Wichtige Impulse gesetzt

Mit dem deutschlandweit ersten Abfallvermeidungskonzept an einer Hochschule verfügt die Universität Kiel über einen weiteren Baustein für den Klimaschutz

Bei den Bestrebungen, die Klimaerwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu beschränken, gerät zunehmend die Abfallvermeidung als möglicher Konzeptbaustein in den Blickwinkel. Denn für jedes Produkt, das später als Abfall anfällt, werden durch die Produktion, den Transport und auch die Entsorgung Energie und Ressourcen benötigt. Die Vermeidung von Abfall führt in einer Klimabilanz folgerichtig zu einer Reduktion der entsprechenden Belastungen. Universitäten haben als höhere Bildungseinrichtungen eine besondere Vorbildfunktion in der Gesellschaft. Dazu zählt auch der Umweltschutz. Im Bereich Abfall geben sich viele Hochschulen noch zu schnell mit einer verbesserten Abfalltrennung zufrieden. Eine effektive Vermeidung von Abfällen findet hingegen in den seltensten Fällen statt. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat im Jahr 2017/2018, als erste deutsche Hochschule, ein Abfallvermeidungskonzept in Auftrag gegeben und differenzierte Abfallsortieranalysen durchführen lassen. In diesem Artikel werden die Ergebnisse der Abfallsortieranalysen sowie die Umsetzung des Abfallvermeidungskonzepts an der Kieler Universität dargestellt. Abschließend werden aus den gewonnenen Erkenntnissen Handlungsempfehlungen abgeleitet, die sich auch auf andere Hochschulen übertragen lassen.



Copyright: © Rhombos Verlag
Quelle: ReSource 2019 - 03 (September 2019)
Seiten: 5
Preis: € 2,50
Autor: Chantal Zinke
Dr.-Ing. habil. Norbert Kopytziok

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Gebrauchtmarkt für Informationstechnologie
© Rhombos Verlag (9/2019)
Für Unternehmen mit Kompetenzen für Logistik, Beratung und Recycling eröffnen sich große Chancen auf dem weltweiten Markt der Wiedervermarktung von gebrauchten IT-Geräten

Für mehr Recycling in der deutschen Industrie
© Rhombos Verlag (9/2019)
Forschungsinstitute der Zuse-Gemeinschaft arbeiten an Verfahren für einen sparsameren Umgang mit Rohstoffen

Hochwertige Verwertung
© Rhombos Verlag (9/2019)
Wirkungsvolle Anforderungen an die Behandlung von Elektroaltgeräten helfen, Rohstoffe im Kreislauf zu führen und Schadstoffe auszuschleusen

Höhere Wertschöpfung bei verringertem Rohstoffeinsatz - Mit einer neuen Förderinitiative will das BMBF eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft stärken
© Rhombos Verlag (12/2018)
Mit den laufenden Fördermaßnahmen im Rahmen von FONA3 unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung und Umsetzung innovativer Technologien zur Steigerung der Rohstoffeffizienz und zur stofflichen Nutzung von Kohlendioxid. Ein zukünftiger Schwerpunkt wird die Forschung zur Ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft sein. Die Umsetzung dieses Forschungskonzepts wird durch mehrere BMBF Förderbekanntmachungen erfolgen.

Abfallvermeidung in der österreichischen Lebensmittelproduktion
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Vermeidbare Lebensmittelabfälle fallen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an: von der Landwirtschaft, Produktion, Handel, Gastronomie bis hin zu den Haushalten.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll