Großstadt wird zur Smart City: Madrids Stadtreinigung setzt auf modernes Flottenmanagement
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2015)
Smart Citys ‚Äď diese Vision von intelligenten, vernetzten St√§dten bezieht sich auf Themen wie Mobilit√§t, Energieversorgung, Entsorgung und Umweltbewusstsein. In Spanien folgen schon zahlreiche St√§dte dem Smart City-Konzept, unter anderem auch Madrid. Die Metropole mit ihren mehr als drei Millionen Einwohnern versucht mit neuen Technologien, die Stadt umweltfreundlicher, energieeffizienter und sauberer zu machen.

Vorteile f√ľr den Fahrer: Im Truck-Bereich w√§chst der Wunsch nach mehr Komfort
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2015)
Volvo Trucks verbessert die Produktivit√§t im Baugewerbe durch f√ľnf weitere technische Innovationen, darunter Volvo Dynamic Steering f√ľr Doppel-Vorderachsen oder zum Beispiel gr√∂√üere Vorderachslasten. Das Unternehmen legt damit den Schwerpunkt der Produktentwicklung ein weiteres Mal auf das Baufahrzeugsegment.

Stabiler Drehpunkt: V-Schild f√ľr alle bekannten Tr√§gerfahrzeuge
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2015)
Begriffe wie Winterdienst und Schneeschilder passen so gar nicht in die warme Jahreszeit. Doch die erste H√§lfte des Jahres ist bereits vor√ľber und die Vorbereitungen f√ľr einen perfekten Winterdienst laufen in vielen Betrieben bereits wieder auf Hochtouren. Es geht um die Organisation des Winterdienstes und in diesem Zusammenhang auch um den Einsatz von Schneeschildern und Kehrwalzen im n√§chsten Winter.

Auf allen Wegen: Ein Vierachser-Nutzfahrzeug nicht nur f√ľr den Agrarbereich
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2015)
Ein neues Konzept bereichert die Fahrzeugpalette im Agrarsektor. Der Joskin-Truck m√∂chte vor allem durch seine vielf√§ltigen Einsatzm√∂glichkeiten √ľberzeugen ‚Äď und ist damit eine echte Alternative zum Klassiker Traktor.

Geschmeidig in den n√§chsten Gang: Volvo Trucks f√ľhrt ein Doppelkupplungsgetriebe f√ľr schwere Lkw ein
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2014)
I-Shift mit Doppelkupplung ist das erste Getriebe auf dem Markt mit einem Doppelkupplungssystem f√ľr schwere Fahrzeuge. Mit diesem Lastschaltgetriebe von Volvo Trucks wird der Gang ohne jegliche Zugkraftunterbrechung gewechselt.

Auf R√§dern oder Kufen: Anbau-Schneeschild in kompakter Bauweise f√ľr einfaches Handling
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2014)
Der kommunale Winterdienst stellt √∂ffentliche und private Dienstleister immer wieder vor neue Herausforderungen. Auf der Messe GaLaBau in N√ľrnberg vom 17.09. bis 20.09.2014 pr√§sentiert der Kehrmaschinenhersteller bema GmbH Maschinenfabrik mit Sitz in Voltlage (Niedersachsen) Schneeschilder f√ľr den Einsatz an Kommunalfahrzeugen, Schleppern und Ladern im Winterdienst.

Sicher gepackt: EU will Ladungssicherung bei Kleintransportern stärker kontrollieren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2014)
Jeder vierte Unfall mit einem Kleintransporter, so sch√§tzt die EU, h√§tte mit einer richtigen Ladungssicherung vermieden werden k√∂nnen. Diese Zahlen sind lange bekannt. Haupturs√§chlich gilt, dass Fahrer von Kleintransportern nicht wie Lkw-Fahrer regelm√§√üig f√ľr die Ladungssicherung geschult werden.

Starker Frost und sengende Hitze: Lkw und Busse werden im Klimawindkanal auf Tropen- und Polartauglichkeit getestet
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Lkw und Busse sind Langläufer. Damit diese bei Wind und Wetter zuverlässig ihren Dienst tun können, versuchen die Fahrzeugentwickler, möglichst viele Varianten von Wind und Wetter schon in der Entwicklungsphase zu simulieren. Bei Scanias neuem Klimawindkanal in Schweden geht es allerdings weniger um die klassische Aerodynamik als um die konstruktive Optimierung im Sinne der Zuverlässigkeit.

Anbaugerät mit Doppelnutzen: Kehrmaschinen im Kommunaleinsatz
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Wer Wege und Fl√§chen ganzj√§hrig zu reinigen hat, findet in der Combi Clean von Wiedenmann ein Anbauger√§t f√ľr Kompakttraktoren, das sowohl Schmutz als auch leichten Schnee entfernt.

Alles klar f√ľr den Rhein: Lamellenkl√§rer bereiten Regenwasser wirkungsvoll auf
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Gro√üen Fl√ľssen wird einiges zugemutet: Abw√§rme von Kraftwerken, Belastung durch Wasserfahrzeuge, Zufl√ľsse aus Kl√§rwerken und Regen√ľberlaufbecken und vieles andere mehr, auch Oberfl√§chenwassereinleitungen von Betrieben. Der Gew√§sserschutz verlangt nach WHG 2009 ¬ß 55 sogar, dass Niederschlagswasser nicht mehr mit Schmutzwasser vermischt, sondern ortsnah in ein Gew√§sser eingeleitet wird. Dabei muss nach ¬ß 57 ‚Äědie Menge und Sch√§dlichkeit des Abwassers so gering gehalten werden, wie dies bei Einhaltung der jeweils in Betracht kommenden Verfahren nach dem Stand der Technik m√∂glich ist.‚Äú

<  1  2  3  4 . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?