Vergleich von Verfahren zur Phosphatgewinnung aus Abwasser und Kl√§rschl√§mmen ‚Äď Technik und Kosten ‚Äď
© TK Verlag - Fachverlag f√ľr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
Ohne Phosphor gibt es kein uns bekanntes Leben auf der Erde. Phosphor ist ein Stoff der f√ľr alle Organismen lebenswichtig ist. Phosphor ist einer der Bestandteile der Ger√ľstsubstanz wie sie in Knochen und Z√§hnen vorkommt. Ebenso sind Phosphorverbindungen Bestandteile des Erbgutes (DNA/RNA) und verantwortlich f√ľr die Weiterentwicklung aller Lebewesen auf der Erde.

Urban Mining: Die Rolle der Mineralisierung f√ľr die Energie- und Rohstoffwirtschaft
© TK Verlag - Fachverlag f√ľr Kreislaufwirtschaft (1/2014)
In L√§ndern, wo die Abfallwirtschaft noch nicht organisiert ist, fehlt oft eine neutrale Aussenschau. Das zunehmend in der √Ėffentlichkeit akzeptierte Urban Mining √∂ffnet eine gute M√∂glichkeit, den sachlichen Diskurs √ľber eine zeitgem√§√üe Abfallbewirtschaftung zu f√ľhren. Neben den Parallelen zum Bergbau wird das Urban Mining in den Kontext zur Ressourcenbewirtschaftung gestellt. Ein entscheidender Faktor spielen die Marktkr√§fte, die es beim Absatz von Produkten des Urban Mining zu beachten gilt. Anhand von Beispielen aus der Schweiz werden die Realisierbarkeit des Konzeptes und dessen Grenzen aufgezeigt.

bifa-Text Nr. 63: Abfallaufkommen in Bayern - Prognose 2016 und 2023
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2013)
Die Studie stellt Prognosen √ľber die zu erwartenden Mengen der wichtigsten andienungspflichtigen Abf√§lle in Bayern bereit. Dar√ľber hinaus wurden auch Abf√§lle, die zwar nicht der √úberlassungspflicht an die entsorgungspflichtigen Gebietsk√∂rperschaften unterliegen, aber aus anderen Gr√ľnden von Interesse sind, in die Betrachtungen eingeschlossen.

Biomasse im Abfallbereich ‚Äď Potenziale, M√§rkte und Stoffstromkonkurrenzen
© HAWK Hochschule f√ľr angewandte Wissenschaft und Kunst - Fakult√§t Ressourcenmanagement (10/2013)
Hinsichtlich wachsender Weltbev√∂lkerung und immer knapper werdender Ressourcen sowie fossiler Energietr√§ger, spielen Klimaschutz und Ressourcenschonung gegenw√§rtig eine entscheidende Rolle. In diesem Zusammenhang m√ľssen folgende Fragestellungen beantwortet werden: Wie kann der steigende Bedarf an Ressourcen und Energie mit dem Klimaschutz in Einklang gebracht werden? Und welche Potenziale k√∂nnen wir nutzen?

R√ľckgewinnung von Phosphor in Baden-W√ľrttemberg
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2012)
Die Phosphorversorgung kann langfristig nur √∂kologisch vertr√§glich sichergestellt werden, wenn Phosphatimporte durch Phosphorr√ľckgewinnung zumindest teilweise substituiert werden. Baden-W√ľrttemberg setzt auf Verfahren zur R√ľckgewinnung von Phosphor aus stabilisiertem Kl√§rschlamm und aus der Kl√§rschlammasche.

bifa-Text Nr. 55: Wertstoffhöfe, Gelber Sack und Wertstofftonne
© bifa Umweltinstitut GmbH (11/2011)
Eine √Ėkoeffizienz- und Akzeptanzanalyse f√ľr Bayern am Beispiel Zweckverband f√ľr Abfallwirtschaft Kempten

Aktuelles zu Kreislaufwirtschaft und Abfallentsorgung in Bayern
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (5/2011)
Um die Herausforderungen wie die Verschmutzung der Luft, die Belastung der Gew√§sser oder eben die gravierenden Entsorgungsprobleme in Sachen M√ľll und Abfall zu bew√§ltigen, hat Bayern bereits sehr fr√ľhzeitig die Weichen gestellt: Am 8. Dezember 1970 wurde - noch vor allen anderen in Deutschland - in Bayern das erste Umweltministerium gegr√ľndet.

Verwertung von ammoniakhaltigem W√§scherwasser aus der Kl√§rschlammtrocknung als Reduktionsmittellieferant in der SNCR-Entstickung f√ľr eine Biomasseverbrennungsanlage
© Texocon GbR (2/2011)
Die regionale Kl√§rschlammverwertungs GmbH in Dinkelsb√ľhl (kurz: KSV genannt), betreibt auf ihrem Gel√§nde eine Kl√§rschlammtrocknung, mit nachgeschalteter -pyrolyse und eine Biomasseverbrennung (Hackschnitzel).

Verwertung von Schlämmen/Schlacken zur Errichtung einer Deponiebasis
© Wasteconsult International (12/2010)
Mit Inkrafttreten der integrierten Deponieverordnung (DepV) sind strenge Vorgaben f√ľr den Einsatz von Ersatzbaustoffen auf Deponien festgesetzt worden. Neben der DepV regeln diverse weitere Erlasse und Richtlinien f√ľr den Einsatz von mineralischen Stoffen au√üerhalb von Deponien. Im vorliegenden Beitrag werden einige Regelwerke gegen√ľbergestellt und Beispiele f√ľr die praktische Umsetzung gegeben.

Kl√§rschlammbehandlung in √Ėsterreich und M√∂glichkeiten der Phosphorr√ľckgewinnung
© ATAB - Arbeitsgemeinschaft der Betreiber thermischer Abfallbehandlungsanlagen in Bayern (10/2010)

< . . . .  6  7  8  9  10 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?