Alte Fehler bei neuen Grundst√ľcksentw√§sserungen - Wie kann man sie vermeiden?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (2/2014)
Grundst√ľcksentw√§sserungsanlagen m√ľssen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden. Fehler bei Planung und Ausf√ľhrung von Entw√§sserungssystemen sind keine Seltenheit, die Gr√ľnde hierf√ľr sind vielf√§ltig. Vermeidbare Fehler und L√∂sungsans√§tze werden vorgestellt.

Kreism√ľlldeponie Stockstadt a. Main: Sickerwasserschachtneubau und Leitungssanierung mit unkonventionellen L√∂sungen
© Eigenbeiträge der Autoren (10/2012)
Die Kreism√ľlldeponie Stockstadt des Landkreises Aschaffenburg liegt ca. 1 km n√∂rdlich der A3 Frankfurt ‚Äď W√ľrzburg und ca. 7 km nordwestlich von Aschaffenburg in unmittelbarer N√§he westlich des Mains und ist eine klassische Hausm√ľlldeponie (Deponieklasse II), die seit Anfang der 70er Jahre bis zum 31.05.2005 mit insgesamt 4 Deponieabschnitten betrieben wurde. Deponieabschnitt 1 wurde bereits in den 70er Jahren verf√ľllt und ist rekultiviert. Abschnitt 4 wurde kurz nach Fertigstellung qualifiziert stillgelegt und kann weiter betrieben werden mit einem Verf√ľllvolumen von 240.000 m¬≥, falls dies erforderlich werden sollte. Auf den Deponieabschnitten 2 und 3 wurden ca. 1,7 Mio. t Haus-, Sperr-, Gewerbe- und Industriem√ľll eingelagert, in Spitzenzeiten 180.000 t/a. Seit 2005 befinden sich diese Abschnitte in der Stilllegungsphase und sind derzeit vollst√§ndig tempor√§r mineralisch abgedichtet. Neben der Deponiegaserfassung und der Pflege der Deponieoberfl√§che steht die Wartung der Sickerwassererfassung im Vordergrund der Ma√ünahmen, die heute auf der Deponie durchgef√ľhrt werden m√ľssen.

Den Keimen den Garaus machen: Wasseraufbereitung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2012)
Egal ob Oberfl√§chenwasser, Grundwasser, Ablaufwasser von Kleinkl√§ranlagen, gewerbliches Abwasser oder Grauwasser aus dem Haushalt ‚Äď Aqualoop produziert keimfreies Wasser, das unter bakteriologisch Gesichtspunkten betrachtet Trinkwasserqualit√§t erreicht.

Fremdwassersanierung in der Kanalisation: hohe Anforderungen an Werkstoffwechsel und Übergänge
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2011)
Heutige Abnahmepr√ľfungen zur Dichtheit orientieren sich allein an der Innendruckpr√ľfung. Bei Abwasserleitungen, die im Grundwasser liegen, kann die Innendruckpr√ľfung jedoch zu Fehleinsch√§tzungen f√ľhren. Dies gilt insbesondere bei Werkstoffwechseln und an √úberg√§ngen. Das IKT hat Konstruktionsrisiken analysiert und erste Labortests zur Infiltrationsdichtheit durchgef√ľhrt.

Praktische Erfahrungen bei der Modernisierung von Pumpwerken und Rechenanlagen
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (5/2011)
Viele Pumpwerke und Rechenanlagen sind aufgrund des fortgeschrittenen Alters, insbesondere der Maschinen- und EMSR-technischen Ausr√ľstung, mittlerweile modernisierungsbed√ľrftig. F√ľr viele Betreiber von Kanalnetzen und Kl√§ranlagen ist ein erheblicher Investitionsbedarf vorhanden und es stellt sich die Frage, wie eine ganzheitliche Betrachtung der Planungsaufgabe und auszusehen hat.

Sanierungsverfahren ‚ÄěRohr in Rohr‚Äú
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2011)
Zur Sanierung von Rohrleitungen entschied sich die RWW Rheinisch-Westf√§lische Wasserwerksgesellschaft mbH im Jahr 2008 f√ľr das Relining-Verfahren nach DVGW-Arbeitsblatt GW 321. Bis heute wurden so etwa 20 Kilometer Rohrleitung erfolgreich instandgesetzt.

Bilanzierung von Kanalsanierungsmaßnahmen im Inlinerverfahren
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2010)
In der Praxis sind die Sichtweisen der bilanziellen Behandlung von Sanierungsverfahren mittels Inliner in der Abwasserbranche sehr verschieden. Nachfolgend soll eine Grundlage f√ľr die Diskussion um die M√∂glichkeiten der bilanziellen Behandlung der Inlinersanierung geboten werden.

Möglichst ohne Graben: Kanalsanierung auf privatem Grund
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Die Sanierung von Entw√§sserungsleitungen auf privatem Grund gewinnt an Bedeutung ‚Äď vor allem in Nordrhein-Westfalen, wo bis Ende 2015 alle Grundst√ľckseigent√ľmer eine Dichtheitspr√ľfung f√ľr ihre Schmutz- und Mischwassersysteme durchf√ľhren m√ľssen.

Klärschlamm reduziert: Ozon-Generierung vor Ort spart Kosten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Bereits seit Jahren wird Ozon als chemisches Verfahren weltweit zur Reduzierung des Klärschlamms eingesetzt. Die Behandlung des Schlamms mit Ozon fördert den Zerfall einer Zelle durch Schädigung oder Auflösung der äußeren Zellmembran.

Roboterverfahren ‚Äď gro√ües Potenzial in der grabenlosen Kanalsanierung
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (8/2010)
Roboter werden heute bei vielfältigen Schadensbildern in der Kanalsanierung eingesetzt. Am Beispiel von umfangreichen Sanierungen in der Stadt Neuss kann gezeigt werden, worauf es bei der technischen Ausstattung der eingesetzten Systeme ankommt, damit Schäden dauerhaft und wirtschaftlich instand gesetzt werden können. Durch ein Verfahren mit Schalungsmanschette und leistungsstarken Fräs- und Spachtelwerkzeugen werden dort auch Extremschäden erfolgreich bearbeitet.

<  1  2  3  4 . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?