Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Strengere Begrenzungen f√ľr den Schadstoffaussto√ü von Industrieanlagen
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (23.06.2021)
Das Bundeskabinett hat heute (23.06.2021) die √ľberarbeitete Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) beschlossen. Damit werden die Vorgaben f√ľr technischen Anlagen versch√§rft, die immissionsschutzrechtlich genehmigt werden m√ľssen.

Neue Analyse zeigt Risiken der Erderhitzung f√ľr Deutschland
© Umweltbundesamt (14.06.2021)
Bei einem ungebremsten Klimawandel w√ľrden die Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen im gesamten Bundesgebiet k√ľnftig stark ansteigen. Das zeigen die Ergebnisse der Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) des Bundes, die heute von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt vorgestellt wurde.

VKU-Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Ingbert Liebing: ‚ÄěNotwendig und sozial verantwortbar: h√∂herer CO2-Preis jetzt‚Äú
© VKU (01.06.2021)
Zur politischen Diskussion √ľber sch√§rfere Klimaziele und Regelungen des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) zum nationalen Emissionshandel hat der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) zusammen mit den Gutachtern von r2b die 2019er-Studie ‚ÄěReform der Entgelte- und Umlagesystematik‚Äú aktualisiert.

G7-Minister wollen staatliche Finanzierung von Kohlekraftwerken beenden
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (21.05.2021)
Umweltminister*innen der großen Industriestaaten vereinbaren ehrgeizige Ziele im Kampf gegen Artensterben und Klimawandel

VKU-Chef Ingbert Liebing zum Klimaschutzgesetz
© VKU (12.05.2021)
Der VKU schlägt drei Instrumente vor

BDSV Pressemitteilung zur Reform des Klimaschutzgesetzes: CO2-Einsparpotential von Stahlschrott nutzen
© ASK-EU (12.05.2021)
Anl√§sslich des heute im Bundeskabinett beschlossenen √ľberarbeiteten Klimaschutzgesetzes fordert die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e. V. (BDSV) die Bundesregierung auf, nun auch das CO2-Einsparpotenzial des Einsatzes von mehr Stahlschrott in der Stahlherstellung zu nutzen.

Bundesverfassungsgericht st√§rkt mit seinem Urteil die Rechte junger und k√ľnftiger Generationen
© SRU - Sachverst√§ndigenrat f√ľr Umweltfragen (29.04.2021)
Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass das Klimaschutzgesetz die Rechte junger Menschen und k√ľnftiger Generationen unzureichend sch√ľtzt, weil es die gebotenen Klimaschutzverpflichtungen nur bis 2030 festschreibt und f√ľr die Folgezeit nur unzureichende Festlegungen trifft. Das Urteil wird auch Auswirkungen auf den Umgang mit anderen langfristigen Umweltrisiken haben.

Schulze: Europa macht Klimaschutz verbindlich und unumkehrbar EU-Parlament und Mitgliedstaaten einigen sich im Trilog auf EU-Klimagesetz
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (21.04.2021)
Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben sich unter portugiesischer Präsidentschaft im Trilog auf ein Europäisches Klimagesetz geeinigt. Das Gesetzesvorhaben war maßgeblich unter deutscher EU-Präsidentschaft 2020 vorangetrieben worden.

Svenja Schulze und kommunale Spitzenverb√§nde vereinbaren Drei-Punkte-Plan f√ľr Klimaanpassung in Kommunen
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (22.03.2021)
Neue Strategien gegen Hitze, D√ľrre und Hochwasser f√ľr St√§dte, Landkreise und Gemeinden

Treibhausgasemissionen sinken 2020 um 8,7 Prozent
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (16.03.2021)
Positiver Trend der Vorjahre setzt sich fort / 40,8 Prozent R√ľckgang seit 1990

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?