Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Trinkwasser aus Windkraftanlagen
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (22.05.2012)
Das franz√∂sische Unternehmen Eole Water in Sainte Tulle (S√ľdfrankreich) macht Wasser aus Wind. Seit Jahren schon verfolgt der Gesch√§ftsf√ľhrer, Marc Parent, diesen Traum. Nachdem er verschiedene Prototypen getestet hatte, konnte er ihn 2008 mit "WMS1000" endlich verwirklichen.

Arsen- und selenbelastete Grundw√§sser in S√ľdostasien
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (04.05.2012)
Geochemiker des KIT untersuchen die nat√ľrlichen Freisetzungsmechanismen und entwickeln Handlungsempfehlungen

Neue EU-Verordnung verbessert Gew√§sserqualit√§t Anspruchsvolle Phosphorgrenzwerte f√ľr Wasch- und Maschinengeschirrsp√ľlmittel
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (10.02.2012)
Der Rat der Europ√§ischen Union hat heute die vom Europ√§ischen Parlament am 14. Dezember 2011 in erster Lesung beschlossene EU-Verordnung zur √Ąnderung der Verordnung (EG) Nr. 648/2004 in Bezug auf die Verwendung von Phosphaten und anderen Phosphorverbindungen in f√ľr den Verbraucher bestimmten Wasch- und Maschinengeschirrsp√ľlmitteln angenommen. Sie wird voraussichtlich im M√§rz 2012 in Kraft treten.

Wasser ist gesund ‚Äď aber nur ohne Schadstoffe und Krankheitserreger
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (06.02.2012)
Neue BMBF-Fördermaßnahme zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Mehr als nur sauberes Wasser
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (03.02.2012)
Neues interdisziplinäres Projekt zur separaten Behandlung von Abwässern aus Einrichtungen des Gesundheitswesens

K√ľstengew√§sser produzieren in gro√üem Ausma√ü ozonsch√§dliche Halogenverbindungen
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (01.02.2012)
Die K√ľstenbereiche des tropischen Westpazifik produzieren in gro√üem Ausma√ü nat√ľrliche Halogenverbindungen, die die Ozonschicht sch√§digen k√∂nnen. Das zeigen erste Ergebnisse einer Feldmesskampagne, die im s√ľdchinesischen Meer im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts SHIVA durchgef√ľhrt wurde.

Der Golfstrom wärmt sich rascher auf - Meeresströmungen reagieren stärker als bisher angenommmen
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (29.01.2012)
Der Golfstrom ist nicht nur eine der st√§rksten Meeresstr√∂mungen. Die mit ihm transportierte W√§rme ist insbesondere f√ľr das vergleichsweise milde Klima in Europa verantwortlich. Ein internationales Forscherteam untersuchte nun, wie sich das Verhalten dieses Stromsystems, wie auch anderer westlicher Randstr√∂me, im letzten Jahrhundert ver√§ndert hat.

Deutsches Trinkwasser erh√§lt Testnote ‚Äěsehr gut‚Äú
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (19.01.2012)
Grenzwert√ľberschreitungen sind bei allen gr√∂√üeren Wasserwerken die Ausnahme. Z.B. Nitrat: Im Grundwasser tritt es z.T. in hohen Konzentrationen auf. Im Trinkwasser werden die Grenzwerte aber nicht mehr √ľberschritten. Auch bei fast allen mikrobiologischen und chemischen Qualit√§tsanforderungen werden die strengen rechtlichen Vorgaben zu mehr als 99 Prozent eingehalten.

Auch intakte Gewässer produzieren Methan
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (19.12.2011)
√úbernutzte, n√§hrstoffreiche Gew√§sser gelten als bedeutende Quelle f√ľr das klimasch√§dliche Gas Methan. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts f√ľr Gew√§sser√∂kologie und Binnenfischerei (IGB) fanden nun heraus, dass auch in Seen mit viel Sauerstoff und intakter N√§hrstoffbilanz Methan gebildet wird und in die Atmosph√§re entweichen kann.

Kieler Meeresforscher Ulf Riebesell erhält höchstdotiertem deutschen Wissenschaftspreis
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (08.12.2011)
Prof. Dr. Ulf Riebesell vom Kieler Leibniz-Institut f√ľr Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) ist mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet worden. Riebesell erh√§lt einen der weltweit bedeutendsten Wissenschaftspreise f√ľr seine Forschungen zum Ozeanwandel. Der Preis ist mit insgesamt 2,5 Mio. Euro dotiert.

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?