Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Abfallende fĂĽr alle MEB in allen Materialklassen!
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (31.01.2024)
bvse, Baustoff Recycling Bayern und EGRW lehnen in ihrer gemeinsamen Stellungnahme zum Abfallende-Eckpunktepapier des BMUV die einschränkende Auslegung des Abfallende-Begriffes auf die lediglich besten Materialklassen ab und fordern ein Abfallende für alle MEB in allen Materialklassen.

Das mechanische Recycling ist immer die Methode mit dem geringsten CO2-FuĂźabdruck
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (13.12.2023)
Dr. Dirk Textor, Vorsitzender des bvse-Fachverbandes Kunststoffrecycling hat heute (13.12.2023) bei der Anhörung zur EU-Verpackungsverordnung des Bundestagsumweltausschusses die Positionen der Kunststoffrecyclingunternehmen dargelegt. Hier der Redetext im Wortlaut.

Verbände fordern Erleichterungen für Recycling beim Straßenbau
© ASK-EU (20.10.2023)
BVMB und DAV kritisieren zu komplizierte Vorschriften

Recycling von Baustoffen schont Ressourcen, Deponien und das Klima
© ASK-EU (21.09.2023)
Ă–kologischen FuĂźabdruck beim Bauen reduzieren

Offizieller EBV-Start in Bayern: Was lange währt, ist endlich gut
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (01.09.2023)
In einem Schreiben hat das bayerische Umweltministerium gestern (31.08.2023) offiziell die Einführung der ErsatzbaustoffV in Bayern bekannt gegeben. Mit dem gleichzeitig festgestellten Abfallende für QUBA-gütegesicherte Ersatzbaustoffe und den freigegebenen LAGA FAQ als Vollzugshilfe der EBV zeigt sich bvse-Geschäftsführer Stefan Schmidmeyer überaus zufrieden.

EBV: Am Ende wird der Erfolg stehen!
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (10.08.2023)
Trotz vieler noch offener Fragen und notwendigen Anpassungen soll die Branche, die im August in Kraft getretene Ersatzbaustoffverordnung nicht als Problem, sondern als Chance sehen, lautete die Aufforderung des Baustoff Recycling Bayern-Geschäftsführers Stefan Schmidmeyer an die rund 220 Teilnehmer:innen auf dem Baustoff Recycling Forum 2023 Mitte Juli in Ingolstadt.

Feuerprobe fĂĽr die Ersatzbaustoffverordnung, die zum 01.08.2023 in Kraft tritt
© BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (31.07.2023)
Verordnung muss sich in der Praxis behaupten: Verbände bekräftigen Notwendigkeit einer zügigen Abfallende-Regelung und einer Verschärfung des §45 KrWG

Recycelte Baustoffe werden fĂĽr Bauherren attraktiver
© Bundesministerium fĂĽr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (31.07.2023)
Neue Vorgaben der Ersatzbaustoffverordnung treten in Kraft

Ständig steigende Kosten belasten die Entsorgung von Sonderabfällen
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (24.07.2023)
„Die enormen Kostenbelastungen zeigen Wirkung und zwingen die im Bereich Sonderabfallwirtschaft engagierten Unternehmen zum Gegensteuern", erklärt Werner Schmidt, Vorsitzender des Fachverbands Sonderabfallwirtschaft im bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung.

Verbände drängen auf Tempobeschleunigung für Änderungen zur EBV
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (07.07.2023)
Am 07.07.2023 entscheidet der Bundesrat über die Änderungen der Ersatzbaustoffverordnung (EBV). Im Schulterschluss mit weiteren Verbänden fordert der bvse die Entscheidungsträger auf, unverzichtbaren Änderungsempfehlungen zur EBV zuzustimmen, damit diese unverzüglich eingepflegt werden können und dem pünktlichen Start der EBV zum 01.08.2023 nichts mehr entgegen steht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?