Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

FluglÀrm macht krank
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (01.03.2010)
Rund ein Drittel der Bevölkerung klagt ĂŒber FluglĂ€rm - das zeigen reprĂ€sentative Umfragen des Umweltbundesamtes (UBA). Hochgradig belĂ€stigt fĂŒhlen sich fĂŒnf Millionen BĂŒrgerinnen und BĂŒrger. Die Klagen der Bevölkerung sind begrĂŒndet, wie auch die neue UBA-Studie "Risikofaktor nĂ€chtlicher FluglĂ€rm" von Prof. Greiser zeigt. FĂŒr Herz- und Kreislauferkrankungen ist nachgewiesen: Im Vergleich zu Personen, die keinem FluglĂ€rm ausgesetzt sind, steigt das Erkrankungsrisiko betroffener Personen mit zunehmender FluglĂ€rmbelastung.

Schallschutz an FlugplÀtzen wird verbessert
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (28.05.2009)
Kabinett beschließt neue Verordnung

LĂ€rmarmer Gleitflug
© ASK-EU (12.05.2009)
Am MĂŒnchner Flughimmel wird das umweltfreundliches Anflugverfahren Continuous Descent Approach / CDA getestet

Besserer Schutz fĂŒr Flugplatzanwohner
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (19.11.2008)
Verordnung ĂŒber die Festsetzung von LĂ€rmschutzbereichen schafft einheitliche Kriterien

Analyse der Lärmquellen an Flugtriebwerken
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (02.10.2007)
Prof. Dr. Ennes Sarradj, Juniorprofessur Aeroakustik der BTU Cottbus, forscht an den Lärmquellen von Flugtriebwerken - Förderung mit 32.000€ vom Land

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?