprozess zunehmend die Vorstellung Raum, der europ√§ische Gesetzgeber habe hier gleichsam eine Rechenaufgabe aufgegeben, nach der insbesondere die erreichten Kostendeckungsgrade auch bei URK konkret zu ermitteln seien. Der Beitrag zeigt auf, dass dieses rechenhafte Verst√§ndnis einer URK-Ber√ľcksichtigung konzeptionell in die Irre f√ľhrt und sich f√ľr den praktischen Gew√§sserschutz sogar kontraproduktiv auswirken kann.
Optimierung der Bioabfallerfassung zur stofflichen und energetischen Verwertung
Dr.-Ing. Michael Kern
Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz sind ab dem 1. Januar 2015 √ľberlassungspflichtige Bioabf√§lle, so auch K√ľchen- und Speiseabf√§lle aus Haushaltungen getrennt zu erfassen und zu verwerten. Wie die Ergebnisse von bundesweit durchgef√ľhrten Abfallanalysen zeigen, sollte hierzu die gesamte Logistik und Verwertungskette auf den Stoffstrom neu abgestimmt werden.
√Ėkonomische und √∂kologische Gesichtspunkte bei Ausschreibung und Vergabe von Bioabfallverg√§rungsanlagen
Dipl.-Ing. Thomas Raussen, M.Sc.agr Auke Lootsma, Dipl. Ing. Nils Oldhafer
Die Errichtung einer integrierten Verg√§rungs- und Kompostierungsanlage erfordert von den √∂ffentlich-rechtlichen Entsorgern umfangreiche konzeptionelle und planerische Arbeiten. In der Regel wird eine EU-weite Ausschreibung im offenen Verfahren mit Leistungsprogramm ausgeschrieben, um wirtschaftliche Angebote f√ľr eine hochwertige Anlage zu erhalten, die einen reibungslosen Betrieb erm√∂glicht.
Ermittlung von nat√ľrlichen Metall- Hintergrundkonzentrationen f√ľr die Gew√§sser Oker, Oder, Sieber, S√∂se und Innerste des Westharzes
Dr. Petra Schneider, Dipl.-Geol. Anja Lämmel, Dipl.-Ing. (FH) Nicole Gottschalk, Dr. Irmgard Voigt
Die Oberfl√§chengew√§sserverordnung gibt f√ľr bestimmte Schadstoffe Umweltqualit√§tsnormen vor, die einzuhalten oder zu erreichen sind. √úberschreiten die nat√ľrlichen Hintergrundkonzentrationen die Umweltqualit√§tsnormen, k√∂nnen abweichende Umweltqualit√§tsziele festgelegt werden.
Wasserbauliches Versuchswesen
Dr. rer. nat. Theide Wöffler, Christina Seegers
Aus Anlass der Fertigstellung der Neuen Wasserbauhalle des IWW Tagungsbericht zum 44. Internationalen Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) 2014
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...