Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Erste Absch√§tzung: Baden-W√ľrttemberg liegt beim Zubau von Photovoltaik bundesweit auf Platz vier
© Ministerium f√ľr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-W√ľrttemberg (19.01.2023)
Erfreuliche Zahlen f√ľr Baden-W√ľrttemberg: Nach einer ersten Absch√§tzung des Zentrums f√ľr Sonnenergie- und Wasserstoffforschung kommt das Land beim Ausbau der Photovoltaik gut voran. Mit 780 MW Zubauleistung liegt Baden-W√ľrttemberg 2022 bundesweit damit auf Rang vier.

Erneuerbare Energien naturverträglich stärken
© ASK-EU (17.03.2022)
Ausbau ohne B√ľrgerenergie und gegen den Naturschutz wird scheitern

Intelligente Netze f√ľr die Energiewende
© Ministerium f√ľr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-W√ľrttemberg (09.03.2022)
Umweltministerin Thekla Walker: ‚ÄěF√ľr die Energiewende ben√∂tigen wir smarte und sichere Stromnetze. Ihren Ausbau bringen wir in Baden-W√ľrttemberg weiter voran.‚Äú

Deutscher Solarmarkt wächst um 30 Prozent
© ASK-EU (31.12.2019)
Nachfrage nach Photovoltaiksystemen zog 2019 kr√§ftig an / Wichtigste Wachstumsimpulse: sinkende Preise f√ľr Solaranlagen bei zugleich steigenden Strompreisen, Klimadebatte und Elektromobilit√§t ‚Äď Branche warnt vor Stromerzeugungsl√ľcke und fordert 2020 schnellen Abbau von Marktbarrieren

Saubere Energie f√ľr Afrika
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (07.12.2015)
Neues Instrument der Klimafinanzierung soll Milliarden-Investition in saubere Energie mobilisieren

Tunesien setzt auf Sonnenenergie ‚Äď mit deutscher Hilfe
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (03.09.2015)
Das Bundesumweltministerium unterst√ľtzt Tunesien bei der politischen und technischen Umsetzung seiner Planungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Der ‚ÄěSolarplan‚Äú Tunesiens sieht vor, bis zum Jahr 2020 den Anteil erneuerbarer Energien im tunesischen Energiemix auf etwa 16 Prozent und bis zum Jahr 2030 auf 30 Prozent zu steigern.

16 Prozent: Manz erzielt neuen Weltrekord bei Wirkungsgrad von CIGS-D√ľnnschicht-Solarmodulen
© ASK-EU (27.04.2015)
Mit einem Modulwirkungsgrad von 16 Prozent präsentiert die Manz AG heute im Rahmen der SNEC in Shanghai, Weltleitmesse der Photovoltaikindustrie, einen beindruckenden neuen Wirkungsgrad-Weltrekord auf CIGS Dünnschicht-Solarmodulen. Damit stößt Manz in eine neue Dimension vor und schließt die bislang vorhandene Lücke beim Wirkungsgrad zu der aktuell noch vorherrschenden multikristallinen Technologie.

Weltgr√∂√üter Solarkraftwerk-Komplex entsteht in Marokko mit Unterst√ľtzung der Bundesregierung
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (22.12.2014)
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) unterstützen mit einem 654 Millionen Euro-Kredit den Bau des weltweit größten Solarkraftwerk-Komplexes in der Region Ouarzazate in Marokko. Damit treibt die Bundesregierung den internationalen Klimaschutz und den Ausbau Erneuerbarer Energien in Nord-Afrika voran.

Der BUND Naturschutz und ein breites B√ľndnis an Organisationen rufen zur Demonstration nach Berlin
© ASK-EU (28.04.2014)
Energiewende nicht kentern lassen! Die Energiewende ist in Gefahr! Die Regierung will den Zubau der Erneuerbaren Energien mit einem Ausbaudeckel und massiven F√∂rderk√ľrzungen ausbremsen.

Sondergutachten des SRU zum Strommarkt im Deutschen Bundestag
© SRU - Sachverst√§ndigenrat f√ľr Umweltfragen (14.03.2014)
Auf der heutigen Sitzung des Wirtschafts- und Energieausschusses des Deutschen Bundestages haben der Vorsitzende des SRU, Prof. Dr. Martin Faulstich, und Herr Prof. Dr. Harald Bradke das Sondergutachten des Sachverst√§ndigenrates f√ľr Umweltfragen (SRU) zur Diskussion gestellt. Dabei wurde auch der Referentenentwurf zur Novelle des EEG kommentiert.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?