bifa-Text Nr. 36: Bewohner zu Mitstreitern machen - Eine Praxishilfe zur Abfalltrennung in Großwohnanlagen

Das bifa Umweltinstitut hat im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums f√ľr Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz ein mehrj√§hriges Projekt durchgef√ľhrt, um das Problem der Abfalltrennung zu untersuchen und gemeinsam mit Bewohnern Wege zur Verbesserung der M√ľlltrennung in Gro√üwohnanlagen zu finden. Dabei wurden Methoden der Organisationsentwicklung und der Marktforschung eingesetzt. (siehe ‚ÄěAbfalltrennung in Gro√üwohnanlagen: Ein Projektbericht‚Äú, bifa-Text Nr. 35)
Aufbauend auf diesen Ergebnissen hat das bifa eine Praxishilfe mit vielen Vorschl√§gen und Tipps entwickelt. Sie soll helfen, Ma√ünahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Abfalltrennung in Gro√üwohnanlagen zu planen und umzusetzen und so die Trennqualit√§t in Restm√ľll- und Wertstofftonnen zu verbessern.
Die Praxishilfe wendet sich an Abfallberater, an Wohnungsbaugesellschaften und Beratungsb√ľros aber auch an andere Institutionen und Personen, denen die Verbesserung der Abfalltrennung in Gro√üwohnanlagen ein Anliegen ist. Auf 56 Seiten werden organisatorische Voraussetzungen, Zeit- und Arbeitspl√§ne sowie die zu erwartenden Kosten √ľberschl√§gig dargestellt. Ma√ünahmen und Vorgehensweisen werden beispielhaft beschrieben. Der Leser erh√§lt einen detaillierten √úberblick sowie praktische Tipps und Empfehlungen, die ihm helfen, Projekte zur Verbesserung der Abfalltrennung in Gro√üwohnanlagen gemeinsam mit Bewohnergruppen durchzuf√ľhren.



Copyright: © bifa Umweltinstitut GmbH
Quelle: Abfalltrennung (Oktober 2007)
Seiten: 56
Preis: € 14,00
Autor: Dr. Siegfried Kreibe
Dr. habil. Michael Schneider
C. Schicker
Dr. Dieter Tronecker
Edgar B√ľttner

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium f√ľr Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb ‚ÄěDer vorbildliche Wertstoffhof‚Äú, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den pr√§mierten Wertstoffh√∂fen der Preistr√§ger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grunds√§tzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur f√ľr Bayern
© bifa Umweltinstitut GmbH (5/2012)
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden m√∂gliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen f√ľr die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die √Ėkoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums f√ľr Umwelt und Gesundheit durchgef√ľhrt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Beh√∂rden, Unternehmen und Verb√§nden in Deutschland eine Basis f√ľr die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.

bifa-Text Nr. 42: CDM - Clean Development Mechanism in the waste management sector
© bifa Umweltinstitut GmbH (10/2009)
An analysis of potentials and barriers within the present methodological framework

Kosten und Geb√ľhren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Geb√ľhrenvergleich aller 86 √∂rE in Bayern; Abfallgeb√ľhren in den einzelnen Bundesl√§ndern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?