Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Bundestag beschließt CO2-Bepreisung
© ASK-EU (08.10.2020)
Baden-W√ľrttembergs Umweltminister Franz Untersteller: ‚ÄěEin wichtiger Anreiz, fossile Brennstoffe durch erneuerbare zu ersetzen.‚Äú

Brennstoffemissions- handel: Bundesregierung beschließt Eckpunkte zum Schutz der Industrie
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (23.09.2020)
Ausgleichsmaßnahmen setzen Schwerpunkt auf Investitionen in emissionsarme Technologien

VKU zum BEHG: √Ėkologische Lenkungswirkung muss entscheidend sein
© VKU (02.07.2020)
Auswirkung des Brennstoffemissionshandelsgesetz auf die Abfallwirtschaft

Abfallverbrennung gehört nicht in den Emissionshandel
© VKU (29.06.2020)
Zur Bek√§mpfung des Klimawandels m√ľssen alle Bereiche der Gesellschaft beitragen. Die Abfallwirtschaft hat beispielhaft seit 1990 die Treibhausgasemissionen aus den Deponien um 80 % reduziert. Dies war (nur) durch den Ausbau des Recyclings und der thermischen Verwer-tung der nicht hochwertig recycelbaren Abf√§lle m√∂glich.

Bundeskabinett beschlie√üt h√∂heren CO2-Preis, Entlastungen bei Strompreisen und f√ľr Pendler
© ASK-EU (20.05.2020)
Bundesregierung setzt Ergebnis des Vermittlungsausschusses zum nationalen Emissionshandel um

EU und Schweiz wollen ihren Emissionshandel zusammenf√ľhren
© ASK-EU (16.08.2017)
Die Kommission hat heute (Mittwoch) zwei Vorschl√§ge angenommen, mit denen die Verkn√ľpfung des Europ√§ischen Emissionshandelssystems mit dem der Schweiz vollendet werden kann ‚Äď die erste Verkn√ľpfung mit einem Staat au√üerhalb der EU. Sobald das Abkommen mit der Schweiz in Kraft tritt, k√∂nnen Teilnehmer des EU-Handelssystems zur Erf√ľllung ihrer Emissionsauflagen auch Zertifikate des Schweizer Systems vorlegen und umgekehrt. Dies wird nach der Ratifizierung durch beide Seiten voraussichtlich ab 2019 m√∂glich sein.

Prof. Dr. Claudia Hornberg neue Vorsitzende des SRU
© SRU - Sachverst√§ndigenrat f√ľr Umweltfragen (30.08.2016)
Auf der konstituierenden Sitzung am 29. August haben die Mitglieder des SRU Prof. Dr. Claudia Hornberg zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Prof. Dr. Manfred Niekisch.

Scharf: Brexit darf nicht zu Lasten des Klimaschutzes gehen; Z√ľgige Reform beim Emissionshandel n√∂tig
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (19.08.2016)
Der Emissionshandel ist das zentrale Klimaschutzinstrument der EU. Das unterstrich die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute in M√ľnchen. "Globale Herausforderungen m√ľssen gemeinsam gemeistert werden. Nur mit einem funktionierenden Emissionshandel k√∂nnen die ehrgeizigen Klimaziele der EU erreicht werden.

Mehr Hilfen f√ľr den Schutz der W√§lder
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (30.11.2015)
Erste Erfolgsmeldung aus Paris: Deutschland, Norwegen und Großbritannien geben 5 Mrd. Dollar

EU-Parlament billigt Reform des Emissionshandels
© VKU (10.07.2015)
Nachdem sich EU-Kommission, Parlamentsvertreter und Ministerratsvertreter bereits im Juni im Trilogverfahren geeinigt hatten, hat auch das Plenum des Europäischen Parlaments der sogenannten Marktstabilitätsreserve (MSR) am 08.07.2015 zugestimmt.

 1  2  3 . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?