Anforderungen an Kraftstoffe biogener Herkunft f√ľr die Nutzung in Verbrennungsmotoren
© Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakult√§t Universit√§t Rostock (10/2010)
Das Ziel, die Mobilit√§t der Menschen auf eine nachhaltige Basis zu stellen, f√ľhrt zur Suche nach alternativen Energietr√§gern, zu Anstrengungen, den spezifischen Kraftstoffverbrauch zu senken sowie zu Ma√ünahmen, die Abgasemissionen der Transportmittel zu begrenzen.

Die Klimaschutzinstrumente der Europäischen Union
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2010)
Die weitere Entwicklung der CO2-Emissionen wird durch nur einige wenige Faktoren bestimmt. Doch wie lassen sich die f√ľr den Klimaschutz notwendigen Ma√ünahmen gesellschaftlich wie (wirtschafts)politisch durchsetzen?

Potentiale der Treibstoffeinsparung durch Fahrertraining
© Universit√§t Kassel (6/2010)
Der Gesamtkraftstoffverbrauch des Stra√üeng√ľterverkehrs aller in Deutschland fahrenden in- und ausl√§ndischen Nutzfahrzeuge lag 2008 bei rund 15 Mio. Tonnen fl√ľssigem, konventionellem Dieselkraftstoff. Biokraftstoffe, die Diesel ersetzen bzw. erg√§nzen hatten 2008 nur noch einen marginalen Anteil von ca.5%. Der Stra√üeng√ľterverkehr hat damit 2008 rd. 47 Mio. Tonnen CO2 imitiert[1]. Neuere Untersuchungen zeigen, dass selbst bei ambitionierten Nutzfahrzeugentwicklungen und Effizienzverbesserungen CO2- Emissionen weiter steigen werden, da Verkehrs- und Fahrleistungen des Stra√üeng√ľterverkehrs Fortschritte bei den spezifischen Verbr√§uchen mehr als kompensieren.

Methodik und Aussagekraft von Klimabilanzen
© Universit√§t Kassel (6/2010)
Der Klimawandel hat sich in der politischen und gesellschaftlichen Diskussion als ein bedeutendes Thema des 21. Jahrhunderts etabliert. Ursache des anthropogenen Klimawandels sind die weltweit zunehmenden Treibhausgasemissionen durch die fortschreitende Industrialisierung. Eine Reduktion der Treibhausgasemissionen bedingt somit einen Wandel der bestehenden Produktionsstrukturen, der auf innovativen sowie effizienten Technologien und dem Ausbau regenerativer Energieträger basiert. Dieser Auffassung schließen sich mehr und mehr politische Entscheidungsträger, Verbraucher, Einzelhandelsunternehmen und Investoren an, die mit unterschiedlichen Ansätzen auf den Klimawandel reagieren.

Neue Strategien f√ľr Erdgas als Kraftstoff notwendig
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2010)
Steigende Energiepreise und die Herausforderung des Klimawandels erfordern im Verkehrssektor eine st√§rkere Diversifizierung von Kraftstoffen und Antrieben. Fahrzeuge mit Erdgasantrieb sind hier eine wirtschaftliche Alternative zu Benzin- und Dieselfahrzeugen. Die CO2- Vorteile k√∂nnen durch die st√§rkere Nutzung von Biomethan noch weiter ausgebaut werden. Dies zeigt die aktuelle Studie ‚ÄěErdgas und Biomethan im k√ľnftigen Kraftstoffmix‚Äú der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena).

bifa-Text Nr. 45: Anpassung an den Klimawandel: eine Befragung oberbayerischer Unternehmen
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2010)
Das bifa Umweltinstitut untersuchte, in welchem Umfang sich oberbayerische Unternehmen vom Klimawandel betroffen f√ľhlen, welche Aspekte dabei eine Rolle spielen und ob die Anpassung an die unvermeidbaren Folgen ein Thema ist.

bifa-Text Nr. 43: Steigerung der Energieeffizienz bayerischer MVA durch Fernk√§ltenutzung: Machbarkeitsstudie √ľber alle bayerischen MVA
© bifa Umweltinstitut GmbH (2/2010)
Das bifa Umweltinstitut untersucht die Nutzung von Fernw√§rme aus M√ľllverbrennungsanlagen (MVA) f√ľr die Erzeugung von K√§lte. Die Studie bietet einen umfassenden Blick auf die Voraussetzungen und M√∂glichkeiten der K√§ltetechnik sowie auf thermisch betriebene K√§lteerzeugung in der Praxis.

Interview mit Hans Hertle
© zeo2 - Deutsche Umwelthilfe e. V. (2/2010)
¬ĽEin Flug auf die Malediven zerschie√üt jede Klimabilanz¬ę

Autobauer unter Strom - Nationaler Entwicklungsplan zur Elektromobilität
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2009)
Alternativen Antriebstechniken gehört die Zukunft. Weltweit wird die Forschung in Elektro-Motoren intensivier. Die Bundesrepublik soll den Anschluss nicht verpassen.

Linkliste ‚ÄěAuto(mobil) und Umweltschutz‚Äú
© Bayerisches Landesamt f√ľr Umwelt (8/2009)
Hier finden Sie einige Internet‚ÄďSeiten, die interessante Informationen enthalten bzw. die Umweltwirksamkeit des eigenen Verhaltens einsch√§tzen helfen.

<  1  2  3  4  5 . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?