Integrales DVGW-Sicherheitskonzept f√ľr Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Gashochdruckleitungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (11/2017)
Die Errichtung, der Betrieb und die Instandhaltung von Gashochdruckleitungen erfordern eine gewissenhafte Planung und Ausf√ľhrung unter Ber√ľcksichtigung zahlreicher Aspekte. Fokussiert werden muss hierbei stets, dass die Umgebung nicht beeintr√§chtigt und die Sicherheit von Mensch und Umwelt nicht gef√§hrdet wird.

Gerne auch Gro√ües: Unterirdische Abfallsysteme f√ľr h√∂here Einwurfvolumina
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2017)
Die Paul Wolff GmbH hat sich auf Abfallsammelsysteme spezialisiert und bietet unterirdische Abfallsammelsysteme f√ľr gro√üe Wohnanlagen oder st√§dtische Pl√§tze an. Die Typvariante ‚ÄöU-Select Superior‚Äô verf√ľgt √ľber besonders gro√üe Einwurf√∂ffnungen, die problemlos auch Wertstoff- oder Restm√ľlls√§cke mit einem Fassungsvolumen von 110 Litern aufnehmen k√∂nnen.

Einfluss der Fernw√§rmetemperatur auf die Wasserbeschaffenheit in Mehrspartenhauseinf√ľhrungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2017)
Die Verwendung von Mehrspartenhauseinf√ľhrungen ist gemeinhin f√ľr Versorgungsunternehmen und deren Kunden mit vielf√§ltigen Vorteilen verbunden. Die M√∂glichkeit der W√§rme√ľbertragungen zwischen Fernw√§rme- und Trinkwasserleitungen ist in Forschung und Praxis bislang jedoch nur unzureichend untersucht. Die RWW Rheinisch-Westf√§lische Wasserwerksgesellschaft mbH hat sich zusammen mit der IWW Rheinisch-Westf√§lisches Institut f√ľr Wasser Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH dieser Fragestellung angenommen und stichprobenartige Messungen bei zwei RWW-Kunden durchgef√ľhrt.

Kanalerneuerung durch gef√ľhrtes √úberbohren ‚Äď neues Pipe-Replace- Verfahren in Berlin
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2017)
Unter einer vielbefahrenen Stra√üe in Berlin-Mitte sollen zwei zusammen 111 m lange Mischwasserkanal-Haltungen DN 480 und DN 390 trassengleich durch √úberbohren in geschlossener Bauweise in DN 500 bzw. DN 400 Steinzeug erneuert werden. Daf√ľr kommt ein gef√ľhrtes √úberbohrverfahren zum Einsatz, bei dem der alte Kanal durch einen Fr√§skopf abgebaut und durch neue Rohre ersetzt wird.

Entw√§sserungsschl√§uche f√ľr die bergbauliche Schlammbehandlung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (1/2017)
Geosynthetische Entw√§sserungsschl√§uche wurden urspr√ľnglich f√ľr die effiziente Entw√§sserung von Schlamm entwickelt. Sie bestehen aus einem speziellen Filtergewebe und werden aus einzelnen Teilen zu gro√üen Schl√§uchen konfektioniert. Innerhalb der Bemessung eines Entw√§sserungsschlauches werden zum einen die erforderliche Zugfestigkeit des Gewebes nachgewiesen und zum anderen die ma√ügebenden Filterkriterien √ľberpr√ľft.

Smart verpackt: Betonverbundrohre f√ľr den Abwasserbereich
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (11/2016)
Im Rahmen eines Forschungsprojektes entwickeln mehrere Kooperationspartner eine Technologie zur Herstellung von textilummantelten, erdverlegten, gro√üformatigen Betonrohren f√ľr den Abwasserbereich. Die praktische Umsetzung basiert auf dem Einsatz einer vorkonfektionierten Textilkonstruktion, welche die √§u√üere Stahlarmierung ersetzt. Im favorisierten Technologiekonzept wird analog zum Einbringen von Bewehrungsk√∂rben aus Baustahl w√§hrend der Rohrfertigung die Integration der Textilkonstruktion als stabilisierender Schlauch in der Fertigungsform untersucht.

Mannem vorne: Vorreiterrolle beim Ausbau der 4. Reinigungsstufe der Kläranlage
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Mit dem lokalpatriotischen Ausspruch "Mannem vorne‚Äú, der weit √ľber die Metropolregion Rhein-Neckar hinaus von kurpf√§lzischem Selbstbewusstsein zeugt, k√∂nnte man das Projekt beschreiben, das Mitte Juli tats√§chlich weit √ľber die Landesgrenze hinweg f√ľr Aufmerksamkeit sorgte.

Zukunftsorientierte Anpassungsma√ünahmen f√ľr die Abwasserinfrastruktur ‚Äď √úber- und Unterlast-Szenarien rechtzeitig begegnen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2016)
Die Zukunft beginnt heute. Dies gilt f√ľr uns Menschen, unsere Bed√ľrfnisse und unser urbanes Umfeld. Mit welchem Wasserversorgungs- und Entw√§sserungskomfort wir leben, wo wir leben und wie wir dort mit Stadtentwicklung umgehen. Wir wollen in lebenswerten St√§dten leben, in hygienisch sicheren und m√∂glichst attraktiven Stadtquartieren, mit einer funktionierenden Grundversorgung an Strom, Wasser, Energie, neben Nah- und Fernverkehr und Telekommunikationsnetzen schlie√ülich mit effektiven Abwassertransportnetzen. Wir wollen auch eine hohe Qualit√§t der Oberfl√§chengew√§sser, die durch geeignete Ma√ünahmen im Stadtgebiet und an Kl√§ranlagen den zuk√ľnftigen Ver√§nderungen gerecht werden sollen. Das vom Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) gef√∂rderte Projekt KURAS liefert hierzu Methoden zu ganzheitlichen Betrachtungsans√§tzen und erste Anpassungsoptionen.

√Ėlfernleitung Wilhelmshaven: Erneuerung des Abschnitts durch den Fluss Maade
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2016)
Jeder Bau einer Pipeline durch kreuzende Gew√§sser vereint die Herausforderungen des Wasserbaus mit denen des Rohrbaus und der Pipelineverlegung. Im nieders√§chsischen Wilhelmshaven wurde in diesem Zusammenhang ein besonders anspruchsvolles Projekt umgesetzt: Die klassische Konstruktion eines D√ľkers in offener Bauweise konnte hierbei durch ein besonderes Einbaukonzept auf engstem Raum realisiert werden. Neben einer speziellen Methodik zur Sicherung im Absenkvorgang und der Lagestabilisierung kam dabei Fl√ľssigboden im Unterwassereinbau als Ballastierung und als Bettungsmaterial zum Einsatz.

Bei Anruf Leerung: Solarbetriebener Unterflurbeh√§lter komprimiert den M√ľll
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
M√ľllsammelsysteme unter der Erde verschwinden zu lassen ist in Holland, Frankreich und Italien nichts Neues. Immer mehr St√§dte ersetzen die unansehnlichen M√ľllcontainer durch Unterflurcontainer. Und sie k√∂nnen inzwischen weit mehr, als nur den M√ľll verschwinden zu lassen.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?