Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Jetzt bewerben zum Umweltcluster Leuchtturm 2016!
© Umweltcluster Bayern (28.05.2015)
Der Umweltcluster Bayern sucht wieder bayerische Vorzeige-Unternehmen und Einrichtungen, die sich durch clevere Ideen und Innovationen ausgezeichnet haben.

Neue GWP-Doppelspitze
© ASK-EU (15.03.2015)
Mit Christine von Lonski und Michael Prange hat German Water Partnership ein starkes Team an der Spitze – und doppelt hält besser!

Hendricks: Fukushima mahnt zur Umkehr
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (10.03.2015)
Vor vier Jahren, am 11. März 2011, ereignete sich in Japan mit dem heftigen Seebeben und dem hierdurch ausgelösten Tsunami eine schreckliche Naturkatastrophe, durch die viele Tausende Menschen ums Leben kamen oder verletzt wurden. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kam es in der Folge zur Kernschmelze und damit zur Freisetzung großer Mengen an Radioaktivität mit verheerenden Folgen f√ľr Mensch und Natur.

Gemeinsamer Einsatz gegen Mikro-M√ľll/VerbraucherService Bayern wichtiger Partner gegen Mikroplastik
© Bayerisches Staatsministerium f√ľr Umwelt und Verbraucherschutz (03.12.2014)
Das Bayerische Umweltministerium wird Anfang 2015 erste Ergebnisse zum Vorkommen von Mikroplastik-Partikeln in bayerischen Gewässern vorlegen.

Pronold fordert bewussten Umgang mit Ressourcen - Europäische Abfallvermeidungswoche beginnt
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (22.11.2014)
Zum Start der Europ√§ischen Woche der Abfallvermeidung hat der Parlamentarische Staatssekret√§r beim Bundesumweltministerium Florian Pronold dazu aufgerufen, bewusster mit nat√ľrlichen Ressourcen umzugehen: "Schwerpunkt der diesj√§hrigen Abfallvermeidungswoche ist 'Lebensmittelverschwendung stoppen!' Zu recht: Denn ein effizienter und nicht verschwenderischer Umgang mit unseren Ressourcen wird eine der Schl√ľsselkompetenzen einer zukunftsf√§higen Gesellschaft sein. Auch Ma√ünahmen wie die dauerhafte und haltbare Konstruktion von Produkten sowie deren langfristige Nutzung und Wiederverwendung sind hier entscheidend. Da kann jede und jeder einzelne seinen Beitrag leisten."

UN-Gewässer-Konvention tritt in Kraft
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (15.08.2014)
Hendricks: Gro√üer Schritt f√ľr internationale Zusammenarbeit im Gew√§sserschutz

Billige Kohle f√ľr Deutschland zerst√∂rt Lebensgrundlage von Ureinwohnern
© ASK-EU (14.08.2014)
Verw√ľstete Landschaften, zerst√∂rte D√∂rfer, verschmutzte Luft, verseuchte Gew√§sser, bittere Armut: Das ist der Preis, den die Schoren in Sibirien und die Way√ļu-Indianer in Kolumbien f√ľr die billige Kohle f√ľr Deutschland bezahlen m√ľssen. Ohne R√ľcksicht auf Mensch und Natur wird auf dem traditionellen Land dieser indigenen V√∂lker Steinkohle gef√∂rdert.

N√§hrstoffr√ľckgewinnung aus Kl√§rschlamm
© Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (26.05.2014)
Berlin, 26. Mai 2014. Der Abwasserverband Braunschweig optimiert mit einer technischen Innovation die Energiebilanz seiner Kl√§ranlage und gewinnt wertvolle N√§hrstoffe aus dem Kl√§rschlamm zur√ľck. Das Bundesumweltministerium f√∂rdert dieses Vorhaben mit knapp 2 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm.

Verb√§nde √ľber Bundesrats-Beschluss zur AwSV erleichtert
© bvse-Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung e.V. (26.05.2014)
Mit Erleichterung haben die Verbände BAV, BDE, BDSV, Baustoff Recycling Bayern, BRB, bvse, Deutscher Abbruchverband und VDM die Entscheidung des Bundesrats vom vergangenen Freitag (23.05.2014) aufgenommen, der Beschlussempfehlung des Bundesrats-Umweltausschusses zur Streichung der "Entlastungsregelung" bei festen Gemischen nicht zu folgen.

Klärschlammverwertung: Funktionierendes System nicht zerstören
© bvse-Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung e.V. (01.04.2014)
Der im Koalitionsvertrag vorgesehene Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammausbringung ist in der Entsorgungswirtschaft auf breite Kritik gestoßen. Das wurde auch bei der Podiumsdiskussion mit Vertretern von Branche und Behörden im Rahmen des bvse-Forums Biogene Abfälle in Mainz deutlich.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?