Berufskraftfahrer in neue Positivliste aufgenommen – BDE begrüßt erleichterte Anwerbung benötigter Fahrer

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat die Aufnahme der Berufsgruppe Berufskraftfahrer in die Positivliste der Bundesagentur für Arbeit als richtigen und notwendigen Schritt bezeichnet.

Mit der heutigen Veröffentlichung dieses Berufs in der Positivliste haben Unternehmen nun die Möglichkeit, unter vereinfachten Voraussetzungen Fahrpersonal im Nicht-EU-Ausland anzuwerben. Der Aufnahme war eine Engpassanalyse vorausgegangen, bei der in zwei Prüfungen innerhalb eines Jahres der Mangel an Berufskraftfahrern festgestellt worden ist.

BDE-Präsident Peter Kurth lobte die Entscheidung und sagte am Montag: „Ich freue mich, dass die Aufnahme der Berufskraftfahrer in die Positivliste nun erfolgt ist. Schon seit Jahren weist unser Verband auf den bereits bestehenden und noch weiter zunehmenden dramatischen Engpass bei LKW-Fahrern hin, mit dem unsere Mitgliedsunternehmen zu kämpfen haben. Mit der heutigen Aufnahme erfüllt die Bundesagentur für Arbeit eine alte, vom BDE zuerst erhobene Forderung und schafft zugleich die Voraussetzungen für unsere Unternehmen, ihren Bedarf an Fahrpersonal künftig besser zu decken. Die Entsorgungswirtschaft ist vom Berufskraftfahrermangel besonders betroffen, denn es kann nicht sein, dass Müll im Extremfall wochenlang nicht abgeholt werden, nur weil man keine Fahrer findet. Die Aufnahme in die Positivliste kann aber nur ein erster Schritt sein, denn die große Zahl an LKW- Fahrern, die in den nächsten Jahren in Rente gehen werden, wird das Problem weiter verschärfen. Die Entsorgungsbranche wird mindestens auf absehbare Zeit auf qualifizierte Kraftfahrer angewiesen sein.“


© BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-,Wasser-und Rohstoffwirtschaft e.V.



Copyright: © ASK-EU (02.09.2019)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

 

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll