Nachhaltigkeit durch Wiederverwendung
© Rhombos Verlag (9/2017)
Das Stilbruch-Konzept f√ľr ein Gebrauchtm√∂bel-Kaufhaus in Hamburg hat sich als Gl√ľcksgriff erwiesen

Wertstoffhöfe als Beitrag zum nachhaltigen Recycling in Berlin
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (5/2017)
Die einschl√§gigen Gesetze und Verordnungen verpflichten den √∂ffentlich-rechtlichen Entsorgungstr√§ger, nicht aber den privaten Abfallerzeuger, den Anteil der stofflich recycelten Fraktionen von den √ľberlassenen Abf√§llen zu steigern oder einer h√∂herwertigen Stufe der Abfallhierarchie zuzuf√ľhren. Der √∂rE kann zwischen verschiedenen Abfallerfassungs- und Behandlungsverfahren w√§hlen, um die abfallwirtschaftlichen Zielvorgaben zu erreichen. In dem folgenden Beitrag werden verschiedene M√∂glichkeiten verglichen, die dem √∂rE zur Verf√ľgung stehen. Der Wertstoff- oder Recyclinghof ist eine dieser M√∂glichkeiten der Erfassung.

bifa-Text Nr. 67: Umweltrisiken der Nanotechnologie: Sicherung der Kreislaufwirtschaft mit biologischen Testverfahren
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2016)
Es wurde vom bifa Umweltinstitut die Wirkung ausgewählter Nanomaterialien auf aerobe und anaerobe Abbauvorgänge in verschiedenen biologischen Testverfahren untersucht.

bifa-Text Nr. 55: Wertstoffhöfe, Gelber Sack und Wertstofftonne
© bifa Umweltinstitut GmbH (11/2011)
Eine √Ėkoeffizienz- und Akzeptanzanalyse f√ľr Bayern am Beispiel Zweckverband f√ľr Abfallwirtschaft Kempten

Stadt Bonn und Rhein-Sieg-Kreis bauen ihre Zusammenarbeit aus
© ANS e.V. HAWK (1/2011)
Die Bundesstadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis haben nach einer langen Phase eines abfallwirtschaftlichen Nebeneinanders im Jahr 2004 mit Gespr√§chen √ľber eine Kooperation begonnen, die zum 01.01.2009 mit der Gr√ľndung eines gemeinsamen Zweckverbands erfolgreich waren.

Waste picking in Deutschland: Gefahr oder Chance?
© ANS e.V. HAWK (1/2011)
Der informelle Sektor spielt eine entscheidende Rolle in der Abfallwirtschaft. Speziell in Europa greifen meist osteurop√§ische Gesellschaftsgruppen aus √ľberwiegend niedrigen Einkommensschichten eine nicht zu vernachl√§ssigende Menge an G√ľtern in L√§ndern mit "hochentwickeltem" abfallwirtschaftlichem Standard ab.

Extrem dynamisch - Rohstoff-Importe lassen sich einsparen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2010)
Seit Jahren w√§chst die Recyclingwirtschaft in zweistelligen Raten. Zugleich wird sie immer bedeutender als Rohstofflieferant f√ľr die deutsche Industrie. Die kann sich inzwischen Importe von prim√§ren ohstoffen im Wert von j√§hrlich rund sieben Milliarden Euro sparen.

Vom Sonderabfall zum Rohstoff: Vakuumtrocknung zur Aufbereitung von √Ėlschl√§mmen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Seit dem Aufbau der √Ėlf√∂rderung, von Raffinerien und der Petrochemie hat sich die Menge der gef√§hrlichen Reststoffe drastisch erh√∂ht, und damit auch die Nachfrage nach Anlagen zur Aufbereitung der Sonderabf√§lle. Die bayerische Firma econ industries konstruiert und installiert Anlagen, die √Ėlschl√§mme in wertvolle Rohstoffe umwandelt.

Kinderkram vor Gericht - Entnahme von Sperrm√ľll bleibt Diebstahl
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2009)
Das Arbeitsgericht Mannheim entschied nach monatelangem Ringen den Fall eines Diebstahls vom Sortierband eines privaten M√ľllentsorgungsunternehmens in Mannheim.

Jammern oder Gestalten? Wertstoffe aktiv sichern!
© VKS im VKU Landesgruppe K√ľstenl√§nder (11/2008)
PowerPoint Presentation mit 32 Folien

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?