Problemfeld Fischschutz und Fischabstieg - Hydraulik und Eignung von Feinrechen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Feinrechen werden derzeit hinsichtlich Verlusten und betrieblicher Eignung skeptisch betrachtet. Dabei zeigen Versuche mit dem Fischschonrechen (FSR) an der Uni Kassel, dass die Verluste bei sauberem Rechen sehr gering sind. Winkel der Schr√§ganstr√∂mung k√∂nnen in der angepassten Verlustformel f√ľr den FSR vernachl√§ssigt werden. Der FSR als Beispiel moderner Feinrechenprofile besitzt daneben mehrere positive Einfl√ľsse auf die Hydraulik, die bei gutem Fischschutz zur Verbesserung der Zustr√∂mungverh√§ltnisse zur Turbine und damit zur Leistungssteigerung beitragen k√∂nnen.

20 Jahre Fischpass Iffezheim
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Im Jahr 2000 nahm der Fischpass Iffezheim am Rhein den Betrieb auf. Seither erfolgten zahlreiche bauliche Anpassungen, die u. a. die Aufstiegsbedingungen f√ľr die Fische verbessert haben. Heute bewirkt der Fischpass Iffezheim, dass die Fische in bedeutender Zahl aus dem Unter- ins Oberwasser der Staustufe gelangen ‚Äď und damit f√ľr eine gewisse ‚Äěgenetische Auffrischung‚Äú sorgen. Dadurch wird die genetische Verarmung der meisten Fischpopulationen des Rheins flussaufw√§rts der Stufe angemessen verz√∂gert.

Die Regenbogenforelle in Bayern - Pro und Contra Besatz in freien Gewässern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
In vielen bayerischen Flie√ügew√§ssern haben Strukturdefizite, Pr√§datorendruck, Klimawandel und Krankheiten zu einem gravierenden R√ľckgang von Bachforellen und √Ąschen gef√ľhrt - trotz intensiver Ma√ünahmen liegen die Best√§nde meist weit unter dem Gew√§sserpotenzial. Zur Aufrechterhaltung der Fischerei werden dort zur Kompensation oft Regenbogenforellen eingesetzt, doch dies wird bisweilen als Risiko f√ľr standorttypische Fischarten eingestuft und kritisiert. Aktuelle Zahlen belegen, dass ein solcher Besatz durchaus vertretbar ist, wenn Habitatdefizite mittelfristig nicht behoben werden k√∂nnen und eine zu geringe autochthone Fischfauna die Gew√§sserressourcen nicht aussch√∂pft.

Art-Areal-Modellierung f√ľr Fischarten im Einzugsgebiet der oberen Donau - Aspekte zur Interpretation der Projektionen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Statistische Art-Areal-Modelle werden zunehmend f√ľr Flie√ügew√§sser√∂kosysteme angewendet. Um der Herausforderung der Konnektivit√§t in diesen √Ėkosystemen gerecht zu werden, dienen h√§ufig unregelm√§√üige Teileinzugsgebiete als Modellierungseinheiten. Eine Ver√§nderung der Gr√∂√üe dieser Einheiten kann zu ver√§nderten statistischen Beziehungen zwischen Umweltparametern sowie Fundpunkten einer Art f√ľhren und damit die Modellergebnisse sowie die daraus gezogenen Schlussfolgerungen erheblich beeinflussen.

Das DTK, ein nach wie vor attraktiver Fachverband des deutschen Talsperrenwesens
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
INTERVIEW - Zum Jahreswechsel 2019/2020 erfolgte ein Wechsel im Pr√§sidentenamt des Deutschen Talsperrenkomitees e. V. (DTK) von Herrn Dr. Hans-Ulrich Sieber hin zu Prof. Dr. Dirk Carstensen. Aus diesem Anlass hat sich die WasserWirtschaft mit beiden Ende 2019 √ľber das DTK und das deutsche Talsperrenwesen unterhalten.

Aktion Biotonne Deutschland: Die gr√∂√üte Mitmach-Kampagne f√ľr mehr Bioabf√§lle in der Biotonne
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Die Aktion Biotonne Deutschland ruft unter dem Motto ‚ÄěDeutschlands Biotonnen Versprechen ‚Äď f√ľr mehr Klima- und Umweltschutz‚Äú zur ersten bundesweiten Mitmach-Kampagne der Branche f√ľr B√ľrgerinnen und B√ľrger auf. Kommunen und √∂ffentlich-rechtliche Entsorger k√∂nnen sich ab dem 8. Mai 2020 aktiv beteiligen.

Beschichtungspartikel- und Polymer-einträge aus Unterwasserbeschichtungen von Schiffen und Booten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Einträge von Polymeren aus unterschiedlichen Quellen stehen hinsichtlich ihrer quantitativen, qualitativen und toxischen Relevanz im Zentrum wissenschaftlicher Untersuchungen. Eine differenzierte Einschätzung der Quantität und Qualität der Polymereinträge aus Unterwasserbeschichtungen wird gegeben.

Können Fremdstoffe bei der Biogutbehandlung wirksam entfernt werden?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Fremdstoffe, insbesondere Fragmente von Folien und Glas, sind wesentliche Hemmnisse f√ľr die Vermarktung von Komposten aus Biogut. Deshalb ist auf den Behandlungsanlagen ein gezieltes Fremdstoffmanagement notwendig, dessen Erfolg im Wesentlichen von der technischen Ausstattung und dem praktischen Betrieb der Anlage bestimmt wird.

Kleingew√§ssermonitoring ‚Äď Realit√§tscheck der Umweltrisikobewertung von Pflanzenschutzmitteln
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Auch ein strenges Zulassungsverfahren von Pflanzenschutzmitteln (PSM) kann deren Eintr√§ge in Gew√§sser nicht vollst√§ndig verhindern. Ein bundesweites Monitoring √ľberpr√ľft, wie belastet kleine Gew√§sser der Agrarlandschaft mit PSM-R√ľckst√§nden sind und vergleicht die Funde mit den Vorher- sagen der prospektiven Risikobewertung.

Qualitätsanforderungen an Komposte und Gärprodukte im Hinblick auf die aktuelle Kunststoffdiskussion
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Die breite Diskussion √ľber Ursachen und Folgen der Meeresverschmutzung mit Kunststoffen hat auch landbasierte Eintr√§ge von Kunststoffen in den Fokus der Wissenschaft sowie des √∂ffentlichen Interesses ger√ľckt. Mittelbar sind hiervon die Qualit√§tsanforderungen an Komposte und G√§rprodukte betroffen

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll