Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Plastik in der Umwelt finden und vermeiden
© ASK-EU (28.01.2021)
In der Corona-Krise zeigen Kunststoffe ihren Mehrwert und zugleich auf den Handlungsbedarf beim Kampf gegen Umweltverschmutzung. Denn während Kunststoffe z.B. in Medizinprodukten oder Lebensmittelverpackungen der Gesundheit dienen, werden sie falsch entsorgt als Makro- und Mikroplastik zur Gefahr.

Innovation aus Pirmasens: Bundesweites Pilotprojekt zur Phosphorr√ľckgewinnung aus Nassschlamm
© ASK-EU (26.06.2017)
- Westpf√§lzische Stadt startet Umsetzung eines innovativen Verfahrens zur Freisetzung von Phosphor aus Kl√§rschlamm in zwei kommunalen Kl√§ranlagen - Gemeinsames Projekt von Abwasserbeseitigungsbetrieb Pirmasens und Pr√ľf- und Forschungsinstitut (PFI) zielt auf Ressourcenschonung und N√§hrstoffr√ľckgewinnung bei gleichzeitiger Energieoptimierung

Jetzt bewerben zum Umweltcluster Leuchtturm 2016!
© Umweltcluster Bayern (28.05.2015)
Der Umweltcluster Bayern sucht wieder bayerische Vorzeige-Unternehmen und Einrichtungen, die sich durch clevere Ideen und Innovationen ausgezeichnet haben.

Hendricks: Fukushima mahnt zur Umkehr
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (10.03.2015)
Vor vier Jahren, am 11. März 2011, ereignete sich in Japan mit dem heftigen Seebeben und dem hierdurch ausgelösten Tsunami eine schreckliche Naturkatastrophe, durch die viele Tausende Menschen ums Leben kamen oder verletzt wurden. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kam es in der Folge zur Kernschmelze und damit zur Freisetzung großer Mengen an Radioaktivität mit verheerenden Folgen f√ľr Mensch und Natur.

Gemeinsamer Einsatz gegen Mikro-M√ľll/VerbraucherService Bayern wichtiger Partner gegen Mikroplastik
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (03.12.2014)
Das Bayerische Umweltministerium wird Anfang 2015 erste Ergebnisse zum Vorkommen von Mikroplastik-Partikeln in bayerischen Gewässern vorlegen.

N√§hrstoffr√ľckgewinnung aus Kl√§rschlamm
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (26.05.2014)
Berlin, 26. Mai 2014. Der Abwasserverband Braunschweig optimiert mit einer technischen Innovation die Energiebilanz seiner Kl√§ranlage und gewinnt wertvolle N√§hrstoffe aus dem Kl√§rschlamm zur√ľck. Das Bundesumweltministerium f√∂rdert dieses Vorhaben mit knapp 2 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm.

Benchmarking motiviert zur Optimierung der kommunalen Trinkwasser- und Abwasserversorgung - Benchmarking-Projektrunde 2013 gestartet
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (28.02.2013)
Die bayerischen Kommunen leisten bei der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung vorbildliche Arbeit. Dies betonte der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber heute in Amerang beim Start der Projektrunden 2013 f√ľr das Benchmarking in der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Bayern.

Sauberes Trinkwasser mit AquaBioTox
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (20.02.2013)
Wassernetze sind durch absichtliche oder unabsichtliche Verunreinigungen gef√§hrdet. Insbesondere in der Trinkwasserversorgung, die zudem ein potenzielles Terror-Angriffsziel darstellt, m√ľssen Gefahren f√ľr die √∂ffentliche Gesundheit rechtzeitig erkannt werden.

3,7 Mio. Euro aus EU-Projekt: Neue Katalysatoren sollen Wasser mit Hilfe von Sonnenlicht entgiften
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (20.02.2013)
Um Schadstoffe aus Wasser zu entfernen, braucht es prinzipiell nur Licht, Luftsauerstoff und einen Katalysator. Ein internationales Team hat zum Ziel, einen Photokatalysator zu entwickeln, der so effizient arbeitet, dass er wirtschaftlich rentabel ist. Dazu kombinieren die Forscher Halbleiter, die das Sonnenlicht einfangen, mit nanostrukturierten Materialien, deren Eigenschaften sie f√ľr Elektronentransferprozesse optimieren.

Huml: Freistaat fördert Pilotprojekt "Kläranlage der Zukunft" im Markt Bad Abbach bereit
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (27.11.2012)
Mit dem Projekt ‚ÄěKl√§ranlage der Zukunft‚Äú leistet der Freistaat Bayern einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz. Die Bayerische Umweltstaatssekret√§rin Melanie Huml betonte: "Abwasser und Kl√§rschlamm sind eine bislang kaum genutzte Ressource. Aus ihnen kann das ganze Jahr √ľber klimafreundliche Energie gewonnen werden".

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?