Qualität in Müllabfuhr und Stadtreinigung: Bedeutung und Messbarkeit

Seit ca. sechs Jahren wird auf nationaler wie europäischer Ebene eine intensive Diskussion über die Normung ausgewählter Kommunaldienstleistungen unter Angabe von Service Levels geführt. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Qualitätsbetrachtung in diesem Dienstleistungsspektrum zunehmend an Bedeutung. Aktuelle Forschungen verfolgen das Ziel, für die haushaltsnahe Abfallsammlung praxisrelevante Qualitätsmerkmale abzuleiten und eine Methodik zu deren Messung sowie qualitätsbezogene Kennzahlen zu entwickeln.

Die Anbieter von Kommunaldienstleistungen müssen sich seit vielen Jahren Diskussionen über die Wirtschaftlichkeit ihrer Leistungen stellen. Die Qualität der erbrachten Dienstleistungen ist bislang nicht oder nur untergeordnet betrachtet worden. Die qualitativ hochwertige Leistungserstellung durch Entsorgungsbetriebe rückt in den letzten Jahren jedoch verstärkt in den Mittelpunkt. In dem Spannungsfeld zwischen hohem Kostendruck einerseits und geforderter hoher Dienstleistungsqualität andererseits empfiehlt es sich, die jeweilige Dienstleistung nach fest definierten Standards, sog. Service Levels, zu erbringen.
Hier setzen die Normenreihe DIN EN 16250 und die von deutscher Seite parallel erarbeitete nationale Vornormenreihe DIN SPEC 1108 an, da neben der eigentlichen Leistung auch unterschiedliche qualitätsbezogene Ausprägungen der Leistungserstellung („Wie soll es geleistet werden?“) beschrieben werden. Es wird deutlich, dass die alleinige Vorgabe von Service Levels nicht ausreicht. Vielmehr ist die systematische Prüfung, ob und in welchem Maße eine Dienstleistung vereinbarungsgemäß erbracht worden ist, vorzusehen. Hierzu werden praxisnahe Qualitätsprüfungen benötigt. Bezogen auf die Dienstleistung der Abfallsammlung können hierzu erste Ansätze dem Teil 3 der DIN SPEC 1108 entnommen werden. Entsprechende Ausführungen zur Straßenreinigung innerhalb des Teils 4 sind deutlich konkreter und durch langjährige Praxiserfahrungen gestützt.



Copyright: © IWARU, FH Münster
Quelle: 14. Münsteraner Abfallwirtschaftstage (Februar 2015)
Seiten: 7
Preis: € 3,50
Autor: Dipl.-Ing. (FH) Nico Schulte
Prof. Dr.-Ing. Klaus Gellenbeck
Prof. Dr. Michael Nelles

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

MUNICIPAL SOLID WASTE MANAGEMENT: A METHODOLOGY TO MONITOR THE SERVICE QUALITY
© IWWG International Waste Working Group (10/2007)
Efficiency, quality, sustainable prices, and availability of public services contribute to determine the quality of life of citizens (Kirkpatrick and Lucio, 1995). Among these services, the municipal solid waste services, due to its direct influence on the urban environment, to the resulting cost on the citizens, and to the competing private companies, still necessitates significant improvement with regard to efficiency and resources (human, financial and structural) allocation.

ENVIRONMENTAL EVALUATION OF HOUSEHOLD WASTE MANAGEMENT SYSTEM IN SOUTHERN GERMANY
© IWWG International Waste Working Group (10/2007)
As one of the cornerstones of sustainable materials management, integrated solid waste management strives towards the harmonization of economic, environmental and social benefits by appropriately steering post-consumer material flows. The adequate management of waste streams from society requires the integration of different technologies into a system, which minimizes the hazards on human health and the environment and maximizes the resource recovery, while being economically and socially sustainable.

LIFE CYCLE IMPACT ASSESSMENT A CASE STUDY OF SOLID WASTE COLLECTION
© IWWG International Waste Working Group (10/2007)
System impact comparisons are made at all levels of society. At the individual level: should I buy a small economical car and rent a bigger one when I need to transport bigger items, or shall I buy a bigger car? At the industrial level when facing escalating labor costs: should my enterprise invest in a new production unit in a Low-Income Country (LIC), or should I robotize my existing enterprise in the High-Income Country (HIC)? Often we tend to make these impact comparisons or parts thereof rather intuitive and equally often our impact comparisons turn out to cover only those aspects of the system which are relatively easy to compare. It goes without saying that this way we may miss out on elements which are of importance.

Ressourcenstrategie Bundesstadt Bonn– Welchen Beitrag kann die Kommune leisten?
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Die nachhaltige Industriegesellschaft benötigt in hohem Maße wirtschaftsstrategische Rohstoffe, sogenannte Critical Raw Materials (CRM). Langfristig wird die Rohstoffversorgung für die technischen Infrastrukturen auf Recyclingrohstoffen basieren. Das kommunale Dienstleistungsunternehmen bonnorange hat daher ein interdisziplinäres Team beauftragt, eine Ressourcenstrategie für Bonn zu erarbeiten. Im Mittelpunkt stand dabei die exemplarische Erarbeitung eines Handlungskonzepts zur Differenzierung und Weiterentwicklung der kommunalen Abfallsammlungen und Erstellung eines Maßnahmenkatalogs für öffentliche Verwaltungen. Dabei konnte gezeigt werden, dass Kommunen einen maßgeblichen Beitrag zur zukünftigen Rohstoffversorgung leisten können.

Waste Management 4.0 - Optimization of Waste Collection and Recycling Logistics in Irkutsk (Russia)
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Waste management 4.0 provides the rational use of natural and technical resources, maximized energy saving efficiency, secondary processing of all wastes, and the production of new products, raw materials, or energy from them. Waste management 4.0 is an integral part of the smart city development concept.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

KUVB und Bayer. LUK
Ihre Partner für Sicherheit
und Gesundheit in Bayern
www.kuvb.de