Vom √úberstaunachweis zur ganzheitlichen Betrachtung aller urbanen Abflusswege
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2016)
Die Bemessungsverfahren der urbanen Entw√§sserungssysteme haben sich in den letzten f√ľnf Jahren einem starken Wandel unterzogen. Die zeitsynchrone, gekoppelte 2-D-√úberflutungsbetrachtung gilt bei vielen Betreibern bereits zum Standardvorgehen. Hier erhalten sie einen kurzen √úberblick √ľber die aktuell angewandten Verfahren.

Zukunftsorientierte Anpassungsma√ünahmen f√ľr die Abwasserinfrastruktur ‚Äď √úber- und Unterlast-Szenarien rechtzeitig begegnen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2016)
Die Zukunft beginnt heute. Dies gilt f√ľr uns Menschen, unsere Bed√ľrfnisse und unser urbanes Umfeld. Mit welchem Wasserversorgungs- und Entw√§sserungskomfort wir leben, wo wir leben und wie wir dort mit Stadtentwicklung umgehen. Wir wollen in lebenswerten St√§dten leben, in hygienisch sicheren und m√∂glichst attraktiven Stadtquartieren, mit einer funktionierenden Grundversorgung an Strom, Wasser, Energie, neben Nah- und Fernverkehr und Telekommunikationsnetzen schlie√ülich mit effektiven Abwassertransportnetzen. Wir wollen auch eine hohe Qualit√§t der Oberfl√§chengew√§sser, die durch geeignete Ma√ünahmen im Stadtgebiet und an Kl√§ranlagen den zuk√ľnftigen Ver√§nderungen gerecht werden sollen. Das vom Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) gef√∂rderte Projekt KURAS liefert hierzu Methoden zu ganzheitlichen Betrachtungsans√§tzen und erste Anpassungsoptionen.

Verstopfungsfrei abgef√ľhrt: Feststofftrennung sorgt f√ľr st√∂rungsfreien Abwassertransport
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Der Anteil von Feststoffen im Abwasser nimmt immer weiter zu. Windeln, Lappen, Kleidungsst√ľcke, Feuchtt√ľcher stellen die Pumpen vor teilweise erhebliche Probleme ‚Äď bis hin zum Systemausfall.

Wasser f√ľr die Stadt am Meer: K√ľstenn√§he als Kostentreiber in Husum
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2016)
Durch Salzwasser gef√§hrdetes Trinkwasser, sinkende Wasserabgabe, zum Teil √ľberdimensionierte Brunnen und Netze: Mit diesen Herausforderungen sieht sich die Stadtwerke Husum Netz GmbH seit geraumer Zeit konfrontiert. Der Wasserversorger hat daher ein ganzheitliches Sanierungskonzept entwickelt, das er sukzessive umsetzt. Ziel der Ma√ünahmen ist es, die Trinkwasserinfrastruktur vor Ort an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Zentrale Elemente bei der Umsetzung sind Verbraucherverhalten, Dimensionierung und die Erl√∂sstruktur.

Gewässerbezogene Anforderungen an kommunale Abwassereinleitungen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2016)
Im Regierungsbezirk Freiburg bilden gew√§sser√∂kologische Gutachten die Grundlage f√ľr die Formulierung gew√§sserbezogener Anforderungen an kommunale Kl√§ranlagen und zunehmend auch f√ľr Regen-/Mischwassereinleitungen. Die hierbei gemachten Erfahrungen sind in den neuen Leitfaden des Landes Baden-W√ľrttemberg gleichen Titels eingeflossen.

‚ÄěDas Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-W√ľrttemberg hat die Entnahme von Spurenstoffen aus dem Abwasser im Fokus‚Äú
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2016)
Das Kompetenzzentrum Spurenstoffe ‚Äď KomS ‚Äď sammelt und b√ľndelt in Baden-W√ľrttemberg Wissen und Betriebserfahrungen zu den Themen Spurenstoffe wie Arzneimittel oder hormonell wirksame Substanzen im Abwasser und m√∂glichen Verfahrenstechniken zu deren Elimination. WASSER UND ABFALL sprach mit seinem Leiter Herrn Dr. Steffen Metzger √ľber Ziele und Aktivit√§ten des Kompetenzzentrums.

Erhöhte Anforderungen an die Phosphatelimination auf Kläranlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2016)
Durch die konsequente Umsetzung der EU-WRRL werden im Ablauf von Kläranlagen vermehrt sehr niedrige Pges-Ablaufwerte gefordert. Neben der einzusetzenden Verfahrenstechnik und der Zusammensetzung des Rohabwassers sind zur Bewertung der Leistungsfähigkeit auch Probenart und Auswertungssystematik von Bedeutung.

Ozonung f√ľr die Abwasserdesinfektion und Spurenstoffentfernung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2016)
Eine Ozonung des gesamten Abwasserstromes einer kommunalen Kläranlage sowohl betrieblich wie auch wirtschaftlich möglich.

Kl√§rbecken energieeffizient bel√ľften: Atlas Copco stellt neue Schraubengebl√§se und Turbokompressoren vor
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Im Mittelpunkt des Messestands von Atlas Copco stehen die effizienten, √∂lfrei verdichtenden ZS-Schraubengebl√§se f√ľr Druckerh√∂hungen von 300 bis 1250 mbar sowie die komplett √∂lfreien ZB-Turbokompressoren f√ľr besonders hohe Leistungen. Mit diesen Gebl√§sel√∂sungen k√∂nnen Betreiber biologische Becken von Kl√§ranlagen energiesparend bel√ľften oder Wasser in Schwimmb√§dern aufbereiten.

Trio f√ľrs Belebungsbecken: Sichere Prozessluft-Erzeugung in Kl√§ranlagen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Eine biologische Kl√§ranlage kann nur dann st√∂rungsfrei und kostenoptimal arbeiten, wenn f√ľr jede Beladungssituation auch die ben√∂tigte Prozessluft verf√ľgbar ist. Erzeugt wird sie √ľblicherweise mit √∂lfrei verdichtenden Turbo- oder Drehkolbengebl√§sen. Der ‚ÄöK√∂nigsweg‚Äô zu einer optimalen Prozessluft-Erzeugung f√ľhrt jedoch √ľber ein Verbundsystem von Turbo- und Drehkolbengebl√§sen bzw. Drehkolbenverdichtern.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?