Verantwortung verlagert
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2004)
Eine Bilanz der diesj√§hrigen DSD-Ausschreibung aus Sicht der Branche ist relativ einfach: Die √ľber lange Jahre funktionierende Partnerschaft von DSD und deutscher Entsorgungswirtschaft f√ľr eine nachhaltige Entsorgung auf sich stets verbesserndem Niveau wurde ein St√ľck weit eingeb√ľ√üt.

Alle benachrichtigen - Ingenierb√ľros m√ľssen auf Kritik an Ausschreibungen reagieren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2004)
Europaweite Ausschreibungen öffentlich rechtlicher Entsorgungsträger werden zunehmend kritischer betrachtet. Probleme treten auch bei der ingenieurtechnischen Ausarbeitung der Unterlagen auf.

M√ľlltransportlogistik der N√Ė Abfallverb√§nde
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (9/2004)
Bereits vor Erlassung der Deponieverordnung haben sich die N√Ė Abfallverb√§nde √ľber die k√ľnftige Form der Restabfallverwertung Gedanken gemacht.

Sanierung der Verdachtsfläche "Gußwerkstrasse" Steyr in Oberösterreich
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (9/2004)
Im Bereich der ehemaligen Steyrerwerke in der Gußwerkstraße in Steyr gab es eine Altlast auf einer Fläche von rund 88.000 m².

Beteiligung von Kommunen an Ausschreibungen
© Ga√üner, Groth, Siederer & Coll. (9/2004)
Nach der Rechtsprechung ist eine überörtliche Betätigung von Kommunen im Bereich der Abfallentsorgung i. d. R. dann zulässig, wenn dargelegt werden kann, dass zwischen der Tätigkeit auf fremden Gebiet und auf eigenem Gebiet ein fördernder Zusammenhang besteht, etwa weil sonst brachliegende Ressourcen genutzt werden können oder sonstige Synergieeffekte erzielt werden können.

Ausschreibungspflicht für öffentlich-rechtliche Vereinbarungen?
© Ga√üner, Groth, Siederer & Coll. (9/2004)
Gebietskörperschaften können nach den Gesetzen der einzelnen Bundesländer über kommunale Zusammenarbeit „öffentlich-rechtliche Vereinbarungen“ oder „Zweckvereinbarungen“ mit dem Inhalt schließen, dass Aufgaben der einen Gebietskörperschaft vollständig in die Zuständigkeit der anderen Gebietskörperschaft übergehen.

Die Beauftragung von Subunternehmern durch kommunale Vertragspartner in der Abfallentsorgung
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (9/2004)
Vergibt der Staat öffentliche Aufträge, schließt er privatrechtliche Verträge mit in der Regel privaten Anbietern ab. Die Teilnahme eines Hoheitsträgers an dem Vergabeverfahren eines anderen Hoheitsträgers mit dem Ziel, den Auftrag zu erhalten, ist jedoch theoretisch möglich und in der Praxis in letzter Zeit vermehrt zu beobachten.

Bremsklotz Berlin - Entsorgungswirtschaft rechnet weiterhin mit Unwägbarkeiten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2004)
Zuversicht sieht anders aus. Fast die H√§lfte der BDE-Mitgliedsunternehmen gehen auch in den kommenden Jahren von einer schlechteren wirtschaftlichen Lage ihrer Branche aus. Hauptgr√ľnde sind anhaltender Preisverfall und unsichere politische Rahmenbedingungen.

Auftraggeber bitten zur Eignungspr√ľfung - Entscheidungen der VK L√ľneburg spiegeln Ausschreibungsprobleme
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2004)
Aus Entscheidungen von Vergabekammern k√∂nnen interessierte Bieterunternehmen Lehren und Informationen ziehen. Die VK L√ľneburg f√§llte ein Urteil zum Thema ‚ÄěEignungspr√ľfungen‚Äú bei konzernverbundenen Unternehmen.

Pfand dr√ľckt Gr√ľnen Punkt ins Umsatzminus - Trotz r√ľckl√§ufigem Gesch√§ft bleibt DSD-Chef Repnik optimistisch
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2004)
Pfandpflicht, Umstrukturierungen, Kartellamtsforderungen ‚Äď f√ľr die Duales System Deutschland AG war das Jahr 2003 von Ver√§nderungen gepr√§gt, die nicht spurlos an den K√∂lnern vorbeigezogen sind. DSD musste Umsatzr√ľckg√§nge einstecken. Optimistisch blickt Vorstandschef Hans-Peter Repnik allerdings nun auf die Neuausschreibungen der Entsorgervertr√§ge.

< . .  3  4  5  6  7 . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?