Leere im Rohr - Demographischer Wandel und die Wasserwirtschaft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2008)
Vom demographischen Wandel sind die ostdeutschen Bundesl√§nder besonders betroffen. Kein Wunder, dass hier auch besonders intensiv nach Anpassungsstrategien f√ľr die wasserwirtschaftliche Infrastruktur gesucht wird.

Umweltsituation in Brasilien Teil 2: Beschreibung der Umweltsituation am Beispiel der Wasserversorgung und Abwassertechnik
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (10/2008)
Das Umweltbewusstsein sowohl der √∂ffentlichen Hand als auch der Bev√∂lkerung in Brasilien wird immer sensibler. Die bestehende Umweltsituation kann exemplarisch anhand der Wasserversorgung und Abwassertechnik verdeutlicht werden. Der gro√üe Bedarf an Fachpersonal muss durch Ausbildung vor Ort gedeckt werden. Aus dieser Situation heraus entwickelte die Universit√§t Stuttgart, zusammen mit dem Industrieverband von Paran√° und einer √∂ffentlichen Universit√§t in Curitiba die Einf√ľhrung eines Ingenieur-Masterstudiengangs im Umweltbereich in Brasilien.

Globaler Klimawandel und regionale Auswirkungen auf den Wasserhaushalt ‚Äď Fallstudie Chiemgau-Inn-Salzach-Berchtesgadener Land
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2008)
Regionale Klimasimulationen zeigen eine m√∂gliche Klima√§nderung im Raum Chiemgau-Inn-Salzach-Berchtesgadener Land auf. Danach ist bis zum Ende des Jahrhunderts eine mittlere Temperaturerh√∂hung von 3 ¬įC bei einem leicht erh√∂hten zuk√ľnftigen Jahresniederschlag zu erwarten. H√∂here Niederschlagsintensit√§ten f√ľhren zu einer gr√∂√üeren Hochwassergefahr sowohl bei den gro√üfl√§chigen als auch bei lokal beschr√§nken Ereignissen. Im Sommer wird eine Niederschlagsabnahme bis zu 30 % prognostiziert. Das D√ľrrerisiko steigt, da Trocken-perioden zuk√ľnftig l√§nger und intensiver ausfallen.

Due Diligence - Transparente Bewertung auf Basis belastbarer Informationen einer Datenbank-Plattform mit fl√§chendeckenden Daten f√ľr Deutschland
© ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH (6/2008)
Die Anforderungen an Informationen zur Liegenschaftsbewertung nehmen in Deutschland weiterhin zu. Neben den Bedingungen in der Finanzwirtschaft aus Basel II und MaRisk sowie den neuen Anforderungen aus der BelWertV (Beleihungswertverordnung) kommen Verpflichtungen aus dem Markt selbst, Bewertungen aufgrund haftungsrechtlicher Relevanzen transparenter, insbesondere nachvollziehbarer zu gestalten. So haben die Fonds-Betreiber versucht, sich mit einer Eigenverpflichtung gegen eine Regulierung durch das BaFin zu sch√ľtzen und Bewerten die Fonds jetzt j√§hrlich durch zertifizierte, wechselnde Sachverst√§ndige.

Herausforderungen des globalen Klimawandels für die Wasserwirtschaft in Deutschland: Praxisberichte, Handlungsfelder und Forschungsbedarf
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (4/2008)
Mit der Veröffentlichung des 4. Sachstandsberichts des IPCC (International Panel on Climate Change) sind wesentliche Ergebnisse zum globalen Klimawandel, die Übereinstimmung von Klimaprognosemodellen mit Messergebnissen und Langzeitbeobachtungen dokumentiert und zeigen weitgehende Auswirkungen auf den regionalen Wasserhaushalt auf. Erforderlich sind sowohl ein abgestimmtes Handeln in der internationalen Staatengemeinschaft als auch die Schließung von Kenntnisdefiziten und Entwicklung von Lösungen auf regionaler Ebene. Der aktuelle Kenntnisstand der globalen und regionalen Klimaprognosen und beobachtete Auswirkungen auf den Wasserhaushalt, Land- und Flächennutzung an Beispielen aus Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern werden vorgestellt.

Jubil√§um auf der Schiene - 1000 Z√ľge f√ľr die M√ľllverbrennung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2008)
Seit die im Stadtgebiet gesammelten Restabf√§lle der Braunschweiger B√ľrger nicht mehr deponiert werden, rollen fast t√§glich M√ľllz√ľge vom Abfallentsorgungszentrum in Braunschweig-Watenb√ľttel zur M√ľllverbrennung nach Bremerhaven.

Klimawandel und Wasserressourcen: regionale Trends in Deutschland und Europa Premium
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2008)
Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch in Deutschland bereits deutlich spürbar: Starkniederschläge, monatelange Trockenperioden, Stürme. Mithilfe von Computermodellen kann die Entwicklung des Klimas für die nächsten 100 Jahre berechnet werden.

Souveräne Eigenständigkeit - Grußwort von Hanskarl Willms zu 25 Jahre ENTSORGA-Magazin
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2007)
Ob es besser wird, wenn es anders wird? Wer wei√ü das schon. Aber es muss anders werden, damit es besser werden kann. So jedenfalls waren alle, die wir f√ľr das ENTSORGA-Magazin Verantwortung trugen, bem√ľht, den steten Wandel und die rasante Entwicklung der Entsorgungs- und Recyclingbranche - deren Chancen und deren Gefahren - in den Heften nachzuzeichnen, zu dokumentieren oder auch zu prognostizieren.

Sauber recherchiert vern√ľnftig argumentiert - Gru√üwort von Peter Hoffmeyer, Pr√§sident des BDE zu 25 Jahre ENTSORGA-Magazin
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2007)
Ein Vierteljahrhundert ist es nun schon her, dass das ENTSORGA-Magazin aus der Taufe gehoben wurde. Ich kann mich noch sehr gut an die Entstehungsgeschichte erinnern. Als damals 22-Jähriger gehörte ich 1982 zu einem Kreis ambitionierter junger Männer, die die BDE-Junioren ins Leben riefen.

In der Praxis bewährt Premium
© Rhombos Verlag (7/2007)
In der Abfallwirtschaftsverwaltung Nordrhein-Westfalens liegen vielversprechende Erfahrungen über den Einsatz internet-fähiger Datenbankanwendungen vor

<  1  2  3  4  5 . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?