Konversion von Brachflächen - Instrument der Wahl zur Eindämmung des Flächenfraß und zur nachhaltigen Entwicklung urbaner Lebensräume?

Aus Makrosicht bildet für die Konversion von Brachflächen den übergeordneten Rahmen die Mobilität, die Urbanität und das Flächenrecycling.

Präsentation 22 Folien.



Copyright: © ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH
Quelle: 6. Karlsruher Altlastenseminar - 2005 (Juni 2005)
Seiten: 12
Preis: € 6,00
Autor: Prof. Dr.-Ing. Jens-Uwe Fischer

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Flächenrecycling und Vermarktung von kommunalen Grundstücken
© ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH (5/2003)
Was nützen die ausgefeiltesten Konzepte, wenn sie an der Basis mangels fehlender Organisationsstrukturen und qualifizierter Mitarbeiter nicht umgesetzt werden können?

Flächenrecycling auf Konversionsliegenschaften in Aschaffenburg
© ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH (6/2002)
Der Ausgangspunkt und Hintergrund für die Altlastenerkundung und das Flächenrecycling war, dass die US –Streitkräfte 1992 ihre Nutzung im unmittelbaren Stadtbereich von Aschaffenburg aufgaben.

Kontaminierte Bausubstanz - Erkundung, Bewertung, Entsorgung
© Bayerisches Landesamt für Umwelt (7/2010)
Arbeitshilfe Kontrollierter Gebäuderückbau

Flächenrecycling als Instrument einer erfolgreichen kommunalen Raumplanung
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2008)
Westlich angrenzend an die Bezirkshauptstadt Bruck an der Mur in Richtung Leoben liegt beiderseits der Mur das rund 47 km² große Gemeindegebiet von Oberaich. Wird der nördliche Teil der etwa 2.900 Einwohner zählenden Gemeinde vom Madereck mit 1.050 m ü.A. markant bestimmt, so prägen im Süden die Ausläufer der Hochalpe, deren höchste Erhebung im Gemeindegebiet das Roßeck mit 1.664 m ü.A. ist, das Landschaftsbild. Den eigentlichen Siedlungsraum stellen der nur etwa einen km breite Bereich des Murtales auf 500 m Seehöhe sowie das Utschtal mit seinen Seitengräben dar.

Erfahrungen mit der Verwertung von mineralischen Abfällen in Gruben und Brüchen aus der Sicht eines Betreibers
© Förderverein KUMAS e.V. (6/2008)
Die ECOSOIL ist eine Unternehmensgruppe, die in Deutschland mit dem angrenzenden Ausland - vorwiegend den MOE- und SOE-Staaten sowie den Arabischen Emiraten - Baudienstleistungen aus dem umweltnahen Bereich erbringt.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?