WASSER BERLIN 2006

Bericht von der internationalen Fachmesse

Wie gewohnt bildete Rohrleitungsbau und die Rehabilitation, d.h. die Sanierung oder Erneuerung maroder Rohrnetze, einen Schwerpunkt bei WASSER BERLIN 2006 und besonders bei der parallel stattfindenden GAS BERLIN 2006. Anders aber als 2003 war dieser Bereich nicht dominierend. Mehr als 26 000 Fachbesucher aus 42 Ländern sahen bei 630 Ausstellern aus 30 Ländern auf 46 000 qm Hallenfläche eine Leistungsschau aus vielen anderen Bereichen der Wasserversorgung mit mancherlei Innovationen. Das Angebot reichte von der Bohrtechnik, über Aufbereitung, Pumpen, Armaturen bis zur Wasserverteilung, Abwasserableitung und Abwasserbehandlung.



Copyright: © DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Quelle: GWF 05 / 2006 (Mai 2006)
Seiten: 8
Preis inkl. MwSt.: € 8,00
Autor: Prof. Dr. Andreas N. Grohmann

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Detektion langsamer Fließbewegungen in Brunnen und Bohrungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2011)
In der Vergangenheit hat sich das Tracer-Fluid-Logging (kurz TFL) als Methode zum Erkennen und Quantifizieren langsamer Fließbewegungen in Bohrlöchern und Brunnen in der Praxis bewährt. Statt des bisher entsprechend DVGW-Arbeitsblatt W 110 ein - gesetzten Tracers NaCl kommen zunehmend die fluoreszierenden Farbstoffe Uranin und Eosin zum Einsatz, welche sich dank moderner Nachweis- und Zugabemethoden in extrem geringen Konzentrationen einsetzen lassen.

Ausschreibung der Verwertung von Ersatzbrennstoffen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (11/2004)
Betreiber von mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen (MBA) müssen für die ordnungsgemäße Verwertung und Beseitigung des Output aus ihren Anlagen Sorge tragen. Häufig werden sie diese über Drittbeauftragungen sicherstellen.

Öko-Visionen
© Rhombos Verlag (3/2004)
Die umweltorientierte Beschaffung und Nutzung von IT- und Kopiergeräten führt zu signifikanten Umweltentlastungen

Die Zukunft der MBA
© Rhombos Verlag (8/2000)
Neue Einsatzfelder und alte Streitpunkte der MBA-Technik standen im Mittelpunkt der 4. Potsdamer Abfalltage

Zur Verringerung von Fischschäden in Turbinen mittels Verhaltensbeeinflussung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2021)
Um den Einfluss des Fischverhaltens auf die Schädigungsraten bei der Turbinenpassage zu klären, wurden vergleichende Untersuchungen für eine normale, unbeeinflusste Passage, eine Passage unter medikamentöser Betäubung sowie eine Passage unter Einwirkung eines elektrischen Feldes durchgeführt. Die Ergebnisse bestätigen die Verhaltenseinflüsse und insbesondere die Funktionalität einer darauf beruhenden innovativen Technik zur Verringerung der Fischschäden bei Kraftwerkspassagen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?