Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Huber: Mein Mitgef√ľhl geh√∂rt allen Betroffenen / Aktionsprogramm Hochwasserschutz wird intensiviert
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (06.06.2013)
Umweltminister Dr. Marcel Huber zeigte sich ersch√ľttert von den Folgen des Hochwassers im Raum Deggendorf. Er war gemeinsam mit dem Kultusstaatssekret√§r Bernd Sibler in das betroffene Gebiet gereist.

Huber verschafft sich √úberblick √ľber Hochwassersituation vor Ort
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (02.06.2013)
Der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber machte sich heute bei einem Hubschrauberflug ein Bild von der Hochwassersituation in S√ľdostbayern und besuchte Bad Aibling und Freilassing, einen der aktuellen Brennpunkte. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat sich die Hochwassersituation besonders an Isar, Inn, Mangfall, Tiroler Ache und Salzach weiter versch√§rft.

Seltene Erde Lanthan belastet Rhein mit Konzentrationen bis zum 46-Fachen des nat√ľrlichen Wertes
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (10.05.2011)
Der Rhein ist von Worms flussabw√§rts √ľber eine L√§nge von weit √ľber 400 km mit dem Selten-Erd-Element Lanthan belastet. In Mainz liegt der gemessene Wert beim 46-Fachen der nat√ľrlichen Konzentration, im Flussabschnitt Bonn-Leverkusen-Neuss beim mehr als dem 25-Fachen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Geochemiker Michael Bau und Serkan Kulaksiz von der Jacobs University. Damit ist der Rhein das erste Gew√§sser weltweit, in dem eine solche Kontamination beobachtet wurde.

Neuer Sensor misst Arsengehalt im Trinkwasser - Ausgr√ľndungsprojekt startet 2010
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (30.10.2009)
Durch einen neuen Sensor k√∂nnte k√ľnftig der Arsengehalt von Trinkwasser einfacher und kosteng√ľnstiger gemessen werden. Bei dem patentierten Verfahren werden spezielle Bakterien verwendet, die bei Kontakt mit Arsen zum Leuchten angeregt werden.

Bundesumweltministerium will Vorsorge bei nat√ľrlicher Radioaktivit√§t im Trinkwasser verbessern
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (13.03.2009)
Studie des Bundesamtes f√ľr Strahlenschutz

Suedkaukasus - Wasserwirtschaft - Bedarfsanalyse
© Knoten Weimar - Internationale Transferstelle Umwelttechnologien (09.11.2007)
Im Auftrag der InWEnt gGmbH analysierte KNOTEN WEIMAR im September/Oktober 2007 in Armenien, Aserbeidschan und Georgien den Bedarf an Weiterbildung beim Personal der Wasserversorgungswirtschaft.

Ehrendoktorwürde an Hans G. Huber
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (02.11.2007)
Am 31.010.2007 wurde Herrn Hans G. Huber von der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen der Technischen Universität München die Ehrendoktorwürde verliehen.

Cleantech Waste & Water Think Tank
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (01.11.2007)
Die Ergebnisse des 1. ASK-EU Beiratstreffens und Cleantech Waste & Water Think Tanks liegt nun als visuelles Protokoll vor.

Otto Schaaf neuer Präsident der DWA
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (28.02.2007)
Bonn/Hennef, 24. Januar 2007 - Im Rahmen eines Festaktes im früheren Ballhaus "La Redoute" in Bonn-Bad Godesberg übernahm am 23. Januar 2007 Dipl.-Ing. Otto Schaaf (50) sein neues Amt als Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA).

3rd International Symposium on Integrated Water Resources Management
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (31.08.2006)
26.-28. September 2006 Ruhr-Universität Bochum

 1  2 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?