AVV-Novelle: Evaluierung der Qualitätssicherung von Ersatzbrennstoffen und Ersatzbrennstoffprodukten
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Im Zuge der Novellierung der bestehenden Abfallverbrennungsverordnung (AVV, 2002) wurde der Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft (AVAW) mit einer Evaluierung der Vorgaben f√ľr die Qualit√§tssicherung von Ersatzbrennstoffen (EBS) und Ersatzbrennstoffprodukten (Anlagen 8 und 9) betraut. Neben eigenen Erkenntnissen des AVAW sollten Erfahrungen, Daten und Feedback von den f√ľr die AVV relevanten Stakeholdern (Zementwerke, andere Mitverbrennungsanlagen, Ersatzbrennstoffhersteller, Genehmigungsbeh√∂rden/ Landesregierungen, befugte Fachpersonen/Fachanstalten) eingeholt werden und die R√ľckmeldungen in anonymisierter Form aufbereitet werden.

Konzepte zur Kreislaufwirtschaft in Europäischen Städten
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Mit dem Kreislaufwirtschaftspaket der Europ√§ischen Union werden erhebliche Ver√§nderungen in der Sammlung und Behandlung von Siedlungsabf√§llen erforderlich werden. Je nach Siedlungsstruktur stellen sich unterschiedliche Anforderungen. F√ľr die Entwicklung der Abfallwirtschaft in der Stadt Wien ist ein Austausch mit vergleichbaren St√§dten hinsichtlich der bereits gesetzten Ma√ünahmen und Erfolge sowie der geplanten Ma√ünahmen von gro√üem Interesse.

Green Deal im Wackersdorfer Revier ‚Äď wie vor 40 Jahren der Kohleausstieg gelang
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die M√ľllverbrennungsanlage Schwandorf ersetzte ein Braunkohleheizkraftwerk zur industriellen Energieversorgung. Zudem werden Strom und Fernw√§rme ins √∂ffentliche Netz eingespeist. Dies war Grund genug, im Jubil√§umsjahr eine R√ľckschau auf 40 Jahre Klimaschutz zu werfen und die Effekte zu quantifizieren.

Re-Use Aktivit√§ten des Landes Steiermark als Motor f√ľr die Kreislaufwirtschaft
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
‚ÄěRe-Use‚Äú, der umgangssprachlich genutzte, englische Begriff sowohl f√ľr die Wiederverwendung von Produkten als auch f√ľr die Vorbereitung zur Wiederverwendung von Abf√§llen, tr√§gt wesentlich zu Abfallvermeidung und Ressourcenschonung bei. Re-Use wird daher zu Recht als Motor f√ľr die Kreislaufwirtschaft betrachtet. Die Wiederverwendung sowie alle dazu notwendigen Prozesse (z.B. Sammlung, Transport, Vorbereitung und Vertrieb), welche die wiederholte Nutzung von Produkten erm√∂glichen, sollten daher verst√§rkt in den Fokus der Kreislaufwirtschaft ger√ľckt werden.

Bestandsnutzung und Brachfl√§chenrecycling vs. Gr√ľne Wiese - Vorteile und Risikominimierungsoptionen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die Fl√§cheninanspruchnahme, darunter ist die Verbauung von biologisch produktivem Boden zu verstehen, stellt in √Ėsterreich ein wachsendes √∂konomisches und √∂kologisches Problem dar. Die Auswirkungen zeigen sich einerseits im Verlust der biologischen Bodenfunktion sowie der Produktivit√§t des Bodens, aber auch in der Beeintr√§chtigung der biologischen Vielfalt und der Staubbindef√§higkeit, dem vermehrten Hochwasserrisiko und der Ver√§nderung des Mikroklimas, da versiegelte B√∂den aufgrund der verringerten Verdunstungsf√§higkeit lokal zu einem Temperaturanstieg f√ľhren. Abb. 1 zeigt die Entwicklung der Fl√§cheninanspruchnahme / Versiegelung seit 2001.

Papier oder Bioplastik? Gegen√ľberstellung zweier Vorsammelhilfen f√ľr biogene Abf√§lle
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Im Rahmen der Arbeit von Paul Demschar und Josef Adam wurden zwei Versuche durchgef√ľhrt. Eine h√§usliche Projektstudie zur Erhebung subjektiver Sichtweisen und daraus ein Vergleich von Vorsammelhilfen aus Papier und kompostierbarem Kunststoff aus Sicht der Konsumenten. Den zweiten Versuch stellte ein Verdunstungsversuch dar. Dieser lieferte objektive Werte dar√ľber, bei welcher Vorsammelhilfe der gr√∂√üte Gewichtsverlust in Folge von Verdunstung auftritt. Zus√§tzlich wurde eine Marktrecherche durchgef√ľhrt, um das Angebot an Vorsammelhilfen f√ľr biogene Abf√§lle im lokalen Handel abzubilden und die Preisstruktur der verschiedenen Bioabfalls√§cke herauszuarbeiten.

Optimierte kommunale Erfassung von Elektroaltgeräten, Lithium-Jonen Akkus und Waren zur Wiederverwendung
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die Idee, Elektroger√§te √ľberdacht am Annahmetisch anzunehmen sowie gut erhaltene Dinge aus dem Abfallstrom zu retten und f√ľr die Wiederverwendung zu erhalten, wurde im Modellprojekt Dasing realisiert. Alle Beteiligten im Landkreis Aichach-Friedberg, von Politik bis Presse, von den Mitarbeiter:innen bis zu den Besucher:innen der Wertstoffh√∂fe sind mit der Materie vertraut und der Umsetzung mehr als zufrieden.

Fremdstoffdetektion während der Sammlung von Bioabfall
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2022)
Die zuverl√§ssige Erkennung von Fremdstoffen in der Sammlung von Bioabfall ist Voraussetzung f√ľr eine Verbesserung der Inputqualit√§t an der Behandlungsanlage. Nach der Novelle der Bioabfallverordnung gibt es erstmals Grenzwerte f√ľr den Fremdstoffgehalt von Bioabfall, die der Entsorger sicherstellen muss. Ein elektromagnetisches Verfahren erm√∂glicht eine Erkennung von Fremdstoffen noch vor der Leerung des Beh√§lters: Das Zur√ľckweisen fehlbef√ľllter Beh√§lter und eine anschlie√üende Nachsortierung durch den Nutzer oder eine kostenpflichtige Entsorgung als Restm√ľll f√ľhren erfahrungsgem√§√ü am schnellsten zu verbesserter Inputqualit√§t. Damit k√∂nnen Kompostanlagen Erden hoher Qualit√§t erzeugen und gleichzeitig die kostentr√§chtige Entsorgung der Restm√ľllmenge minimieren.

Kreislaufwirtschaft am Beispiel der Bioabfallvergärungs- und Schlackenaufbereitungsanlagen der AVA
© ASK-EU (7/2022)
- Bioabfallvergärungsanlage - Biogasaufbereitungsanlage - Co2- Anlage und - Vermarktung - Verbrennung bestimmter Abluftströme im Abfallheizkraftwerk (AHKW) - Schlackenaufbereitung - Wertstoffpotential in der Rohschlacke - Ziele

Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten- Mengen, Kosten, Konsequenzen
© ASK-EU (7/2022)
ForumZ Benchmark

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?