Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

VKU: Carbon-Leakage-Verordnung kein Instrument gegen drohenden MĂŒlltourismus
© VKU (25.02.2021)
BĂŒrger zahlen kĂŒnftig doppelt fĂŒr Plastikverpackungen

Finale Treibhausgasbilanz 2019: Emissionen sinken um 35 Prozent gegenĂŒber 1990
© Umweltbundesamt (28.01.2021)
Energiewirtschaft mit großen Minderungen

Glauber: Hoffnungsvolles Signal fĂŒr den weltweiten Klimaschutz
© ASK-EU (23.01.2021)
Vereinigte Staaten kehren zum Pariser Klimaabkommen zurĂŒck

EU reicht neues Klimaziel bei den Vereinten Nationen ein
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (18.12.2020)
Die deutsche RatsprÀsidentschaft hat heute zusammen mit der EuropÀischen Kommission das erhöhte nationale Klimaziel der EU und ihrer Mitgliedstaaten bei den Vereinten Nationen eingereicht. Damit hat sich die EU verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 Prozent zu verringern. Mit dieser Zielerhöhung setzt die EU ein Zeichen, ihre Wirtschaft klimaneutral und zukunftsfest umzubauen.

Bundesregierung beschließt neue Anforderungen fĂŒr Industrieanlagen
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (16.12.2020)
KĂŒnftig gelten strengere Begrenzungen fĂŒr den Schadstoffausstoß von technischen Anlagen, die immissionsschutzrechtlich genehmigt werden mĂŒssen. Das hat das Bundeskabinett heute mit der ĂŒberarbeiteten Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) festgelegt. Zu den rund 50.000 betroffenen Anlagen gehören Abfallbehandlungsanlagen, Fabriken der chemischen Industrie und der Metallerzeugung, Zementwerke sowie große Anlagen der Nahrungsmittelindustrie. Die Neufassung der TA Luft ergĂ€nzt bislang noch nicht geregelte Anlagen, beispielsweise Biogasanlagen, Fabriken zur Pelletherstellung sowie Schredderanlagen. Erstmals sieht die Verwaltungsvorschrift bundesweite Regelungen zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner vor störenden GerĂŒchen vor. Große Tierhaltungsanlagen mĂŒssen kĂŒnftig Ammoniak und Feinstaub besser aus der Abluft filtern.

Von der Leyen nach EU-Gipfel: Ein guter Tag fĂŒr Europa
© EuropĂ€ische Union - EuropĂ€ische Kommission (11.12.2020)
„Es ist ein guter Tag fĂŒr Europa“, hat EU-KommissionsprĂ€sidentin Ursula von der Leyen zum Abschluss des EuropĂ€ischen Rates heute (Freitag) in BrĂŒssel konstatiert. Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten zuvor unter anderem Einigkeit zum nĂ€chsten MehrjĂ€hrigen Finanzrahmen der EU inklusive eines KonditionalitĂ€tsmechanismus zur Rechtstaatlichkeit und zum Wiederaufbauplan NextGenerationEU erzielt. Sie haben sich auch auf ein höheres Klimaziel bis 2030 geeinigt. „Das macht unsere Union zukunftssicher“, so von der Leyen. Sie dankte Bundeskanzlerin Angela Merkel fĂŒr die Arbeit der deutschen RatsprĂ€sidentschaft wĂ€hrend der vergangenen sechs Monate und plĂ€dierte mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie gemeinsam mit der Kanzlerin dafĂŒr, die europĂ€ische Gesundheitsunion schnell zu verwirklichen.

VKU zu EU-Gipfel und Klimaziel 2030
© VKU (10.12.2020)
Am 10.12.2020 befassten sich die europĂ€ischen Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel auch mit der Anpassung des Klimaziels fĂŒr 2030. Dazu sagt VKU-PrĂ€sident Michael Ebling:

EuropÀische Kommission genehmigt Steinkohle-Ausstieg
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (25.11.2020)
Am 25.11.2020 hat die EuropĂ€ischen Kommission die beihilferechtliche Genehmigung fĂŒr weite Teile des Kohleausstiegsgesetzes erteilt.

VKU zur beihilferechtlichen Genehmigung des Steinkohleausstiegs
© VKU (25.11.2020)
Berlin, 25. November 2020. Zur beihilferechtlichen Genehmigung des Steinkohleausstiegs erklĂ€rt VKU-HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer Ingbert Liebing

Corona-Konjunkturprogramme fĂŒr mehr Klimaschutz nutzen
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (19.11.2020)
Konferenz diskutiert ĂŒber Transformationschancen nach Coronakrise

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?