Durch den Untergrund geschleust - Abfallberater beurteilen pneumatische Müllsammelsysteme

Für Abwässer ist es seit über 100 Jahren Gang und Gäbe, dass sie unterirdisch entsorgt werden. Abfall allerdings wird in den meisten Fällen immer in sichtbaren Behältern über der Erde gesammelt. Um das Stadtbild zu verbessern und Geruchsbelästigungen zu vermeiden, setzen Kommunen mancherorts auf unsichtbaren, unterirdischen Mülltransport.

25.10.2004 Mülltonnen in engen Gassen und Hinterhöfen, Abfallfahrzeuge versperren die Durchfahrten - ein gewohntes Bild, mit dem sich Anwohner und Passanten abfinden müssen - es sei denn, sie befinden sich zum Beispiel im historischen Kern der mallorcinischen Hauptstadt Palma oder gar am Kopenhagener Nyhavn. Hier verschwindet der Müll durch Einwurfschächte, die aus dem Boden ragen in unterirdischen Rohrsystemen - für die Anwohner und Passanten auf nimmer Wiedersehen...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Envac, Intecus GmbH
Autorenhinweis: Bernd Bilitewski, Marko Günther Intecus GmbH



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Oktober 2004 (Oktober 2004)
Seiten: 3
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Bernd Bilitewski
Marko Günther

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Gebührenvergleich aller 86 örE in Bayern; Abfallgebühren in den einzelnen Bundesländern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2004
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (4/2004)
In einer bayernweiten Recherche wurden die aktuellen Gebühren für die kommunale Abfallentsorgung auf Basis der im Internet verfügbaren Gebührensatzungen der öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträger ermittelt.

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?