Wenn jeder Tropfen z√§hlt - Singapur ‚Äď globales Zentrum f√ľr nachhaltiges Wasser-Management
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2007)
Mangels eigener Quellen setzt Singapur auf eine viergleisige Strategie, in deren Mittelpunkt die Schlie√üung des Wasserkreislaufs steht. Im Zuge der Umsetzung entwickelt sich der asiatische Tigerstaat zum internationalen Zentrum f√ľr nachhaltige Wasser-Technologien.

Nicht nur die Milch macht's - Abwasser-Contracting in der milchverarbeitenden Industrie
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2007)
Die Akquisition von Contracting-Auftr√§gen ist nach wie vor kein Selbstl√§ufer. Nicht nur das wirtschaftliche, auch das technische Konzept muss √ľberzeugen. Wie dies gelingen kann, zeigt das Beispiel von Remondis Aqua und der K√ľstenland Milchunion in Altentreptow.

Aktuelle Schwerpunkte in der DVGW-Forschung: ein Überblick Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2005)
Das aktuelle Forschungsrahmenprogramm läuft gegenwärtig aus. Grund genug, eine Revision vorzunehmen und die neuen Schwerpunkte für die Forschung festzulegen. Schon heute steht fest, dass mit dem kommenden Forschungsrahmenprogramm eine Verschiebung zu mehr netz- und betriebsorientierten Themen vorgenommen wird.

Einsatz von Membranverfahren in der industriellen Abwasseraufbereitung – Wasserrecycling in der Papierindustrie und der Altölaufbereitung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2005)
Membrantechnik wird bereits heute in zunehmendem Maße in der industriellen Abwasseraufbereitung eingesetzt. Anhand von zwei sehr unterschiedlichen Fallstudien wird aufgezeigt, dass sich der Einsatz sowohl bei großen Durchsatzmengen (Papierindustrie) als auch bei sehr hoch belasteten Abwässern (Altölaufbereitung) lohnen kann.

Ungenutztes Potenzial - R√ľckgewinnung von Phosphor aus kommunalen Kl√§ranlagen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2005)
Die Siedlungswasserwirtschaft kann sich der Diskussion um die Nachhaltigkeit nicht verschlie√üen. Besonders die R√ľckgewinnung von Wertstoffen bedarf einer eingehenden Diskussion. Phosphor spielt hier eine besondere Rolle. Fast die H√§lfte des in der Landwirtschaft zu D√ľngezwecken eingesetzten Phosphors k√∂nnte substituiert werden - durch Phosphor, der dem Kl√§rschlamm kommunaler Kl√§ranlagen entzogen wird.

Vergleichen mit System - Benchmarking der Abwasserbeseitigung in NRW
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2005)
Ber√ľcksichtigung der Rahmenbedingungen und Wahl der richtigen Parameter: Nur unter diesen Voraussetzungen k√∂nnen bei einem landesweiten Kl√§rwerksvergleich sinnvolle Schlussfolgerungen f√ľr k√ľnftige Politik gezogen werden.

Physik statt Chemie - Neues Verfahren soll Aufbereitung industrieller Abwässer verbessern
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12/2004)
Kosteng√ľnstig, energiesparend und umweltfreundlich - mindestens drei Vorteile k√∂nnen die Verantwortlichen der Stuttgarter Fraunhofer-Technologie-Entwicklungsgruppe nennen, wenn es darum geht ihr neues EpF-Verfahren zu beschreiben. Die Abwasser-Reinigungsmethode per elektro-physikalischer F√§llung sollte nach Meinung des Projektteams in der Entsorgungsbranche auf reges Interesse sto√üen.

Im Kaskadenbetrieb Premium
© Rhombos Verlag (3/2004)
Die UV-H2O2-Technik bietet effektive Verfahren für die Behandlung von problematischen Industrieabwässern und Flüssig-Sonderabfällen

Reinigung salzhaltiger Abw√§sser der chemischen Industrie†
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (6/2003)
Die chemische Industrie produziert große Mengen Abwässer, die meist nicht ohne weitere Vorbehandlung direkt oder indirekt eingeleitet werden können.

< . . . .  5  6  7
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?