Hydroakustische Erfassung submerser aquatischer Vegetation am Beispiel des Kemnader Sees (Ruhr)

Zur Erfassung der flächenhaften Ausdehnung von Wasserpflanzenbeständen und ihres Arteninventars werden in der Praxis bislang vor allem Unterwasserkartierungen durch Taucher, Untersuchungen mit der Unterwasservideokamera oder Beprobungen mit einem Wurfanker durchgeführt.

Weitere Möglichkeiten zur Erfassung von Wasserpflanzenbeständen bestehen in der Auswertung von Luftbildern und dem Einsatz von Echoloten. Durch neue Entwicklungen in der Echolottechnik besteht jetzt die Möglichkeit der flächenscharfen, großflächigen Erfassung von submersen Wasserpflanzenbeständen. Die Echoloterfassungen besitzen im Vergleich zu den herkömmlichen Verfahren die Vorteile, dass sie unabhängig von der Gewässertrübung sowie der Bestandsdichte und Bestandshöhe der Pflanzen eine schnelle und durch vorhandene Georeferenzierung räumlich sehr genaue Bestandserfassung ermöglicht.



Copyright: © Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Quelle: Wasserwirtschaft - Heft 02/03 - 2018 (März 2018)
Seiten: 5
Preis: € 10,90
Autor: Dr. Marc Schmidt
Dipl. Biolog. Manuel Langkau
Yvonne Banschus
Dr. Petra Podraza

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Verbrennung britischer Abfälle
© Rhombos Verlag (12/2019)
Zur thermischen Entsorgung von britischem Haus- und Gewerbemüll in Kontinentaleuropa liegt eine ökologische Bewertung vor

Flussgebietsmanagement der Salzbelastung an Werra und Weser
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
Die Einleitung von Salzabwässern aus der Kaliindustrie führt seit mehreren Jahrzehnten zu einer weiträumigen Belastung in der Werra und der Weser und beeinträchtigt die Gewässerflora und -fauna erheblich.

Anwendung der Genetik im aquatischen Artenschutz: Fokus Marmorierte Forelle
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
Rezente Gendaten belegen, dass das Erbgut der Marmorierten Forelle im Norditalienischen Raum weiterhin durch Hybridisierung mit Atlantischen Bachforellen beeinträchtigt wird.

Das Potenzial naturnaher Triebwerkskanäle als eigenständiger Biotoptyp
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Als eigenständiges Ökosystem oder Teillebensraum des benachbarten Fließgewässers kommt Mühlgräben zumeist eine geringe Bedeutung zu. In der routinemäßigen Gewässerüberwachung gemäß WRRL werden sie nicht betrachtet und auch sonst finden sie in gewässerökologischer und naturschutzfachlicher Hinsicht kaum Beachtung.

BIOCHAR ADDITIONS TO SOILS: EXPECTED EFFECTS AND PRELIMINARY RESULTS OF FIELD EXPERIMENTS IN THE NETHERLANDS
© ANS e.V. HAWK (10/2011)
Organic matter plays an important role in the maintenance of various soil quality aspects, e.g. the capacity to adsorb water and nutrients, the nutrient supply by mineralization, the stabilization of soil aggregates, etc. Due to global warming and EU restrictions on the application rates of animal manure there is a risk of an undesired decline in organic matter contents in agricultural soils. Although such risk seems to be relatively low in the Netherlands (Reijneveld et al., 2009), it is of importance to explore management strategies that may contribute to the maintenance of organic matter contents.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?