Heft 07 - 2012


Demografische Herausforderungen im Rohrleitungs- und Brunnenbau
Dr. Oliver Koppel
Die betriebliche Personalpolitik im Rohrleitungs- und Brunnenbau steht angesichts einer ungĂŒnstigen Altersstruktur in den kommenden Jahren vor besonders hohen demografischen Herausforderungen. So sind hier bereits heute mehr Ältere (55 bis 64 Jahre) als JĂŒngere (25 bis 34 Jahre) erwerbstĂ€tig. Hohe Vollzeitquoten, ein spezifischer Arbeitsmarkt auf VollbeschĂ€ftigungsniveau und eine sehr geringe Frauenpartizipation erschweren darĂŒber hinaus die Aktivierung von Arbeitsmarktpotenzialen.
Verlegung von Mittelspannungs- Stromkabeln im Stadtgebiet Frankfurt/M.
Dipl.-Ing. Wolfgang Boike
Die Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM ), Tochtergesellschaft des im Rhein-Main-Gebiet fĂŒhrenden Energiedienstleiters Mainova AG sowie der Stadtwerke Hanau, bĂŒndelt die Netzkompetenz in Frankfurt. So errichtete sie z. B. einen Hauptnetzund Reservenetzanschluss eines BankgebĂ€udes von 1,1 km TrassenlĂ€nge in der 10-kVMittelspannungsebene im Frankfurter Innenstadtbereich.
Perspektiven und Herausforderungen des Breitbandausbaus
Tim BrauckmĂŒller
Der Breitbandausbau in Deutschland soll vorangetrieben werden. Die Herausforderungen, die sich insbesondere im Rahmen des Ausbaus von Hochleistungsnetzen (mind. 50 Mbit/s) ergeben, sind so vielfĂ€ltig wie die StĂ€dte und Regionen, in denen dieser Fortschritt vorangetrieben werden soll. Sie reichen von technologischen Konzepten ĂŒber Fragen zur Finanzierung und Förderung bis hin zur Mobilisierung von SynergieansĂ€tzen mit anderen Infrastrukturen.
Geometrische und hydraulische Rauheit von Rohrleitungen
Dr.-Ing. Ulf Helbig, Prof. Dr.-Ing. JĂŒrgen Stamm
Derzeitig existieren zur Beschreibung der OberflĂ€chencharakteristik die Rauheitsbegriffe „hydraulische (Wand-)Rauheit“ (z. B. Technische Hydromechanik, Rohrhydraulik) und „geometrische Rauheit“ (z. B. Maschinenbau, Tribologie) weitestgehend parallel, ohne dass eine interdisziplinĂ€re Interaktion erkennbar wird, da entweder die bekannten Beziehungen nicht ausreichend oder nicht aussagekrĂ€ftig genug sind. Die hydraulische Wandrauheit bei Rohren spiegelt eine rechnerische, die geometrische Rauheit hingegen eine aus der OberflĂ€chenvermessung generierbare KenngrĂ¶ĂŸe wider. Die folgende Arbeit stellt beide RauheitsgrĂ¶ĂŸen gegenĂŒber und zeigt erste rechnerische ZusammenhĂ€nge zwischen ihnen auf. Ein allgemeines, physikalisch fundiertes sowie mathematisch formuliertes Modell, das die ZusammenhĂ€nge generell beschreibt, liegt jedoch noch nicht vor. Zumindest wĂ€chst mit steigender geometrischer Rauheit die hydraulische Rauheit und somit der wand rei - bungs ind uzierte Fließwiderstand an, sodass immerhin ein qualitativer Zusammenhang bewiesen ist.
Baugrund: Eingrenzung des Schadensrisikos
Dipl.-Ing. FH Stefan Schiessl
Bei Bohrungen fĂŒr ErdwĂ€rmesonden stellen das Eintreten einer Bohrlochhavarie oder eines Schadens, welcher direkt durch die Bohrung, den Ausbau oder die spĂ€tere Nutzung verursacht wird, Risiken dar, die große Aufmerksamkeit verdienen.
ErdwÀrme-Sondenfeld im Zentrum von Frankfurt am Main
Dipl.-Tiefbohr-Ing. Wilhelm Nöring
Der Caritasverband Frankfurt e. V. plant als Bauherr die ökologische Beheizung und KĂŒhlung seines Verwaltungs- und Beratungshauses durch ein ErdwĂ€rme-Sondenfeld. Der Standort liegt in einem hydrogeologisch ungĂŒnstige Bereich. Daher waren bei der AusfĂŒhrung des Projekts besondere Auflagen der Unteren Wasserbehörde des Umweltamtes der Stadt Frankfurt am Main zu erfĂŒllen.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jĂŒngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
UmsĂ€tze werden im VerhĂ€ltnis 30 zu 70 (70% fĂŒr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...