Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Kongress ‚ÄěSpurenstoffe in der aquatischen Umwelt‚Äú in Stuttgart-Bad Cannstatt
© Ministerium f√ľr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-W√ľrttemberg (04.05.2022)
Zum vierten Mal veranstaltet die Deutsche Vereinigung f√ľr Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall, DWA, in Kooperation mit dem Umweltministerium Baden-W√ľrttemberg den Fachkongress ‚ÄěSpurenstoffe in der aquatischen Umwelt‚Äú. Der Kongress will die Belastung von Gew√§ssern mit Spurenstoffen, wie Arzneimittelwirkstoffe oder R√ľckst√§nde von Haushaltschemikalien, transparent machen.

Neue Ma√ünahmen zum Schutz der nat√ľrlichen Gew√§sser vor Spurenstoffen
© Umweltbundesamt (22.03.2022)
Weltwassertag: Runde Tische zur Spurenstoffstrategie des Bundes präsentieren Ergebnisse

Umweltministerium fördert Kompetenzzentrum Spurenstoffe mit rund 2,6 Millionen Euro
© Ministerium f√ľr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-W√ľrttemberg (23.02.2022)
Umweltministerin Thekla Walker: ‚ÄěDas Kompetenzzentrum hat sich in der Fachwelt ein hohes Ma√ü an Vertrauen und √ľber die Landesgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erworben‚Äú

Bundesweites Pilotprojekt zum Corona-Nachweis im Abwasser
© ASK-EU (23.02.2022)
KIT koordiniert Verbund, der ein abwasserbasiertes COVID-19-Fr√ľhwarnsystem testet

Bundesregierung geht in die Offensive f√ľr saubere Ozeane, den Schutz mariner Artenvielfalt und gegen Meeresm√ľll
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (10.02.2022)
Die Bundesregierung will mit einer Meeresoffensive gegen Umweltverschmutzung vorgehen und den Schutz der marinen Artenvielfalt vorantreiben.

Bundesregierung geht in die Offensive f√ľr saubere Ozeane, den Schutz mariner Artenvielfalt und gegen Meeresm√ľll
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (10.02.2022)
Die Bundesregierung will mit einer Meeresoffensive gegen Umweltverschmutzung vorgehen und den Schutz der marinen Artenvielfalt vorantreiben. Das k√ľndigte Bundesumweltministerin Steffi Lemke heute zum internationalen Meeresgipfels ‚ÄěOne Ocean Summit‚Äú im franz√∂sischen Brest an. Teil der Meeresoffensive ist eine koh√§rente nationale Meeresstrategie, um spezifische Meeresschutz-Ziele verst√§rkt sektor√ľbergreifend zu verankern. Die Offensive umfasst daneben die aktive Beteiligung an der Erarbeitung unterschiedlicher Abkommen gegen die Verschmutzung der Meere und f√ľr marine Biodiversit√§t auf UN-Ebene.

Donaustaaten beschließen neuen Plan zum Schutz der Gewässer
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (08.02.2022)
Die Ministerkonferenz der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (IKSD) hat heute den Bewirtschaftungsplan f√ľr die kommenden sechs Jahre beschlossen. Damit wollen die Staaten im gesamten Donauraum die Lebensr√§ume f√ľr wasserabh√§ngige Tiere und Pflanzen verbessern und die Verschmutzung der Donau weiter verringern.

Plastik in der Umwelt finden und vermeiden
© ASK-EU (28.01.2021)
In der Corona-Krise zeigen Kunststoffe ihren Mehrwert und zugleich auf den Handlungsbedarf beim Kampf gegen Umweltverschmutzung. Denn während Kunststoffe z.B. in Medizinprodukten oder Lebensmittelverpackungen der Gesundheit dienen, werden sie falsch entsorgt als Makro- und Mikroplastik zur Gefahr.

Bayerische Abwasserbeseitigung erstklassig
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (18.08.2017)
Neuer Bericht √ľber kommunales Abwasser

Spurenstoffe in Gewässern deutlich verringern
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (29.06.2017)
Das Bundesumweltministerium will Seen, Fl√ľsse und K√ľstengew√§sser wirksamer vor Spurenstoffen sch√ľtzen, die aus Medikamenten, Haushalts- und Industriechemikalien oder Pflanzenschutzmitteln stammen k√∂nnen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?