Sicher ist sicher

Das Aufspüren, Einschätzen und Beseitigen von IT-Sicherheitsbedrohungen in Produktionsnetzen wird immer wichtiger

Bedrohungen von IT-Systemen sind in der komplex miteinander verbundenen Wirtschaft gravierender denn je. Im schlimmsten Falle sind Sicherheitslücken in Industrieanlagen so schwerwiegend, dass Angreifer diese Anlagen sogar fernsteuern könnten. Immer öfter werden Vorfälle von erfolgreichen Hackerangriffen auf Unternehmen bekannt, bei denen beispielsweise Daten und Informationen kopiert oder manipuliert worden sind. Häufig ist der Angreifer jedoch ein Innentäter, der mit seinem Insiderwissen noch größeren Schaden anrichten kann. Der Beitrag beschäftigt sich aus aktuellem Anlass mit Bedrohungen für Produktionsdatennetze (PDN). Ein konkretes Beispiel ist der Stuxnet-Angriff, der zentrale Steuerungssysteme der Firma Siemens in einer spezifischen Ausprägung im Visier hatte, und sich massiv auf die Produktionsanlagen im Iran auswirkte. Diese enorme Beeinträchtigung durch das gezielte Ausnutzen einer IT-Verwundbarkeit eines zentralen Systems durch einen komplizierten Virus hat eine bislang unbekannte Dimension erreicht. Die Risiken für PDN-Systeme sind jedoch nicht nur auf möglichen Virenbefall zurückzuführen. Dieser Beitrag liefert Denkanstöße, um die Aufmerksamkeit für Gefahren zu schärfen, denen Produktionssysteme ausgesetzt sind, und zeigt Wege auf, wie man gegen Gefährdungen auch konzeptionell und aktiv angehen kann.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: Ausgabe 02 / 2013 (Juli 2013)
Seiten: 6
Preis: € 3,00
Autor: Ulrich Neider

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

empto® –Ihr digitaler Abfallassistent
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
empto® ist Ihr digitaler Abfallassistent. Auf www.empto.de kann man alle Entsorgungsvorgänge digital verwalten – egal wie viele Abfallarten, Entsorger und Standorte ein Betrieb hat. Die Kommunikation und Abwicklung der Geschäfte zwischen Gewerbetreibenden und Entsorgern erfolgt online – einfach, transparent und rechtssicher. Auftragsstatus, Zertifikate, Rechnungen, Gutschriften und Leistungsnachweise können jederzeit auf der Plattform empto® eingesehen werden, ob unterwegs oder vom Büro aus.

Digitalisierung in der Abfallwirtschaft
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Die Digitalisierung ist aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie umfasst die Kommunikation, die Optimierung von Arbeitsabläufen, die gesamte Arbeitsweise. Mit dem Verweis auf die Abfallwirtschaft denkt man jedoch zunächst - mit der Müllabfuhr - an einen analogen Vorgang.

Digitale Abfallwirtschaft
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Die Digitalisierung als Innovationstreiber bietet für Unternehmen der Abfallwirtschaft zahlreiche Chancen und einen potentiellen Mehrwert in sämtlichen Wertschöpfungssegmenten. In einem vom Green Tech Cluster gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft ausgearbeiteten „Radar: Digitale Abfallwirtschaft – Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette“ werden beispielhafte Anwendungen und Geschäftsmodelle, eingeteilt in die Kategorien Datenwerkzeuge, Sammlung und Logistik, Maschinen und Anlagen sowie Geschäftsideen und Modelle, dargestellt. (Green Tech Cluster 2018)

Biberschutzvernetzungen bei Deich- und Uferböschungen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2017)
Biberschutzvernetzungen können bei oberflächennaher vollflächiger Verlegung die Widerstandsfähigkeit der Grasnarbe und deren Wurzelwerk an Deich- und Uferböschungen erhöhen und somit einen positiven Einfluss auf das Überströmungsverhalten leisten.

Vom Rückbaukonzept zur Komplettsanierung: Sanierung des Tiefbrunnens P71 in Ludwigshafen am Rhein
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2017)
Seit 1935 betreibt die Technische Werke Ludwigshafen AG (TWL) auf der städtischen Parkinsel am Rhein ein Wasserwerk mit heute insgesamt neun Tiefbrunnen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?