Touren optimal geplant: Neue Software f√ľr Stra√üenreinigung und Winterdienst
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Die Optimierung der Stra√üenreinigungs- und Winterdiensttouren war bisher eine besondere Herausforderung f√ľr die Entsorgungswirtschaft. Q-Soft hat daf√ľr einen neuen, anpassungsf√§higen Optimierungsalgorithmus entwickelt.

Stra√üenbetriebsdienst ‚Äď M√∂glichkeiten der Zusammenarbeit zwischen kommunalen Bauh√∂fen und Stra√üenmeistereien
© VKU - Landesgruppe Baden-W√ľrttemberg (7/2010)
Jede Kommune hat die Aufgabe, ihr Stra√üennetz in Ordnung zu halten. Die Aufgaben der Bauh√∂fe sind teuer. Es wird mit der Hand am Arm gearbeitet und Personalkosten sind teurer als alles andere. Gerne w√ľrde man dauerhaft die Grundkosten f√ľr seinen Bauhof senken, um Gestaltungsspielraum f√ľr Investitionen zu gewinnen. Hinzu kommt zurzeit auch noch, dass die Einnahmen drastisch sinken. Das Ei des Kolumbus w√§re also hier das dauerhafte Senken von Fixkosten. Da ist es naheliegend, dass man durch Kooperationen Synergien und Kostensenkungen erwirtschaften k√∂nnte.

Klimaschutz durch innovative Antriebe und Logistikkonzepte
© Universit√§t Kassel (6/2010)
PowerPoint Präsentation mit 21 Folien

50 plus ‚Äď Gemeinsam in die Zukunft Gesundheit, alter, demografische Auswirkungenen und Ma√ünahmen
© IWARU, FH M√ľnster (2/2009)
PowerPoint Presentation mit 21 Folien : ‚ÄěWer schafft‚Äės noch bis zur Rente ?‚Äú

Riskmanagement im Fuhrpark - Spezial-Fahrsicherheitstraining f√ľr Kleinkehrmaschinen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2008)
Die Berliner Stadtreinigung (BSR) f√ľhrt in Zusammenarbeit mit der HDI-Gerling Sicherheitstechnik GmbH seit Jahren erfolgreich Fahrsicherheitstrainings f√ľr die Entsorgungsflotte durch. In diesem Jahr steht mit dem Spezialtraining f√ľr Kleinkehrmaschinen eine Besonderheit auf dem Programm.

Fahrzeugauslastung Sommer/Winter Planung eines Nutzfahrzeug-konzeptes in Freiburg
© VKU - Landesgruppe Baden-W√ľrttemberg (7/2008)
Wie vielen deutsche Kommunen leidet auch die Stadt Freiburg unter finanziellen Engp√§ssen. Im Zuge knapper Kassen werden viele (Ersatz-) Investitionen hinausgez√∂gert. Von den diversen Anlageg√ľtern der Kommunen unterliegt der Fuhrpark den st√§rksten Abnutzungen und Verschlei√ü. Dabei wird aus politischen Erw√§gungen und Kurzsichtigkeit die wirtschaftliche Betrachtungsweise des optimalen Ersatzzeitpunkts zu oft au√üer acht gelassen. Ein weiterer Schwachpunkt ist zudem oft die fehlende Koordination einzelner Stellen innerhalb der Kommune.

Mai-Fest f√ľr den Umweltschutz - IFAT 2008 in M√ľnchen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2008)
Internationaler und gr√∂√üer - die IFAT 2008. Zur weltweit bedeutendsten Messe f√ľr Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling werden vom 5. bis 9. Mai in M√ľnchen mehr als 100.000 Besucher erwartet. F√ľr sie gibt es mit rund 2.500 Ausstellern ein noch breiteres Angebot als vor drei Jahren.

Kampf dem Stress - Unfallrisiken in der Abfallsammlung und Straßenreinigung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2008)
Jedes Jahr ist etwa jeder achte M√ľllwerker von einem Arbeitsunfall betroffen. Im Vergleich zu anderen Branchen ist die Entsorgungswirtschaft einem sehr hohen Unfallrisiko ausgesetzt. Im Schnitt zieht hier ein Unfall 23 Tage Arbeitsausfall nach sich ‚Äď Grund genug, durch pr√§ventive Ma√ünahmen in die Offensive zu gehen, um die erschreckend hohen Unfallzahlen zu verringern.

Gute Entwicklungschancen
© Rhombos Verlag (1/2008)
Die deutsche Entsorgungswirtschaft verfügt über ein großes Potential für Umwelttechnik und Arbeitsplätze

Telematiksysteme im kommunalen Fuhrpark Einsatzmöglichkeiten und Optimierungspotenziale
© VKU e.V. - Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland (10/2007)
Telematiksysteme sollen in erster Linie im kommunalen Fuhrpark als vielseitig einsetzbares Werkzeug zur Kommunikation und zur Flottensteuerung eingesetzt werden. Umdiese Aufgaben effektiv zu erf√ľllen werden eine Vielzahl von Fahrzeugdaten ‚Äďl√ľckenlos und in Echtzeit ben√∂tigt. Das einzelne Fahrzeug dient dabei als Kommunikationszentrale, um von unterwegs aus Kontakt mit dem Fuhrpark aufzunehmen oder vom Fuhrpark kontaktiert zu werden.

<  1  2  3 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll